Do., 19.01.2017

Umstrittene Medizin Cannabis auf Rezept - Was die Freigabe bedeutet

Cannabis darf künftig als Medizin eingesetzt werden. Ein entsprechendes Gesetz wurde nun vom Bundestag beschlossen.

Für die vielen normalen Konsumenten von Marihuana und Haschisch bringt sie keine Änderungen - für die weit kleinere Gruppe von Schwerkranken aber echte Verbesserungen: die Freigabe von Cannabis als Medizin in Deutschland. Von dpa mehr...

Do., 19.01.2017

Robert Koch Institut Starke Grippewelle: Dringender Appell zur Schutzimpfung

Eine starke Grippewelle hat Deutschland erfasst. Experten raten, sich noch impfen zu lassen.

In Europa breitet sich die Grippe immer mehr aus. Vor allem für ältere Menschen kann die Infektion tötlich sein. Doch zum Impfen ist es noch nicht zu spät, raten Experten. Von dpa mehr...


Do., 19.01.2017

Todesursachenstatistik Jede zweite Frau und jeder vierte Mann werden älter als 85

Frauen haben durchschnittlich eine höhere Lebenserwartung als Männer. Das zeigt die Todesursachenstatistik des Statistischen Bundesamtes.

Deutschland wird alt - sehr viele Menschen erleben inzwischen ihren 80. oder gar 85. Geburtstag. Das Ende eines Lebens bestimmen oft schwer zu bekämpfende Krankheiten: Fast ein Viertel der Menschen, die 2015 starben, erlagen einem Krebsleiden. Von dpa mehr...


Do., 19.01.2017

Trickreiche Füllung Karies-Löcher schließen sich wieder

Sind Kariesbehandlungen bald überflüssig? Durch die Stimulierung von Stammzellen schließen sich Karies-Löcher von selbst, fanden Forscher aus den USA und Japan heraus.

Amalgam kann gesundheitsschädlich sein, Kunststoff-Füllungen sind oft weniger haltbar: Das perfekte Material für Löcher im Zahn gibt es nicht. Forscher tüfteln an einem ganz anderen Weg: der Selbstheilung beschädigter Zähne. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Zweifel an Lehrmeinung Herzchirurg: Infektionen oft Ursache für Arterienverkalkung

Der Herzchirurg Axel Haverich bezweifelt, dass erhöhte Blutfettwerte zu Arteriosklerose führen. Seinen Studien zufolge stammt das Cholesterin von abgestorbenen Zellen.

Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der Medizinischen Hochschule Hannover hat eine neue Theorie zur Entstehung von Arteriosklerose entwickelt. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Gesunder Geist Spazieren gehen gegen den Winterblues

Spaziergänge heben die Stimmung.

Es ist dunkel und kalt - im Winter geht es vielen Menschen psychisch nicht so gut. Für sie hat die Psychologin Julia Arnhold einen Tipp. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Alterssichtigkeit Warum fast jeder irgendwann eine Lesebrille braucht

Wenn die Buchstaben beim Lesen verschwimmen, braucht man eine Lesebrille. Das wird meistens um das 45. Lebensjahr notwendig.

Die Sehkraft wird mit den Jahren immer schwächer. Das gilt für alle Menschen, weshalb jeder ab einem bestimmten Alter eine Lesebrille benötigt. Bestimmte Anzeichen sagen einem, wann es soweit ist. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Kicken gegen Kilos Briten probieren ungewöhnliche Männer-Diät

Beim Diätprogramm «Man v Fat Football» finden sich Männer in Zehnermannschaften zusammen, um mit Hilfe von Fußball abzunehmen.

Wenn britische Pfunde purzeln - das erfolgreichste Programm zum Abnehmen für Männer in Vereinigten Königreich macht die Diät zum Mannschaftssport. Mit im Spiel: Fenchelsalat. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Folgewirkungen Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Selbst eine Rippe, die nur geprellt ist, verursacht starke Schmerzen. Sport sollte man nicht machen, solange die Schmerzen noch akut sind.

Eine angeknackste oder gar gebrochene Rippe tut höllisch weh. «Augen zu und durch» ist dann der falsche Weg. Denn die Verletzung kann schwerwiegende Folgen haben. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

Krankheit mit Folgen Depression macht auch das Herz krank

Männer, die an einer Depression leiden, sind oft auch dem Risiko einer Herzkreislauferkrankung ausgesetzt.

Millionen Menschen leiden daran: Depression gilt als Volkskrankheit. Dabei kann die Seelennot auch aufs Herz schlagen. Eine aktuelle Studie zeigt, wie hoch das Risiko für Männer sein kann. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

Terminservicestellen Wie man einen Termin beim Facharzt bekommt

Terminservicestellen helfen Patienten, innerhalb von vier Wochen einen Termin beim Facharzt zu bekommen.

Wer nach einem Termin beim Facharzt fragt, ist oft mit langen Wartezeiten konfrontiert. Das müssen Patienten aber nicht hinnehmen. Terminservicestellen ermöglichen einen Arztbesuch innerhalb von vier Wochen. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

Psychische Probleme Depressionen vermindern die Leistungsfähigkeit

Wer an Depressionen leidet, kann sich kaum konzentrieren. Die Leistungsfähigkeit ist solchen Phasen sehr gering.

In Deutschland leiden knapp vier Millionen Menschen an Depressionen. Für sie hat die Krankheit negative Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit. Daher sollten sich Betroffene um professionelle Hilfe bemühen. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Zur besseren Übersicht Ab drei Medikamenten vom Arzt einen Plan erstellen lassen

Bei vielen verschiedenen Tabletten kann man schon mal die Übersicht verlieren.

Meist steigt mit dem Alter auch die Anzahl der Medikamente. Gerade Senioren müssen meist verschiedene Tabletten zu sich nehmen. Damit ältere Menschen Dosierung und Tageszeit der Einnahme besser im Blick behalten, steht Patienten ab drei Medikamenten ein Plan zu. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Brennen im Brustkorb Kälte kann einen Herzanfall auslösen

Vorsicht bei Kälte: Menschen mit Herzproblemen sollten im Winter anstrengende Tätigkeiten meiden.

Der Winter ist für viele Menschen eine Belastung. Gerade bei Herproblemen ist in der kalten Jahreszeit Vorsicht angesagt, denn ab einer bestimmten Temperatur läuft die Blutversorgung auf Sparflamme. Einige Anzeichen sind dabei eine deutliche Warnung. Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Sport im Winter Eisige Temperaturen - Wann das Lauftraining zum Risiko wird

Schneewetter muss für Jogger kein Hindernis sein. Doch sinken die Temperaturen unter zehn Grad minus, leidet die Durchblutung.

Wer gewohnt ist, jeden Tag laufen zu gehen, der lässt sich auch vom Winterwetter kaum davon abhalten. Doch sinken die Temperaturen zu tief in den Keller, kann der Sport dem Körper schaden. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Trotz Werbung Zahl der Organspender in Deutschland verharrt auf Tiefstand

Nur wenige Deutsche möchten nach ihrem Tod Organe spenden. Im vergangenen Jahr erklärten sich lediglich 857 Menschen dazu bereit.

Mehr als 10 000 Todkranke stehen auf der Warteliste, doch die Hoffnung auf ein neues Organ ist gering. Denn allen Bemühungen zum Trotz zeigt der Trend bei den Spendern nicht nach oben. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Gesund durch den Winter Solarium unnötig: Gespeichertes Vitamin D reicht aus

Der Körper braucht Sonne. Natürliches Licht im Winter durch den Gang ins Solarium zu ersetzen, schadet mehr, als es nutzt.

Der Mensch braucht Licht und Wärme, auch im Winter. So verlockend der Gedanke vom Sonnetanken im Solarium auch klingt - Experten raten davon ab. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

«Wachsam bleiben» Weniger Masernfälle 2016 - aber noch zu viele

Masern können sehr schwere Folgeerkrankungen hervorrufen. Eine Impfung schützt vor Masern.

2015 war in Deutschland das heftigste Masern-Jahr seit Einführung der Meldepflicht. Hat sich die Lage im vergangenen Jahr gebessert? Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Auszeit für die Gesundheit Tipps zum Antrag für Reha und Kur

Auszeit für die Gesundheit : Tipps zum Antrag für Reha und Kur

Ob nach einem Unfall oder einem längeren Krankenhausaufenthalt - eine Reha hilft Betroffenen, wieder auf die Beine zu kommen. Und eine Kur trägt dazu bei, möglichst lange gesund zu bleiben. Beim Antrag gilt es einiges zu beachten. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Wenn die Stimme versagt Was bei Heiserkeit hilft

Hinter Heiserkeit kann etwa eine Erkältung oder auch Überlastung stecken. Dagegen hilft, viel trinken und die Stimme schonen.

Es kratzt im Hals, die Stimme verändert sich: Im Winter sind viele heiser - häufig eine Begleiterscheinung einer Erkältung. Dahinter kann aber auch eine ernste Erkrankung stecken. Wer länger als drei Wochen heiser ist, sollte die Ursachen abklären lassen. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Auszeit Von Glück und Gesundheit: Trends bei Wellness-Reisen

Auszeit : Von Glück und Gesundheit: Trends bei Wellness-Reisen

Wächst der berufliche Stress, nimmt der Wunsch nach Entspannung und Erholung zu. Dafür bieten sich Reisen natürlich an - kein Wunder also, dass der Megatrend Wellness im Tourismus allgegenwärtig ist. Doch die Bedürfnisse im Wellnessurlaub ändern sich. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Fit im Arbeitsalltag Burn-out vermeiden: Im Job immer wieder Pausen einlegen

Arbeitnehmer sollten hin und wieder eine kurze Pause einlegen. Dadurch schützen sie sich vor einem Burn-out.

Wer überdurchschnittlich viel arbeitet, verausgabt sich. Ein Burn-out ist dann die Folge. Allerdings gibt es Möglichkeiten, seine Entstehung frühzeitig zu erkennen. Von dpa mehr...


Di., 10.01.2017

Auswurf, blaue Lippen, Fieber Wann erkältete Babys zum Arzt sollten

Fieber und Atemprobleme sind Alarmzeichen bei Babys. Eltern sollten mit dem Säugling schnell zum Arzt gehen.

Babys schniefen und husten, wenn sie sich erkältet haben. Das ist im Winter nicht ungewöhnlich. Verweigert ein Säugling aber die Nahrung oder bekommt blaue Lippen, muss er sofort zum Arzt. Es könnte ein gefährliches Virus dahinterstecken. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Wenn's kribbelt und kratzt Wann sich eine aufziehende Erkältung noch abwehren lässt

Heißer Tee tut bei kaltem Wetter nicht nur grundsätzlich gut - er kann auch dabei helfen, eine aufkommende Erkältung noch abzuwehren.

Naht da etwa schon wieder eine Erkältung? Die gute Nachricht ist: Wenn es gerade erst losgeht, kann man selbst noch etwas tun, um die Erkältung aufzuhalten. Ist sie allerdings bereits richtig da, lassen sich nur noch die Symptome eindämmen. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Fluch und Segen zugleich Birkenzucker verursacht in großen Mengen Magen-Darm-Probleme

Birkenzucker kann in großen Mengen zu Magen-Darm-Problemen führen.

Birkenzucker gilt als Ersatz für handelsüblichen Zucker. Trotz seiner geringen Kalorienzahl sollte der auch als Xylit bekannte Süßstoff nicht über eine bestimmte Menge am Tag konsumiert werden. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen