Do., 19.01.2017

Selbstständige Lebensführung Nach Unfall: Anspruch auf Haushaltshilfe auch im Alter

Senioren führen oft bis ins hohe Alter noch ein selbstständiges Leben. Brauchen sie nach einem Unfall dabei Hilfe, können sie eine Zusatzrente beanspruchen.

Sind Menschen nach einem Unfall auf Unterstützung im Haushalt angewiesen, können sie eine zusätzliche Rente erhalten. Das gilt auch für Senioren, die älter sind als 75 Jahre. Eine Altersgrenze für diesen Zuschuss gibt es nun nicht mehr. Von dpa mehr...

Mi., 18.01.2017

Gesundheitliche Folgen Stress im Kleinkindalter kann ein Leben lang krank machen

Stress im Kleinkindalter wirkt sich negativ auf das spätere Leben der Person aus.

Nicht nur vernachlässigte Kinder sind Stress ausgesetzt. Auch wenn ein Kind ständig Streit zwischen seinen Eltern erlebt, ist das belastend - und kann weitreichende Folgen für das spätere Leben haben. Betroffene Eltern sollten für sich und ihr Kind Hilfe suchen. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

Beikost fürs Baby Bereit für Brei: Auf diese Signale sollten Eltern achten

Der erste Brei ist für Babys ein wahres Geschmackserlebnis.

Wann ist die richtige Zeit für den ersten Brei? Empfehlungen gibt es viele. Nach dem 4. Monat oder dem ersten halben Jahr. Tatsächlich lässt sich das nicht an einem genauen Termin festmachen. Denn Kinder zeigen von allein, wann es soweit ist. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Allergien vermeiden Schon kleine Kinder dürfen Erdnussbutter essen

Erdnüsse schmecken gut und sind gesund - viele Menschen sind jedoch allergisch. Ein früher Kontakt kann das Allergierisiko senken.

Viele Menschen haben Allergien, die Unverträglichkeit gegen Erdnüsse steht ganz oben auf der Liste. Meistens sind die körperlichen Überreaktionen jedoch vermeidbar, wenn Kinder schon früh mit dem Stoff in Verbindung kommen. Vorsicht ist dennoch angebracht. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Deine, meine, unsere Eltern So gelingt die Familienzusammenführung

Bei einem entspannten Abendessen oder gemeinsamen Kochabend können sich die eigenen Eltern und die des Partners in netter Atmosphäre kennenlernen.

Bei den Eltern des Partners einen guten Eindruck zu hinterlassen, hat man selbst in der Hand. Die Eltern des Partners den eigenen Eltern vorzustellen, ist da schon kniffliger. Aber was, wenn sich Mütter und Väter nicht verstehen? Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Weniger ist mehr Wie Kinder Bescheidenheit lernen

Kinderbücher sind schöne Geschenke zu Weihnachten. Die können auch von den Großeltern unter den Christbaum gelegt werden. oto: Patrick Pleul

Wie vermitteln Eltern ihren Kindern Bescheidenheit? Das ist gar nicht so schwer. Experten raten zu Patenschaften und Projekten. Zu allererst sollten Eltern aber ihr eigenes Verhalten überprüfen. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Im besten Alter Sport hält das Gehirn fitter als Sudokus

Sport hilft im Alter, körperlich fit zu bleiben. Auch das Gehirn profitiert davon.

Um im Kopf fit zu bleiben, sollten Senioren ihn täglich fordern. Das tun viele auch, etwa mit Sudokus oder Kreuzworträtseln. Ein noch wirkungsvolleres Mittel ist jedoch Sport. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Das Gemeinsame im Fremden Wenn Homosexuelle auf Ablehnung stoßen

Das Gemeinsame im Fremden : Wenn Homosexuelle auf Ablehnung stoßen

Diskriminierung ist für viele Menschen Alltag - die Gründe dafür können ganz vielfältig sein. Herkunft, Alter oder auch die sexuelle Orientierung. Besonders schlimm ist es, wenn die eigene Familie oder die Freunde ablehnen, wie und wen man liebt. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Überhitzung droht Bei Baby in der Trage auf ausreichend Luftzufuhr achten

Überhitzung droht : Bei Baby in der Trage auf ausreichend Luftzufuhr achten

Eine Trage für Babys ist praktisch: Das Elternteil ist dem Kind sehr nahe und bekommt jederzeit mit, wenn dem Nachwuchs etwas fehlt. Eine Gefahr besteht jedoch darin, dass das Baby zu wenig Luft bekommt und im schlimmsten Falle überhitzt. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Mehr Zeit zu zweit Geteilte Haushaltsarbeit muss Vorteile bringen

Notwendig und lästig: Gemeinsame Hausarbeit ist ein häufiger Streitfaktor in Beziehungen.

