Fr., 15.12.2017

Balance halten Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Laut Arbeitsvertrag müssen nur die wenigsten Arbeitnehmer nach 23:00 Uhr erreichbar sein. Wer dennoch in Bereitschaft bleibt, schwächt sein Wohlbefinden.

Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet der Produktivität. Von dpa mehr...

Fr., 15.12.2017

Tipps und Tricks Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht

Wer in den Mutterschutz geht, behält seinen vollen Urlaubsanspruch.

Der Mutterschutz bringt einige Vorteile mit sich. Für Arbeitnehmerinnen kommt er vor allem beim Urlaubsanspruch zum Tragen. Anders verhält es sich bei der Elternzeit, in der es Einschränkungen geben kann. Von dpa mehr...


Do., 14.12.2017

Stellenangebote Neue Jobs entstehen vor allem im Süden

In Süddeutschland wird es laut Umfrage des Personaldienstleisters Manpower einen starken Zuwachs an neuen Stellen geben.

Im nächsten Jahr steigen die Chancen auf eine neue Stelle. Vor allem in Süddeutschland wollen viele Unternehmen neue Arbeitsplätze schaffen. Nicht so gut sehen die Aussichten in einer anderen Region aus. Von dpa mehr...


Mi., 13.12.2017

Tipp für Nachwuchskräfte Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird

Leistungsdruck am Arbeitsplatz kann anspornend wirken, zu viel Stress behindert aber den Erfolg.

Ehrgeiz und ein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind für Nachwuchskräfte unverzichtbar, um die Karriereleiter aufzusteigen. Zu viel Erwartungsdruck kann allerdings auch zu einem Leistungsabfall führen. Von dpa mehr...


Di., 12.12.2017

Psychosomatische Beschwerden Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Psychosomatische Beschwerden: Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Führungskräfte leiden unter Stress im Job genauso, wie andere Arbeitnehmer - sogar oft mehr, wie eine Untersuchung zeigt. Denn oftmals wird erwartet, dass sie mehr als andere leisten und über ihre eigenen Grenzen hinaus gehen. Von dpa mehr...


Mo., 11.12.2017

Quelle für Ideen Chaos auf dem Schreibtisch fördert die Kreativität

Hinderlich oder förderlich? Durcheinander auf dem Schreibtisch muss keineswegs schlecht für die Arbeit sein.

Speisen, Getränke, Notizzettel und Nippes - bei manchem häufen sich auf dem Schreibtisch eine Menge Dinge an. So kann man doch nicht arbeiten? Doch. In bestimmten Fällen ist das Chaos sogar hilfreich. Von dpa mehr...


Do., 07.12.2017

Ab ins Ausland Für Projekt «Ausbildung Weltweit» bis Mitte Februar bewerben

Mit dem Projekt «Ausbildung Weltweit» können Azubis für einige Wochen oder Monate ins Ausland gehen.

Nicht nur Studenten, auch Azubis möchten Auslandserfahrungen sammeln. Der Traum muss nicht unerfüllt bleiben. Das Projekt «Ausbildung Weltweit» unterstützt sie dabei. Von dpa mehr...


Mi., 06.12.2017

Entspanntere Kinder Expertin: Einsatz von Schulhunden mindert Aggression

Die Schüler der 6c der Gemeinschaftsschule West in Tübingen arbeiten ausgesprochen ruhig. Ein Grund dafür ist Schulhündin Naya.

Schulhunde sollen das Sozialverhalten von Kindern verbessern. Immer öfter sind daher Tiere an der Schule dabei. Von dpa mehr...


Mi., 06.12.2017

Studie Weiterbildung für Mitarbeiter oft mit digitalen Methoden

Weiterbildung ist inzwischen auch digital. Unternehmen nutzen die vorhandenen Möglichkeiten gern. Das zeigt eine Studie.

Deutsche Unternehmer engagieren sich für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Neben klassischen Methoden werden inzwischen auch die digitalen Möglichkeiten rege genutzt. Das geht aus einer Studie hervor. Von dpa mehr...


Di., 05.12.2017

Urteil Fremdenfeindliche Posts: Im Privat-Chat kein Kündigungsgrund

Gespräche in einer privaten Whatsapp-Gruppe fallen unter den Schutz der Privatsphäre.

Der Umgang mit Hetze und Fremdenfeindlichkeit im Netz ist ein viel diskutiertes Thema. Öffentliche Anfeindungen können auch ein Kündigungsgrund sein. Wie ist es jedoch bei privaten Chats? Von dpa mehr...


Mo., 04.12.2017

Umweltfreundlich Die Bio-Verkäuferin: Ohne Verpackung und mit Vertrauen

Keine Verpackung, kein Plastik: Meike Schulzig in ihrem Bio-Supermarkt in Münster.

«Wie arbeiten Sie denn?» - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an eine Bio-Verkäuferin. Von dpa mehr...


Do., 30.11.2017

Passende Grußformel Abschied in E-Mails: «Beste Grüße» gibt es nicht

Besser etwas distanzierter: Vermeintlich niedliche Grußformeln in E-Mails sollten sich Berufstätige lieber sparen.

Viele Berufstätige schreiben jeden Tag Dutzende E-Mails - und wissen trotzdem nicht genau, wie sie sich verabschieden sollen. Immer richtig sind nur zwei Varianten, andere Grußformeln passen nur manchmal. Und bestimmte Grüße sollte man sich auch ganz verkneifen. Von dpa mehr...


Mi., 29.11.2017

Städtevergleich München hat die meisten freien Stellen

Die meisten Stellenangebote gab es in den letzen 12 Monaten in München, Berlin und Hamburg.

Sich in anderen Städten umzuschauen, erhöht oft die Chance auf einen neuen Job. Doch wo gibt es die meisten freien Stellen in Deutschland? Eine Untersuchung gibt Aufschluss. Von dpa mehr...


Di., 28.11.2017

Aktuelle Studie Digitalisierung wird als Chance und Bedrohung empfunden

Viele Arbeitnehmer fürchten die Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung.

Die Digitalisierung hält Einzug in die deutsche Wirtschaft - fast jeder zweite Beschäftigte ist betroffen. Die meisten Unternehmen fordern mehr Tempo und Unterstützung durch die Politik. Viele Arbeitnehmer fürchten aber um ihre Jobs. Von dpa mehr...


Di., 28.11.2017

Warten auf den Rückflug Gestrandet im Urlaub: Was gilt für Arbeitnehmer?

Nichts fliegt mehr: Wer wegen solcher Ausfälle Arbeitstage verpasst, muss mit Lohnkürzungen rechnen - aber nicht mit der Kündigung.

Der Flieger geht nicht - der Urlaub dauert ungewollt länger. Das mag für manchen nett klingen, für Arbeitnehmer kann es aber ein echtes Problem sein. Denn wer nicht rechtzeitig zurückkehrt, bekommt eventuell weniger Lohn. Eine Abmahnung muss man aber nicht fürchten. Von dpa mehr...


Di., 28.11.2017

Kenntnisse in Kommunikation Angehende Manager sollten Methoden für große Gruppen lernen

Wer ein Unternehmen führt und seinen Mitarbeitern mehr Verantwortung überlassen möchte, sollte sich mit Kommunikationsmethoden für große Gruppen auskennen.

Zu einer modernen Unternehmensführung gehört es häufig, Hierarchien abzubauen. Mitarbeiter werden bei Entscheidungen mehr und mehr beteiligt. Manager sollten daher wissen, wie die Kommunikation in großen Gruppen gelingt. Von dpa mehr...


Mo., 27.11.2017

Start in die Ausbildung Abiturienten haben als Azubi eventuell Einstiegsprobleme

Auf dem Bau weht ein anderer Wind als im Gymnasium. Azubis sollten die Verhaltensregeln schnell lernen.

Der Start in die Ausbildung kann für Abiturienten eine Art Kulturschock sein. Das gilt vor allem, wenn sie aus Akademikerfamilien kommen und nur das Gymnasium besucht haben. Von dpa mehr...


Fr., 24.11.2017

Die andere Laufbahn Experte statt Chef: Karriere machen ohne Führungsposition

Wer Karriere als Experte machen möchte, kann weiter rein inhaltlich arbeiten.

Boni und ein schicker Titel: Das muss nicht Vorgesetzten vorbehalten sein. Denn das will nicht jeder werden. Wollen Chefs einen erfahrenen Mitarbeiter dennoch fördern, können sie ihm eine Experten-Laufbahn anbieten. Von dpa mehr...


Do., 23.11.2017

Ausbildungsreport 2017 Küche, Hotel, Friseursalon: Lehre bleibt für viele hart

Die Ausbildung als Frisör hat schlecht abgeschnitten.

«Lehrjahre sind keine Herrenjahre», wird Auszubildenden gerne erwidert, wenn sie sich beklagen. Viele haben aber Grund: von der mangelhaften Prüfungsvorbereitung bis zum Drecksklo in der Berufsschule. Von dpa mehr...


Do., 23.11.2017

Nachtschwärmer Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Handwerk und Kreativität: Nicht nur Cocktail-Klassiker stehen in der Berliner Bar Velvet auf der Karte, auch Eigenkreationen von Barkeeper Ruben Neideck.

«Wie arbeiten Sie denn?» - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an einen Barkeeper. Von dpa mehr...


Do., 23.11.2017

Gesundheitsschutz hat Vorrang Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben

Wollen sich Zahntechniker selbstständig machen, brauchen sie dafür einen Meisterbrief.

Wer einen Zahnersatz anfertigt, darf sich keine Fehler erlauben. Schließlich ist die Produktqualität für das Wohlbefinden des Patienten entscheidend. Daher gilt für selbstständige Zahntechniker auch in Zukunft der Meisterzwang. Das bekräftigt ein Urteil aus Münster. Von dpa mehr...


Mi., 22.11.2017

Mehr Flexibilität Das gilt ab 2018 im Mutterschutz

Schwanger im Büro: Werdende Mütter haben mit dem neuen Mutterschutzgesetz mehr Einfluss darauf, wann und wie sie arbeiten - und sind oft besser geschützt als bisher.

Neue Regelungen für die Nachtarbeit, einheitlicher Schutz für verschiedene Gruppen und mehr Pflichten für die Arbeitgeber: Beim Mutterschutz gibt es 2018 gleich mehrere Neuerungen. Frauen sind damit oft besser geschützt - und haben gleichzeitig mehr Freiheiten. Von dpa mehr...


Mi., 22.11.2017

Kommunikation im Beruf Smiley in der Mail kann echtes Lächeln nicht ersetzen

In einer beruflichen E-Mail vermitteln Smiley-Symbole eher Inkompetenz als Wärme.

In privaten E-Mails kommen Smiley-Symbole gut an. Sie vermitteln Wärme und Verbindlichkeit. Im beruflichen Umfeld haben sie hingegen eine unerwünschte Wirkung, wie aus einer neuen Studie hervorgeht. Von dpa mehr...


Di., 21.11.2017

Größere Streitlust Schlafforscher: Müde Menschen verhandeln schlechter

Bei langen Verhandlungen kann selbst starker Kaffee nicht viel bewirken. Übermüdeten Menschen fehlt es an Konzentration und Erinnerungsvermögen.

Bei schweren Verhandlungen ist oft Audauer gefragt. Doch werden bis spät in die Nacht Gespräche geführt, kommt selten das beste Ergebnis zustande. Schlafforscher erklären, warum das so ist. Von dpa mehr...


Di., 21.11.2017

Arbeiten im Ausland Freiwilligendienst Kulturweit: Bewerben noch bis 1. Dezember

Bis 1. Dezember 2017 können sich junge Erwachsene für den internationalen Freiwilligendienst bewerben.

Der Freiwilligendienst Kulturweit bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich im Bereich Kultur, Bildung und Menschenrechte zu engagieren. Dabei profitieren sie auch von der wichtigen Erfahrung eines Auslandsaufenthalts. Von dpa mehr...


1 - 25 von 258 Beiträgen