Mi., 01.03.2017

Private Altersvorsorge Die Rentenlücke selbst ermitteln

Private Altersvorsorge : Die Rentenlücke selbst ermitteln

Ans Alter denken jüngere Menschen oft ungern. Wer jetzt schon wissen möchte, wie viel er später selbst privat vorsorgen muss, hat dazu mehrere Berechnungsmittel zur Auswahl. Von dpa mehr...

Mi., 01.03.2017

Bei Mobbing Arbeitslosengeld auch ohne Kündigung möglich

Arbeitslosengeld: Auch bei einer nicht erfolgten Kündigung bestehen Ansprüche.

Überraschendes Urteil: Einer Frau wurde Arbeitslosengeld I gewährt, obwohl sie noch in einem Beschäftigungsverhältnis stand. Anscheinend braucht es dafür keine Kündigung. Von dpa mehr...


Di., 28.02.2017

Immobilienkredit Baugeld bleibt billig - Forward-Darlehen kann sich lohnen

Gute Nachricht für Hauskäufer: Die Zinsen für Immobilienkredite bleiben niedrig.

Wer sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen will, kann sich weiter über niedrige Zinsen für den Immobilienkredit freuen. Daran dürfte sich auch in den kommenden Monaten wenig ändern. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Verbraucherzentrale Sachsen Stromanbieter insolvent: Zahlungen nicht einfach einstellen

Dem Stromversorger Care Energy ist das Feuer ausgegangen. Nun wurde ein Insolvenzverfahren eingeleitet. Kunden brauchen sich aber um die Belieferung nicht zu sorgen.

Verbraucher wollen sich auf ihren Stromversorger verlassen können. Doch auch ein Energieanbieter kann in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Was das für seine Kunden bedeutet: Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Daten vom Wetteramt Sturmschaden - Versicherung verlangt Nachweis

Melden Versicherte einen Sturmschaden, müssen sie den Starkwind auch nachweisen. Das geht mit Daten der Wetterämter oder Zeitungsberichten.

Umgestürzte Bäume und freigelegte Dächer: Sturmtief «Thomas» hat in einigen Teilen Deutschlands für Schäden an Häusern und Grundstücken gesorgt. Wer möchte, dass dafür die Versicherung aufkommt, muss die Existenz des Sturmes belegen. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Über 1200 US-Dollar Digitalwährung Bitcoin erreicht neues Rekordhoch

Die Digitalwährung Bitcoin erlebt derzeit einen rasanten Höhenflug an der Börse.

Bei kaum einer Währung geht es so auf und ab wie bei der Digitalwährung Bitcoin. Politische Unsicherheiten in aller Welt und die strenge Kapitalverkehrskontrolle in China verleihen der Kryptowährung nun einen erheblichen Aufwind. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Trotz teurer Medizin Bleiben Krankenkassenbeiträge stabil?

2016 haben die Krankenkassen ein deutliches Plus erwirtschaftet. Versicherte können daher mit stabilen Beiträgen rechnen.

Die Konjunktur lässt nicht nur die Steuern sprudeln, sondern auch die Beitragseinnahmen der Sozialkassen. Für Krankenversicherte bedeutet das: Stabile Beiträge trotz teurerer Medizin. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Händlerpraxis nicht immer sittenwidrig Schmuckverkauf zum doppelten Einkaufspreis

Wer Schmuck erwirbt, muss damit rechnen, dass der Verkaufspreis beim Händler doppelt so hoch wie der Einkaufspreis sein kann.

Schmuck kann teuer sein. Manche nutzen ihn deshalb auch als Wertanlage. Beim Kauf sollten sie aber immer bedenken: Der Händler muss den Schmuck nicht zum Einkaufspreis abgeben, sondern darf einen Aufschlag verlangen. Und der kann durchaus ansehnlich sein. Von dpa mehr...


Do., 23.02.2017

Online-Versandhandel Einkäufe über das Internet boomen wie noch nie

Der Online-Handel wächst. Reisen, Flugtickets oder Konzertkarten werden immer häufiger im Internet gekauft.

Wohin geht der Handel in Deutschland? Ins Internet, wenn man dem Branchenverband der Versandhändler glauben darf. Er verkündet immer höhere Wachstumszahlen und glaubt, dass in 30 Jahren der gesamte Einzelhandel digital sein wird. Von dpa mehr...


Mi., 22.02.2017

Firmenveräußerung Betriebsverkauf erhöht Beiträge für freiwillig Versicherte

Wer als freiwillig Versicherter seinen Betrieb verkauft, muss berücksichtigen, dass der Erlös in die Beitragsbemessung einbezogen wird.

Selbstständige können sich nicht privat und freiwillig gegen den Krankheitsfall versichern. Die Beitragshöhe wird dann nach dem durchschnittlichen Monatsgewinn berechnet. Zu diesem zählt auch der Erlös aus der Betriebsveräußerung. Von dpa mehr...


Mi., 22.02.2017

Reklamationen Reisemängel rügen - Wie Reisende zu ihrem Recht kommen

Nach dem Urlaub müssen Reisende ihre Forderungen beim Reiseveranstalter geltend machen.

Nicht jeder Urlaub verläuft so, wie man erwartet hat. Bei ganz schlechten Erfahrungen sind Preisnachlässe möglich. Darum müssen sich die Betroffenen aktiv kümmern. Von dpa mehr...


Di., 21.02.2017

Rückschlag für Verbraucher BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

Der Bundesgerichtshof hat die Kündigungen gut verzinster Bausparverträge bestätigt.

Bausparer freuten sich bisher über ältere Verträge, die immer noch drei oder vier Prozent Zinsen abwerfen. Anders die Bausparkassen: Sie haben massenhaft Kunden gekündigt. Zu Recht, wie der BGH entschied. Von dpa mehr...


Di., 21.02.2017

Privatanleger Mischfonds sind beliebt - Erträge müssen versteuert werden

Privatanleger : Mischfonds sind beliebt - Erträge müssen versteuert werden

Angesichts niedriger Zinsen bringen Sparbücher und Tagesgeldkonten derzeit kaum Erträge. Geldanleger investieren daher auch in Fonds. Allerdings wollen viele dabei nicht zu viele Risiken eingehen. Von dpa mehr...


Di., 21.02.2017

Geldanlage Umfrage: Sicherheit geht für viele Anleger immer noch vor

Fast die Hälfte aller Befragten legen ihr Geld auf Sparbüchern an.

Bei vielen Sparern liegt das Sparbuch nach wie vor an erster Stelle, wenn es ums Sparen geht. Das zeigt eine Umfrage. Das Ergebnis gibt auch Aufschluss über das Hauptkriterium bei der Geldanlage. Von dpa mehr...


Mo., 20.02.2017

Gericht gibt Kunden Recht Richter kritisieren zu hohe Schlüsseldienst-Rechnung

Fällt die Rechnung eines Schlüsseldienstes zu hoch aus, können Auftraggeber Geld zurückfordern, wie ein Urteil zeigt.

Sich zu Hause auszusperren, ist ärgerlich. Noch ärgerlicher kann es sein, wenn der beauftragte Schlüsseldienst seine Rechnung präsentiert. Denn die ist oft hoch. Allerdings können Kunden unter Umständen einen Teil des Geldes zurückfordern. Von dpa mehr...


Sa., 18.02.2017

«Focus»-Bestseller Top Ten der Ratgeber: Gesund essen, schneller schlank

Jan Becker schafft es mit seiner Devise «Du kannst schlank sein, wenn du willst» unter die beliebtesten Ratgeberbücher.

Mit Spaß und Genuss zur Traumfigur: Mehrere Ratgeber wollen das Geheimnis für dauerhaftes Abnehmen gefunden haben. Mit großem Erfolg, wie die Bestsellerliste beweist. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Strompreis steigt weiter Energiewende-Finanzierung in der Kritik

Die Kosten der Energiewende werden laut Verbraucherschützern ungleich verteilt. Vor allem Haushaltskunden ohne Eigentum müssen bisher zahlen.

Der Strompreis steigt und steigt. Daran sind die Energiewendelasten nicht unschuldig. Sie sollen gerechter verteilt werden und nicht überwiegend Haushaltskunden ohne Eigentum treffen, fordern Verbraucherschützer. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Mindestlohn und Sozialbeiträge Pflegekraft daheim: Privatleute haben Arbeitgeberpflichten

Wer privat eine Pflegekraft einstellt, muss den Mindestlohn und Sozialbeiträge zahlen.

Können sich Angehörige nicht selbst um einen Pflegebedürftigen kümmern, ist eine Pflegeeinrichtung nicht die einzige Lösung. Möglich ist es etwa auch, eine Pflegekraft privat zu beschäftigen. Dabei sollten jedoch gesetzliche Vorgaben eingehalten werden. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Finanzen Energie einsparen kann ganz einfach sein

Finanzen : Energie einsparen kann ganz einfach sein

In der heutigen Zeit ist der Klimawandel so gegenwärtig und spürbar, wie nie zuvor. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, wie gut unser Energieverbrauch ist. Dabei kann Energiesparen eigentlich so einfach sein, wie z.B. mit den neuen innovativen Solaranlagen. mehr...


Fr., 17.02.2017

Finanzen Warum Unternehmen Influencer Marketing als Strategie verfolgen sollten

Finanzen : Warum Unternehmen Influencer Marketing als Strategie verfolgen sollten

Das Thema Influencer Marketing dürfte wohl in den vergangenen 12 Monaten bei Marketern immer mehr an Aufmerksamkeit gewonnen haben. Was in den USA und UK von Unternehmen bereits seit Jahren praktiziert wird, steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. mehr...


Do., 16.02.2017

Kapitalerträge Zeit zahlt sich aus: Wie Sparer vom Zinseszins profitieren

Der Zinseszinseffekt erhöht die Kapitalerträge. Dafür müssen die Anleger aber Zeit mitbringen.

Liegt das ersparte Geld bloß unter dem Kissen, kann es sich nicht vermehren. Dafür muss es schon angelegt werden. Wer auf seine Ersparnisse lange verzichten kann, profitiert sogar zweifach. Von dpa mehr...


Do., 16.02.2017

Finanzen Wer regelmäßig wechselt, der spart viel Geld

Finanzen : Wer regelmäßig wechselt, der spart viel Geld

Regelmäßig ändern sich die Strompreise oder der Telekommunikationsanbieter hat Sonderangebote im Programm. Wer sich langfristig gebunden hat, der hat allen Grund sich zu ärgern. Gut dran sind die Verbraucher, die jährlich die neue Entwicklung studieren und sich nicht langfristig gebunden haben. Mit einem regelmäßigen Vergleich der einzelnen Anbieter ist sparen jedoch möglich. mehr...


Mi., 15.02.2017

Urteil der Woche Eigenes Auto ist kein Beleg für Selbstständigkeit

Eine Firma kann einen Mitarbeiter nicht als selbständig erklären mit der Begründung, dieser nutze sein privates Auto für die Aufträge, urteilte ein Gericht.

Für abhängig beschäftigte Mitarbeiter müssen Arbeitgeber ihren entsprechenden Anteil zur Sozialversicherung erbringen. Eine Mitarbeiterin als selbstständig zu erklären, ist nicht so einfach, wie ein verhandelter Fall zeigt. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Streit mit Nachlassgericht Erbe ausgeschlagen: Entscheidung kann revidiert werden

Wenn jemand ein Erbe ausschlägt, kann er unter Umständen seine Entscheidung später widerrufen. das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

Schlagen Angehörige das Erbe aus, ist dieser Entschluss nicht unwiderruflich. Das Nachlassgericht muss in besonderen Fällen zulassen, dass jemand seine Erklärung korrigiert. Das entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Untersuchungskosten Ärztliche Zweitmeinung: Wann zahlt die Krankenkasse?

Bei geplanten Operationen können Patienten eine ärztliche Zweitmeinung einholen. Die Kosten übernimmt in vielen Fällen die Krankenkasse.

Gerade bei aufwendigen Therapien oder größeren Operationen wollen viele Patienten nicht nur der Meinung eines Arztes vertrauen. Doch wer übernimmt die Kosten für den Besuch bei einem weiteren Spezialisten? Von dpa mehr...


1 - 25 von 1245 Beiträgen