Wäsche waschen, Geschirr spülen, putzen: Die Arbeit im Haushalt ist gerade für Paare oft lästig und sorgt häufig für Streit. Das muss nicht sein: Eine effiziente Verteilung der lästigen Pflichten bringt oft große Vorteile. Von dpa mehr...


Di., 10.01.2017

Skiurlaub für alle Was Eltern beim Wintersport mit Kindern beachten sollten

Die meisten Kinder stehen mit drei Jahren sicher auf Skiern. Auf der Piste sollten sie wasserabweisend, aber nicht zu warm gekleidet sein.

Wer gern Ski fährt, muss darauf mit Kind nicht unbedingt verzichten. Der Urlaub sollte aber gut geplant werden, damit sich die Mädchen und Jungen nicht verletzen - und auch keine Langeweile aufkommt. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Gesundheitliche Schäden drohen Gefährlicher Trend: «Zaubertropfen» für Kleinkinder

Nicht künstlich zum Schlafen bringen: Immer mehr Eltern neigen dazu, ihren Kindern Schlafmittel zu geben. Dies kann abhängig machen und gesundheitliche Schäden nach sich ziehen.

Wissenschaftler und Mediziner warnen vor einem gefährlichen Trend: Immer mehr Eltern geben ihren Kindern Schlafmittel. Dabei sind nicht die Kinder das Problem, mahnt ein Experte. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Büffel, Hund oder Skorpion Internetseiten für Kinder erklären Sternzeichen

Im Planetarium in Hamburg sind die Sternzeichen an die Decke gemalt. Jedes soll für bestimmte Charaktereigenschaften stehen.

Liebenswürdig, eigensinnig oder herrschsüchtig: So kann der Charakter eines Menschen sein. Angeblich wird dieser durch das Geburtsdatum bestimmt. So sehen es die Anhänger der Sternzeichen. Wer mehr darüber wissen will, kann auf verschiedenen Webseiten für Kinder nachlesen. Von dpa mehr...


Fr., 06.01.2017

Wenn es zu viel wird Sich im Alter sozialen Zwängen entziehen

Im Alter eröffnet sich die Möglichkeit, die eigenen Kontakte zu reduzieren und sich hauptsächlich mit den Menschen zu umgeben, die einem wichtig sind.

Kaffeekränzchen und Stammtisch, Familienbesuche und Vereinstreffen: Manchen Menschen wird das im Alter einfach zu viel. Doch wieviel soziale Kontakte sind notwendig und von welchen kann man sich getrost lösen? Von dpa mehr...


Fr., 06.01.2017

Kind geht ins Ausland Eltern dürfen Abschiedsschmerz ruhig zugeben

Geht das Kind für einige Zeit ins Ausland, sollten Eltern ihren Trennungsschmerz nicht verschweigen.

Wenn Jugendliche ihre ersten Erfahrungen im Ausland sammeln, fällt es den Eltern anfangs oft schwer, mit der Trennung umzugehen. Was können sie tun, wenn der Abschiedsschmerz groß ist? Von dpa mehr...


Fr., 06.01.2017

Nervig, aber nützlich Gewöhnung an Zahnprothese braucht Zeit

Auch mit einer Zahnprothese sollten Patienten zweimal im Jahr zur Kontrolle beim Zahnarzt.

Bei den Dritten gilt: Aller Anfang ist schwer. Auch später trägt allerdings wohl kaum jemand seine Zahnprothese richtig gerne. Aber: Es lohnt sich - und mit ein paar Tipps kommt man mit dem Zahnersatz auch etwas besser klar. Von dpa mehr...


Do., 05.01.2017

Nachwuchs-Unterstützung Nicht untertauchen: Schwimmanfänger brauchen Sicherheit

Eltern sollten gerade in der Zeit kurz nach dem Seepferdchen-Abzeichen ihren Nachwuchs im Wasser betreuen.

Das Schwimmenlernen ist ein langer Prozess und ist nicht mit dem Erlangen eines Abzeichens abgeschlossen. Daher sollten Eltern die jungen Schwimmanfänger so mit vielen kleinen Hilfestellungen unterstützen. Von dpa mehr...


Mi., 04.01.2017

Beliebte Namen Mia und Ben sind top, Capucine und Royal Exoten

Der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld sieht an Spielzeugbuchstaben vorbei, die die von ihm als beliebteste Namen des Jahres 2016 ermittelten Namen Mia und Ben bilden.

Nur einmal hat Emma dazwischengefunkt, ansonsten sind Mia und Ben in den Rankings von Hobby-Namensforscher Bielefeld unzertrennlich. Auch für 2016 hat er die beliebtesten Vornamen ermittelt. Die Gesellschaft für deutsche Sprache gab ebenfalls bereits ihre Prognose ab. Von dpa mehr...


Di., 03.01.2017

Tremor Zitternde Hände müssen kein Zeichen für Parkinson sein

Wenn im höheren Alter die Hände zittern, kann das auch an einer Stoffwechselstörung oder an Nervosität liegen.

Im fortgeschrittenen Alter bemerken viele Senioren, dass ihre Hände oft Zittern. Allerdings brauchen sie nicht gleich eine schwere Krankheit zu befürchten. Denn oft liegt der Grund dafür in kleineren Störungen. Von dpa mehr...


Mo., 02.01.2017

Freundlich statt verbissen So ändert man unerwünschtes Verhalten

Wer eine unerwünschte Verhaltensweise ablegen möchte, sollte dabei eine entspannte Haltung einnehmen.

Um gute Vorsätze umzusetzen, muss man meist sein Verhalten zu ändern. Wer jedoch auf Biegen und Brechen seine Schwächen bekämpft, hat damit wenig Erfolg. Besser ist, das Vorhaben relaxt anzugehen. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Familienrecht Kein Kita-Platz: Eltern können Schadenersatz einfordern

Wer für sein Kind keinen Kita-Platz abbekommen hat, kann Klage erheben. Aussicht auf Erfolg hat diese jedoch nur, wenn tatsächlich ein Platz zur Verfügung steht.

Eigentlich gibt es einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz für Kleinkinder. Eigentlich. Doch was, wenn man auf etwas einen Anspruch hat, was einfach nicht vorhanden ist? Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

IW-Studie Jedes zehnte Kind unter drei ohne Kita-Platz

Bundesweit fehlen laut IW-Studie rund 228 000 Kita-Plätze.

In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren, gleichzeitig wollen mehr Eltern möglichst schnell wieder zurück in den Job. Die Nachfrage nach Kita-Plätzen ist daher groß - und kann bei weitem nicht gedeckt werden, wie neue Zahlen zeigen. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Schlafprobleme Keine Entspannung: Nachtschreck und Alpträume bei Kindern

Selig schlummern: Das klappt bei Kindern nicht jede Nacht. Oft hören Alpträume und der Nachtschreck aber von selbst auf.

Nachtschreck und Alpträume halten viele kleine Kinder wach - und damit auch den Rest der Familie. Viel tun können Eltern in beiden Fällen nicht. Mit ein paar Übungen können sie ihr Kind aber gestärkt in die nächste Begegnung mit den Monstern schicken. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Sozialer Hilferuf Ältere Menschen drücken aus Einsamkeit den Notrufknopf

Einsamkeit: Eine Frau steht mit Telefon am Fenster.

Alte Menschen leiden besonders am Jahresende häufig unter Einsamkeit. Das bekommen auch Hilfsdienste wie die Malteser zu spüren - regelmäßig würden Notrufsysteme benutzt, um einfach mal wieder mit einem anderen Menschen zu reden. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Bloß keine Eile Wie Senioren einem Sturz bei Glätte vorbeugen

Wenn Senioren auf schneebedeckten Wegen unterwegs sind, sollten sie Schuhe mit starkem Profil oder Spikes tragen.

Glatte Gehwege erhöhen für jeden das Unfallrisiko. Doch für ältere Menschen ist die Sturzgefahr oft noch größer. Was sie deshalb zu beachten haben, erklärt eine Expertin für Altersmedizin. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen