Fr., 29.09.2017

Kein Ende der Diskrimierung Wo Homosexuelle trotz Ehe für alle schlechter dastehen

Schwule und lesbische Paare müssen ab Oktober nicht mehr sprachlich unromantisch ihre Lebenspartnerschaft eintragen lassen, sondern können heiraten. Doch das ist noch lange kein Ende der Diskriminierung.

«Verliebt, verlobt, verpartnert» - damit ist ab Oktober Schluss. Schwule und lesbische Paare müssen nicht mehr sprachlich unromantisch ihre Lebenspartnerschaft eintragen lassen, sondern können einfach heiraten. Doch das ist noch lange kein Ende der Diskriminierung. Von dpa mehr...

Do., 28.09.2017

Gerichtsurteil Elternteil kann nicht zum Wäschewaschen verpflichtet werden

Wäsche waschen gehört nicht zu den elterlichen Pflichten. So urteilte ein Oberlandesgericht.

Wäsche waschen für das eigene Kind: Was eigentlich nach einer Selbstverständlichkeit klingt, ist gar nicht so normal. Ein Familienvater klagte dagegen und bekam Recht. Von dpa mehr...


Mi., 27.09.2017

Tipp für Angehörige Mit Alzheimer ins Krankenhaus: Vertraute Gegenstände helfen

Familienfotos und andere vertraute Gegenstände helfen Alzheimer-Erkrankten die Zeit im Krankenhaus zu überstehen

Der Krankenhausaufenthalt eines an Alzheimer erkrankten Patienten stresst nicht nur die Angehörigen. Fotos der Kinder und Enkel mitzunehmen hilft. Genauso wie Besuche. Von dpa mehr...


Di., 26.09.2017

Mutismus Zeitweises Verstummen von Kindern ernst nehmen

Wenn Kinder im Untericht nicht sprechen, gelten sie oft als schüchtern. Es kann aber mehr dahinter stecken.

Zu Hause macht ihnen das Sprechen keine Probleme, doch in der Schule bekommen sie kaum einen Ton heraus. Wenn Kinder ein solches Verhalten zeigen, kann dies an einer Angststörung liegen. Betroffene Eltern sollten Hilfe bei einem Kinder- und Jugendpsychiater suchen. Von dpa mehr...


Mo., 25.09.2017

Probleme gemeinsam bewältigen Kindern keine fertigen Lösungen präsentieren

Unterstützung bei Schulaufgaben ist in Ordnung, aber vorsagen sollten Eltern nicht.

Bei Schulaufgaben kommen Kinder nicht immer schnell auf die Lösung. Eltern neigen dann dazu, sie ihnen vorzusagen. Aus pädagogischer Sicht sind jedoch andere Methoden sinnvoller. Von dpa mehr...


Fr., 22.09.2017

Im besten Alter Ausflüge sind kein Qualitätskriterium für Pflegeeinrichtung

Ein strukturierter Alltag ist für pflegebedürftige Menschen wichtiger als Ausflüge.

Kaum jemand gibt wohl gerne seine Eltern in eine Pflegeeinrichtung. Umso froher ist man, wenn diese Ausflüge und Aktionen anbietet. Aber für Qualität steht das nicht unbedingt. Von dpa mehr...


Fr., 22.09.2017

Erziehungs-Tipp Schon kleine Kinder trauern Freunden nach

Wenn der Spielkamerad fehlt, sind oft auch schon kleine Kinder traurig.

Wenn Spielkameraden wegziehen, sind kleine Kinder traurig. Dabei geht es den Kleinen weniger darum, dass der Freund weg ist. Schmerzhaft ist eher eine neue Erkenntnis. Von dpa mehr...


Fr., 22.09.2017

Ein Raum für zwei Wie es mit dem gemeinsamem Kinderzimmer klappt

Neben den gemeinsamen Spielsachen haben Marlene (links) und Florentine (rechts) aber auch jeder eigene Sachen im Kinderzimmer.

Aus Platzgründen ist ein gemeinsames Kinderzimmer oft die einzige Lösung. Wichtig ist dabei, dass jedes Kind einen Rückzugsraum hat. Spätestens in der Pubertät wird ein eigenes Zimmer aber immer wichtiger. Von dpa mehr...


Fr., 22.09.2017

Antriebslosigkeit Wenn das Kind depressiv ist: So können Eltern helfen

Für Eltern ist gar nicht so einfach zu erkennen, ob ihr Kind eine Depression hat. Hält die Traurigkeit aber an, sollten Eltern einen Facharzt einschalten.

Es trifft nicht nur Erwachsene. Auch Kinder und Jugendliche können an Depressionen erkranken. Doch wie helfen Eltern ihrem Nachwuchs am besten? Von dpa mehr...


Do., 21.09.2017

Ermittlung eines Grades Pflegebegutachtung: Was Betroffene wissen müssen

Um den Pflegegrad einer bedürftigen Person zu ermitteln, muss ein Experte zunächst ein Gutachten erstellen. Ausschlaggebend sind dabei die Bereiche Mobilität, geistige und kommunikative Fähigkeiten, Verhalten, Selbstversorgung, Umgang mit Erkrankungen und Belastungen sowie soziale Kontakte.

Diese Änderung gilt seit Anfang dieses Jahres: Statt drei Pflegestufen gibt es nun fünf Pflegegrade. Für deren Ermittlung bedarf es zunächst einer Begutachtung, bei der sechs Bereiche eine besonders große Rolle spielen. Von dpa mehr...


Do., 21.09.2017

Praktische App YouTube Kids: Darauf sollten Eltern achten

Bei Youtube Kids sind die Videos für Kinder gefiltert.

Kinder brauchen Unterhaltung. Die App «YouTube Kids» bietet sie ihnen. In der Auswahl befinden sich nur Inhalte, die sich für die kleinen User eignen. Ein Auge auf das Nutzungsverhalten sollten die Eltern dennoch werfen. Von dpa mehr...


Mi., 20.09.2017

Weltkindertag Wo arme Kinder trotzdem Kind sein dürfen

In die Arche kommen Kinder nicht nur zum Spielen: Sie bekommen hier auch kostenloses Mittagessen, Kleidung und familiäre Strukturen.

Nicht immer können Kinder einfach Kinder sein. In vielen Familien überwiegen materielle Nöte. Der Weltkindertag am 20. September erinnert daran. Ein Blick nach Berlin. Von dpa mehr...


Di., 19.09.2017

Lecker, giftig, nützlich Webseiten für Kinder rund um Pilze

Für Kinder gibt es im Netz rund um Pilze einige spannende Webseiten.

Pilze zu suchen und vor allem zu finden, ist besonders für Kinder eine tolles Erlebnis. Bevor es in den Wald geht, gibt es auch schon im Internet viel über die Knollen zu entdecken. Von dpa mehr...


Mo., 18.09.2017

Haushalt und Begleitung Entlastungsangebote - Pflegebedürftige bekommen Alltagshilfe

Dank einer Betreuerin kommt diese Berliner Seniorin in ihrer Wohnung noch gut zurecht. Für solche Angebote erhalten Pflegebedürftige einen Entlastungsbetrag von bis zu 125 Euro.

Ambulant vor stationär - Pflegebedürftige sollen möglichst lange selbstständig bleiben. Das wird angesichts der alternden Gesellschaft immer wichtiger. Der Pflegemarkt stellt sich gerade darauf ein. Von dpa mehr...


Mo., 18.09.2017

Wechselwirkung bewusst machen In jeder Partnerschaft gibt es «Beziehungssteuern»

Es ist wichtig, sich klarzumachen, ob man mit den Kehrseiten des Partners auf Dauer leben will.

Am Anfang einer Beziehung schätzt man den Partner meist gerade wegen seiner Eigenschaften. Doch mit der Zeit stellt sich heraus, dass diese Stärken auch stören können. Denn alles hat seinen Preis, weiß Diplom-Psychologin Berit Brockhausen. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Feiern im Alter Reif für die Wiesn: Die Oldies kommen

Auch mit dem Gehwagen ist ein Besuch im Hofbräu-Festzelt nicht ausgeschlossen. Jedoch sollten sich die Nutzer auf Kontrollen einstellen.

Das Oktoberfest - eine Partymeile? Seniorenteller sucht man dort jedenfalls vergeblich. Doch die Älteren geben wieder Gas. Wo ist die Wiesn 50 plus, 60 plus und älter? Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Gefahr auf dem Spielplatz Kleinkinder sollten nicht auf Schoß der Eltern rutschen

Wenn Kleinkinder auf dem Schoß ihrer Eltern rutschen, ist das Risiko eines Beinbruchs höher.

