Mo., 17.07.2017

Geld zurückholen «Finanztest» zu Lebensversicherung: Widerspruch lohnt sich

Verbraucher, die eine Lebensversicherung zwischen Mitte 1994 und Ende 2007 abgeschlossen haben, sollten ihren Vertrag prüfen.

Kunden können vielen Lebens- und Rentenversicherungsverträgen noch nach Jahren widersprechen. Voraussetzung: Die Verträge enthalten eine fehlerhafte Belehrung. In diesem Fall ist durchaus noch eine Nachzahlung möglich. Von dpa mehr...

Mo., 17.07.2017

Landesvorwahl beachten Girokarte lässt sich auch im Ausland sperren

Landesvorwahl beachten : Girokarte lässt sich auch im Ausland sperren

Beim Verlust der Girocard oder der Kreditkarte während des Urlaubs ist die Panik groß. Doch auch im Urlaub lässt sich die jeweilige Bankkarte schnell sperren. Elementare Voraussetzung ist jedoch, vorher die Kontodaten zu notieren. Von dpa mehr...


Fr., 14.07.2017

Konditionen-Vergleich Teure Überziehung - Dispozinsen kaum gesunken

Konditionen-Vergleich : Teure Überziehung - Dispozinsen kaum gesunken

Die Leitzinsen der EZB liegen weiterhin bei 0 Prozent. Auf die Höhe der Dispozinsen hat das aber offenbar nur wenig Einfluss, sie sind weiterhin vergleichsweise hoch. Manche Geldinstitute tricksen inzwischen sogar bei der Anpassung. Von dpa mehr...


Fr., 14.07.2017

Keine Erstattung Wann der Versicherungsschutz bei einem Unwetter wegfällt

Bei einem Gewitter treten nicht nur Blitze auf, sondern auch starker Regen. Der kann die Möbel beschädigen.

Nicht immer zahlt die Versicherung Unwetterschäden in der Wohnung. Für beschädigte Möbel, Teppiche und das Parkett müssen Betroffene dann selbst aufkommen. Von dpa mehr...


Fr., 14.07.2017

Finanzen Fachkräftemangel durch emotionale Mitarbeiterbindung entgegenwirken

Finanzen : Fachkräftemangel durch emotionale Mitarbeiterbindung entgegenwirken

Gut ausgebildete, motivierte Mitarbeiter sind für den Erfolg eines Unternehmens essentiell. Doch in Zeiten des Fachkräftemangels und einer Generation, die scheinbar ständig auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen ist, stehen viele Arbeitgeber vor dem Problem, ihre Mitarbeiter zu halten. Das kann man erreichen, indem man Angestellte auch emotional ans Unternehmen bindet. mehr...


Do., 13.07.2017

Streit um Bewertungsreserven Versicherungen dürfen Kursgewinne weitgehend behalten

Lebensversicherungen dürfen den Großteil ihrer Kursgewinne aus Wertpapieranlagen im Unternehmen behalten. Nur einen kleinen Teil müssen sie bei Kündigungen oder beim Ablauf von Versicherungen an Kunden ausschütten.

Viele Lebensversicherungskunden dürften beim Blick auf die Bilanz am Ende der Laufzeit ihres Vertrages enttäuscht sein. Das sorgt für Ärger und beschäftigt die Gerichte. Von dpa mehr...


Do., 13.07.2017

Blick in die Zukunft Ende der Mini-Inflation: Steigen Verbraucherpreise weiter?

Verbraucher können aufatmen: Experten erwarten keine drastischen Preissprünge.

Die Zeiten extrem niedriger Inflationsraten sind vorerst vorbei. Aber noch ist die Teuerung nicht da, wo Währungshüter sie gerne hätten. Was kommt auf Verbraucher in den nächsten Monaten zu? Von dpa mehr...


Do., 13.07.2017

Ausgiebiger Vergleich lohnt Steigen die Zinsen? - Wie Käufer günstige Darlehen finden

Wer ein Haus kaufen möchte, muss meistens vorher ein Kredit aufnehmen.

Wer momentan über einen Immobilienkredit nachdenkt, der sollte vermutlich zeitnah zuschlagen. Auf dem Markt ist ein leichter Trend zur Anhebung der Zinsen zu erkennen. Elementar wichtig bei der Auswahl des Kredits ist ein intensiver Vergleich. Von dpa mehr...


Mi., 12.07.2017

Recht einfach Rentenkonto klären - So können Versicherte Lücken füllen

Verlässlich sind Renteninformationen nur, wenn alle Änderungen im Berufsleben berücksichtigt wurden. Versicherte sollten daher rechtzeitig eine Kontoklärung veranlassen.

Ob Jobwechsel, Elternzeit oder Teilzeitbeschäftigung - im Berufsleben ergeben sich oft einige Veränderungen. Das hat auch Auswirkungen auf den Rentenanspruch. Wichtig ist es daher zu prüfen, ob auch alle Änderungen erfasst wurden. Von dpa mehr...


Mi., 12.07.2017

Wer zahlt die Entschädigung? Gesetzliche Unfallversicherung gilt auch beim Uni-Turnier

Verletzt sich eine Studentin bei einem Turnier der Universität, ist das ein Arbeitsunfall.

Verletzen sich Studenten bei Veranstaltungen der Universität ist das ein Arbeitsunfall. Das hilft auch das Veto der Unfallkasse nichts. Von dpa mehr...


Di., 11.07.2017

Meine, deine, unsere Kinder Nach der Scheidung - Erben in der Patchworkfamilie

Viele Kinder wachsen heute in Patchworkfamilien auf. Wollen die Eltern Ungerechtigkeiten beim Vererben vermeiden, sollten sie besser ein Testament schreiben.

Vater, Mutter, Kinder - solche einfachen Familienkonstellationen sind heute nicht unbedingt mehr die Regel. Patchworkfamilien werden häufiger. Was viele nicht bedenken: Vererben ist in einer solchen Konstellation kompliziert. Es gibt aber eine Lösung. Von dpa mehr...


Di., 11.07.2017

Urteil Kinder pflegen Eltern - Freibetrag bei Erbschaftsteuer

Wer seine Eltern pflegt, darf im Erbfall einen Freibetrag steuerlich geltend machen.

Gute Nachrichten für Kinder, die ihre Eltern gepflegt haben. Sie können bei der Erbschaftsteuer einen Freibetrag geltend machen. Das hat der Bundesfinanzhof entgegen der gängigen Verwaltungspraxis nun entschieden. Von dpa mehr...


Mo., 10.07.2017

Einfache Berechnung möglich Online-Rechner bringt Klarheit über Renteneintritt

Mithilfe eines Online-Rechners können Menschen ihr Renteneintrittsalter ermitteln lassen.

Rund um das Thema Rente gab es in den vergangenen Jahren einige Änderungen und Neuerungen. Daher stellen sich viele Menschen die Frage, wann eigentlich das Renteneintrittsalter erreicht ist? Das lässt sich online ermitteln. Von dpa mehr...


Mo., 10.07.2017

Sicherheit Falle Gitterrost: Eigentümer muss nicht für Sturz haften

Das Oberlandesgericht Schleswig hat entschieden: Eigentümer müssen nicht für jede Stolperfalle haften. Denn auch Passanten müssen die Augen offen halten.

Wer eine Immobilie sein Eigen nennt, muss sich um die Verkehrssicherheit kümmern. Allerdings muss nicht jede Kante glatt geschliffen werden. Denn auch Passanten müssen aufpassen, wo sie hintreten. Von dpa mehr...


Sa., 08.07.2017

«Focus»-Liste Ratgeber-Bestseller: Alexandra Reinwarth wieder ganz oben

Das Buch «Am Arsch vorbei geht auch ein Weg» von Alexandra Reinwarth hat den ersten Platz der Ratgeber-Bestsellerliste zurückerobert.

«Am Arsch vorbei geht auch ein Weg» - mit diesem Titel belegt Alexandra Reinwarth den Spitzenplatz der Ratgeber-Bestseller-Liste. Auf Platz zwei landete «Das Kind in dir muss Heimat finden» von Stefanie Stahl. Von dpa mehr...


Fr., 07.07.2017

Besser informiert Neue Versicherungsregeln: Was bringt das den Verbrauchern?

Wer eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, soll ab Juli 2018 genauere Informationen über den Wert der Police erhalten.

Genauere Angaben über den Wert einer Lebensversicherung, Änderungen bei Restschuldversicherungen - Kunden sollen besser informiert werden. Aus Sicht von Verbraucherschützer greifen die Neuerungen aber zu kurz. Von dpa mehr...


Fr., 07.07.2017

Alles mit einem Klick Abo-Modelle sind bei Online-Kunden beliebt

Im Internet den Wocheneinkauf zu bestellen, erspart Zeit. Mit Abonnements soll das Ganze noch unproblematischer verlaufen.

Windelboxen, Gemüsekisten und Tierfutter - Verbraucher können immer mehr Waren im Abo beziehen. Eine Umfrage macht deutlich: Die Zahl derer, die dieses Angebot nutzen, ist recht groß. Von dpa mehr...


Fr., 07.07.2017

Finanzen Worauf Verbraucher bei der Wahl des Girokontos achten sollten

Finanzen : Worauf Verbraucher bei der Wahl des Girokontos achten sollten

Das gebührenfreie Girokonto – lange war es Standard, heute verlangen immer mehr Banken Gebühren für ihre Leistungen rund um das Girokonto. Wer Kontoführungsgebühren dauerhaft vermeiden will, der kommt um einen ausführlichen Vergleich der verschiedenen Banken nicht herum. Worauf Verbraucher außerdem genauestens achten sollten, verraten wir in diesem Artikel. mehr...


Do., 06.07.2017

Recht der Großeltern Sozialhilfeträger bekommt Taschengeld für Enkel nicht

Auch wenn Opa auf Sozialhilfe angewiesen ist, darf er seiner Enkelin weiter das übliche Taschengeld zahlen.

Taschengeld zahlen nicht immer nur die Eltern. Auch Großeltern öffnen für ihre Enkel mitunter ihre Geldbörse. Dabei gilt: Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen. Und zwar auch für Sozialhilfeträger. Von dpa mehr...


Mi., 05.07.2017

Erbe richtig versteuern Freibetrag für Erbschaften alle zehn Jahre neu nutzen

Damit die Erbschaftssteuer nicht zu viel vom Erbe auffrisst, sollten Begünstigte die Freibeträge prüfen.

Durch die Erbschaftssteuer kann sich ein Erbe erheblich reduzieren. Wer das vermeiden möchte, sollte den Freibetrag richtig ausschöpfen. Wie das geht, erklärt die Stiftung Warentest. Von dpa mehr...


Mi., 05.07.2017

Zum Rathaus oder zum Notar? Wo Dokumente beglaubigt werden können

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Beglaubigungen: die Amtliche und die Öffentliche. Beide sind für bestimmte Anliegen notwendig.

Eine beglaubigte Kopie einer Urkunde ist für bestimmte Angelegenheiten notwendig. Es gibt jedoch zwei unterschiedliche Arten von Beglaubigungen: die Amtliche und die Öffentliche. Worin die Unterschiede bestehen. Von dpa mehr...


Mi., 05.07.2017

Auswirkungen auf Versicherung Krankenschwester über Agentur ist nicht selbstständig

Hat eine Krankenschwester mehrere Arbeitgeber, liegt noch keine Selbstständigkeit vor. Es kommt darauf an, wie stark sie in die betriebliche Organisation des Krankenhauses eingebunden ist.

Krankenschwestern, die über Agenturen in verschiedenen Einrichtungen arbeiten, gelten nicht gleich als Selbstständige. Denn für eine selbstständige Tätigkeit müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Ein Fall aus Heilbronn. Von dpa mehr...


Mi., 05.07.2017

Genaue Zwecke festlegen Wirksamkeit einer testamentarischen Auflage

Genaue Zwecke festlegen : Wirksamkeit einer testamentarischen Auflage

Das eigene Erbe für einen guten Zweck stiften - das ist eine gute Sache, jedoch sollten Erblasser dabei einige Dinge beachten. Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Celle. Von dpa mehr...


Di., 04.07.2017

Urteil Anwalt-Wechsel im Prozess: Mehrkosten werden nicht erstattet

Wer seinen Anwalt während eines laufenden Prozesses wechselt, darf nicht auf Erstattung der Mehrkosten hoffen. Das hat kürzlich das Oberlandesgericht Koblenz entschieden.

Wer mit seinem Anwalt unzufrieden ist, kann ihn wechseln. Während eines laufenden Gerichtsverfahrens sollten Mandanten dabei bedenken: Mehrkosten müssen sie im Zweifel selbst tragen. Von dpa mehr...


Mo., 03.07.2017

Hilfe für Angehörige Vorsorge für Todesfall: Frühzeitig Bankvollmacht erteilen

Vorsorgen für den Trauerfall: Eine frühzeitig erteilte Bankvollmacht kann Angehörigen helfen.

Ein Todesfall ist für Hinterbliebene schwer zu bewältigen. Dazu kommen die Bürokratie und die Organisation der Trauerfeier. Wer rechtzeitig vorsorgt, nimmt ihnen einen Teil der Last ab. Von dpa mehr...


126 - 150 von 311 Beiträgen