Mo., 02.10.2017

Reise Nach einem ungewöhnlich feuchten und kalten Sommer kommt die Wärme zurück nach Schweden

Reise: Nach einem ungewöhnlich feuchten und kalten Sommer kommt die Wärme zurück nach Schweden

Foto: Pixabay

Schweden ist ein Land, das besonders im Sommer von vielen Touristen aus Deutschland besucht wird. Die außergewöhnliche Landeskultur und die einzigartige Natur locken jährlich Hunderttausende von Touristen in das skandinavische Land. Dieses Jahr hat die Tourismusbranche allerdings mit den Wetterbedingungen zu kämpfen gehabt. Da es ungewöhnlich kühl und feucht war, blieben die Touristen aus, oder waren, wenn sich doch ins Land kamen, weniger aktiv und sorgten somit für leere oder schlecht gefüllte Kassen bei all Denjenigen, die direkt oder indirekt vom Tourismus abhängig sind.

Aktuell zeigt das Wetter sich wieder von seiner besseren Seite und es ist, für die Jahreszeit in den nördlichen Breiten in denen Schweden liegt, noch sehr angenehm. Für Kurzentschlossene ist aktuell also noch sehr gutes Wetter, um Urlaub in Schweden zu machen. Zudem sind die Preise für Unterkünfte aufgrund der gesunkenen Nachfrage sehr billig. Ferienwohnungen sind auch in direkter Seelage für um die 50 Euro pro Nacht verfügbar. So kann man direkt an der Ostsee die letzten warmen Tage des Jahres genießen. Auch im Herbst sind in Schweden mehr als 20 °C möglich. Bei diesen Temperaturen lassen sich die beliebten Aktivitäten von Schwedenurlaubern, wie Wandern, Wassersport und Sightseeing sehr angenehm bestreiten.

Großstadt oder Natur pur

Zwar sind besonders die Städte Stockholm und Göteborg mit ihren vielen Museen, Häfen und alten Gebäuden die touristischen Hochburgen, allerdings gibt es auch fernab der Städte schöne Naturreservate und Nationalparks, die eine Reise wert sind. Die geologische Formation Langhammars Sea Stack Field im Norden von Gotland ist sehr beeindruckend. Hier können Jung und Alt auf Rauken herumklettern, die sich innerhalb von Tausenden von Jahren gebildet haben und sehr beeindruckend sind. Sehr beliebt ist auch der Abisko National Park im Nordosten Schwedens. Hier kann man die Seen und die Tundra genießen, Quad- oder Kajaktouren machen oder einfach ausspannen. Besonders empfehlenswert ist die Wanderung auf den Gipfel über Absiko, von dem man einen traumhaften Weitblick hat. Wegen der Lage nahe am nördlichen Polarkreis kann man hier zudem mit etwas Glück die Aurora Borealis, das Nordlicht sehen. Wenn die Lichter nach einer entspannten Wanderung durch die ausgedehnten Kiefernwälder in der Dämmerung sichtbar werden, ist das Glück eines jeden Schwedenurlaubers perfekt. 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5194914?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F