Rutschen ist für Kinder meist ein Riesenspaß. Doch manchmal endet er mit Tränen - oder sogar mit einem Bruch. Nicht selten sind daran indirekt die Eltern schuld. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Das digitale Kinderzimmer «Kind+Jugend»-Messe: smarte Helfer rund ums Babybett

Miniland bietet etwa eine Überwachungskamera fürs Kinderzimmer an. Doch diese Geräte sind nicht die einzigen digitalen Produkte auf der Babyausstattermesse «Kind+Jugend».

Die Babyausstattermesse «Kind+Jugend» zeigt, wie weit «digitale Helfer» schon zu den Kleinsten vorrücken. Vom Pulsmess-Söckchen bis zum Bluetooth-Thermometer ist alles dabei. Brauchen Eltern das? Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

ifo Institut Schule digital - was wollen die Deutschen?

91 Prozent der Deutschen möchten, dass weiterführende Schulen Digitalkompetenzen vermitteln.

Lehrer müssen oft immer noch in einen Extraraum mit Computern, wenn sie mit der Klasse online recherchieren wollen. Und viele Schüler erwerben Digitalkenntnisse auf eigene Faust. Die Bundesbürger wünschen sich etwas anderes. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Bertelsmann-Studie Fehlende Konzepte und Technik bremsen digitales Lernen aus

Viele Lehrer und Schulleiter unterstützen das digitale Lernen. Doch nur wenige glauben, dass dieses das Lernergebnis auch verbessern.

Computer und Smartphones im Einsatz in der Schule: Nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung stehen auch immer mehr Lehrer und Schulleiter dem digitalen Lernen positiv gegenüber. Ein Experte aber übt scharfe Kritik. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Erziehungs-Tipps Nagellack für die Kleinsten: Was sollen Eltern erlauben?

Wenn Mama zu Hause die Fingernägel ihrer Tochter lackiert, ist das in Ordnung.

Mädchen machen sich gerne schick. Auch schon mit drei Jahren. Hier ein bisschen Lippenstift, da der Nagellack. «Ist das okay?», fragen sich Eltern. Ein Erziehungsexperte gibt die Antwort. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Familie Kinderwagen im Test - welche Modelle überzeugen?

Familie: Kinderwagen im Test - welche Modelle überzeugen?

Innerhalb der Europäischen Union gehört die deutsche Geburtenrate mit 1,5 Kindern pro Frau zu den Schlusslichtern. Dennoch befindet sie sich im Aufwind, wie das Statistische Bundesamt Wiesbaden im Mai 2017 mitteilte. Bekommen junge Pärchen Nachwuchs, planen sie dessen Erstausstattung, zu der ein Kinderwagen gehört. Da er zu den teuren Anschaffungen zählt, durchdenken die werdenden Eltern ihre Wahl. mehr...


Fr., 15.09.2017

Im besten Alter Lederjacken sind auch im gesetzten Alter noch erlaubt

Auch Best Ager können sich in Lederjacke sehen lassen. US-Musiker Jackson Browne macht darin auch mit über 65 Jahren noch eine gute Figur.

Auch ältere Menschen dürfen mit der Mode gehen. Ob Lederblouson oder Steppjacke - angesagte Kleidungsstücke sind auch für sie nicht tabu. Allerdings sollten die Modelle dezent sein. Von dpa mehr...


Fr., 15.09.2017

Zum Weltalzheimertag Wenn der Vater verschwindet: Wege zum Umgang mit Alzheimer

Annegret Frenzels Vater ist an Alzheimer erkrankt. Als die junge Frau es erfuhr, war sie erst 15. Der Umgang mit der Erkrankung fiel ihr am Anfang schwer.

Am schwersten ist es für die engste Familie: Alzheimer verändert einen Menschen und insbesondere das Leben mit ihm. Eine Tochter erzählt, wie sie die Zeit nach der Diagnose erlebt hat - und wie sie gelernt hat, die Krankheit ihres Vaters zu akzeptieren. Von dpa mehr...


Do., 14.09.2017

Familie 24-Stunden-Pflege zuhause mit liebevollen Fachkräften

Familie: 24-Stunden-Pflege zuhause mit liebevollen Fachkräften

Wenn ein Mensch alt und hilfsbedürftig wird, hat er vor allem einen Wunsch: den Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Dazu ist irgendwann liebevolle und professionelle Unterstützung erforderlich bis hin zu einer 24-Stunden-Pflege. mehr...


126 - 150 von 1785 Beiträgen