Mi., 22.02.2017

Münsters Haushalt Finanznot: Stadt friert Gelder ein

Im Dezember hat der Rat der Stadt Münster den Haushalt 2017 verabschiedet. 

Münster - In der Kämmerei brennt schon seit Wochen der Baum. Kämmerer Alfons Reinkemeier hat faktisch in Teilbereichen der Stadtverwaltung eine Haushaltssperre verhängt, um eine drohende Haushaltssicherung zu vermeiden. Von Dirk Anger, Klaus Baumeister mehr...

Mi., 22.02.2017

GEW wählt Ulrich Thoden Neuer Vorsitzender lobt Tarifabschluss

Der neue GEW-Stadtverbandsvorstand: Rolf Bernhardt (Kassierer), Fenna Neuborn (stellvertretende Vorsitzende),

Münster - Die Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst und die Schulentwicklung in Münster waren die wichtigsten Themen der Mitgliederversammlung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Der Stadtverband hat zudem einen neuen Vorstand. mehr...


Di., 21.02.2017

Theater will Abonnenten-Rabatte senken, um zur Haushaltssanierung beizutragen Nasa bittet zur Kasse

Für Abonnenten wird in der nächsten Spielzeit jede Vorstellung im Theater Münster im Schnitt fünf Euro teurer.

Münster - Das Theater soll sparen. Die „7. Finanzformel“ sieht Kürzungen von 900.000 Euro in den nächsten vier Jahren vor. Die Abonnenten sollen weniger Vergünstigungen bekommen. Von Gerhard H. Kock mehr...


Di., 21.02.2017

Netzwerk Gesundheitswirtschaft Altenpflege schlägt Alarm

Der Vorstand des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland mit Guido Hilchenbach (l.) und Dr. Thomas Robbers (3.v.l.) sowie Geschäftsführer Johannes Technau stellte bei der Jahreshauptversammlung eine Umfrage zur Altenpflege im Münsterland vor.

Münster - Die Altenpflegeeinrichtungen im Münsterland schlagen Alarm. Pflegekräfte seien immer schwerer zu gewinnen und langfristig zu halten. Das ergab eine Umfrage des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland bei allen 528 Einrichtungen der Altenhilfe in den Kreisen Borken, Coesfeld, Warendorf, Steinfurt sowie in der Stadt Münster, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Netzwerks in Münster vorgestellt wurde. mehr...


Di., 21.02.2017

Störung im 1&1-Versatel-Netz Stundenlang ohne Internet und Telefon

 

Münster - In Münster und Umgebung gab es Montag und Dienstag immer wieder Störungen im 1&1-Versatel-Netz. mehr...


Di., 21.02.2017

Innungsvertreter müssen dem Vergleichsvorschlag zustimmen Feilschen bis zur letzten Minute

Münster - 350 000 Euro soll die Kreishandwerkerschaft (KH) Münster ihrem ehemaligen Hauptgeschäftsführer Bernd Pawelzik als Abfindung zahlen. Außerdem sollen alle gegenseitig erhobenen Vorwürfe nicht aufrechterhalten bleiben. Von Gabriele Hillmoth mehr...


Di., 21.02.2017

Diskussion im Ausschuss Wie sicher ist die Windthorststraße?

 

Münster - Die Statistik ist eindeutig, sagt Dezernent Heuer: Die Windthorststraße ist kein Kriminalitätsschwerpunkt. Dennoch fühlen sich viele Anlieger unsicher. Was kann man dagegen tun? Von Martin Kalitschke mehr...


So funktioniert die MZ-News-App

Wie lade ich die MZ News-Apps aus dem Store herunter?

MZ-App-Download-Teaserbild-Tutorials

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Di., 21.02.2017

Rosenmontagszug Der zweite Versuch

Ex-Prinz Bernard Homann zeigt den Entwurf für seinen Rosenmontagswagen . Am kommenden Sonntag wird das Gefährt in Ottmarsbocholt hergerichtet.

Münster - Am Rosenmontag wird es zwei Prinzenwagen im närrischen Umzug durch Münster geben. Bernard Homann, Tollität in der vergangenen Session, darf noch mal an den Start gehen. Wegen einer Sturmwarnung fiel sein Umzug 2016 aus. Von Helmut P. Etzkorn mehr...

Di., 21.02.2017

Kunstwerk des Monats im Landesmuseum: Albert Renger-Patzsch Möhnesee als Wattenmeer

Wattenlandschaft im ausgelaufenen See (um 1951) heißt die Fotografie von Albert Renger-Patzsch.

Münster - Die Schwarz-Weiß-Fotografie „Wattenlandschaft im ausgelaufenen See“ (um 1951) erinnert auf den ersten Blick an die Nordsee bei Ebbe, zeigt aber den Möhnesee im Kreis Soest. mehr...


Di., 21.02.2017

Neue Überlegungen für den Bahnhof Zwei Etagen Radständer im Tunnel

Fahrradständer, die denen in der Radstation ähneln, sollen im Hamburger Tunnel installiert werden. Entsprechende Überlegungen gibt es bei der Stadt Münster. Die Ständer sollen später in die neue Radstation auf der Bahnhofs-Ostseite umziehen.

Münster - Wohin eigentlich mit den vielen Fahrrädern, wenn auch an der Bahnhofs-Ostseite ein neues Empfangsgebäude gebaut wird? Eine mögliche Antwort: Im Hamburger Tunnel . . . Von Klaus Baumeister mehr...


Mi., 22.02.2017

Großes Sicherheitsaufgebot Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK

Großes Sicherheitsaufgebot : Schalke vor Achtelfinaleinzug gegen PAOK

Schalke will im Europa-League-Rückspiel gegen Saloniki das Achtelfinale perfekt machen. Nach dem 3:0 im Hinspiel lässt Weinzierl personell rotieren. Beim Hochrisikospiel soll ein Polizei-Großaufgebot für Sicherheit sorgen. Von dpa mehr...

Mi., 22.02.2017

Hart, aber herzlich Ehemaliger Fußball-Lehrer Schafstall wird 80

Der VfL Bochum war 2001 die letzte Trainerstation von Rolf Schafstall.

Krefeld (dpa) - Wie so viele Trainer in der höchsten deutschen Spielklasse hat er selbst nie in der Bundesliga gespielt, um dort später an der Seitenlinie doch eine erfolgreiche Karriere hinzulegen: Rolf Schafstall. Von dpa mehr...


Di., 21.02.2017

Heimniederlage Leverkusen vor Achtelfinal-Aus - 2:4 gegen Atlético

Nach der 2:4-Niederlage gegen Atlético Madrid stehen die Spieler von Bayer Leverkusen im heimischen Stadion geknickt auf dem Spielfeld.

Torwart Bernd Leno hatte auf das «Champions-League-Gesicht» seiner Elf gehofft. Die Gruppenphase überstand Bayer Leverkusen ungeschlagen - doch gegen den Vorjahresfinalisten war die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt im Achtelfinal-Hinspiel zeitweise überfordert. Von dpa mehr...


Mi., 22.02.2017

Anspruchsvolle Palme Fischschwanzpalme mag helle Räume

Hell und nicht zu kalt sollte es die Fischschwanzpalme im Zimmer haben.

Die Fischschwanzpalme ist gar nicht so leicht zufriedenzustellen. Wer sich die Pflanze ins Zimmer stellen will, muss drei Bedingungen erfüllen. Von dpa mehr...

Mi., 22.02.2017

Firmenveräußerung Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

Wer als freiwillig Versicherter seinen Betrieb verkauft, muss berücksichtigen, dass der Erlös in die Beitragsbemessung einbezogen wird.

Selbstständige können sich nicht privat und freiwillig gegen den Krankheitsfall versichern. Die Beitragshöhe wird dann nach dem durchschnittlichen Monatsgewinn berechnet. Zu diesem zählt auch der Erlös aus der Betriebsveräußerung. Von dpa mehr...


Mi., 22.02.2017

Zentrale Nummer nutzen Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfällen nötig

Wer am Wochenende krank wird, dem wird über die 116117 geholfen.

Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig klar ist das den meisten Patienten nicht. Von dpa mehr...