Internet Der richtige Anbieter für den Internetgebrauch

Internet : Der richtige Anbieter für den Internetgebrauch

Die Gewohnheiten des Internetgebrauchs haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Foto: Colourbox.de

Die Nutzung des Internets hat sich in den letzten Jahren rapide gewandelt: Statt dem klassischen Surfen und E-Mail-Verkehr gewinnen nun HD-Streaming und Cloud-Dienste zunehmend an Bedeutung. Wer mit einer langsamen DSL-Leitung online ist, spürt diese Tatsache nun ganz besonders. Dabei ist an immer mehr Wohnorten eine schnelle Verbindung via VDSL möglich, der alte Tarif umfasst diese Leistungen aber in der Regel nicht. In diesem Fall ist ein Anbieterwechsel häufig empfehlenswert.

Verzicht auf Anbieterwechsel: Viele DSL-Kunden zahlen zu viel
Für viele Kunden ist der Anbieterwechsel mit einem Aufwand verbunden, der gerne gescheut wird. Abgesehen vom notwendigen Preisvergleich findet auch eine technische Umstellung des Anschlusses statt, die die Installation neuer Hardware erfordert. In der Folge wird auch einen Anbieterwechsel leider häufig verzichtet. Dabei sorgt der harte Wettbewerb um Neukunden nicht nur für fallende Preise, oft werden gleichzeitig auch bessere Leistungen gewährt. Zu langsames Internet hat in einigen Fällen durchaus einen technischen Hintergrund, weil die Leitung zum eigenen Anschluss keine schnell Übertragung zulässt. Dann ist auch ein Anbieterwechsel wenig hilfreich, weil letztlich alle Provider auf dieselbe Infrastruktur zurückgreifen. Schnelles Internet ist dann aber immer noch auf anderem Wege zu erreichen: Per LTE oder das TV-Kabelnetz lassen sich heute hohe Bandbreiten erzielen.

Günstige Verträge, schnelle Verbindungen
Ob ein Wechsel sinnvoll ist, lässt sich leicht selbst ermitteln. Dabei können einfach die aktuellen Vertragskonditionen mit jenen Angeboten verglichen werden, die sich online finden: Über Portale wie toptarif.de, verivox.de, wechseln.de lassen sich mithilfe der eigenen Vorwahl leicht passende Tarife ausfindig machen. Die Bestimmung der eigenen Lokation ist zum umfassenden Preisvergleich notwendig, weil auf dem Markt auch einige regionale Anbieter operieren. Weiterhin kann die maximale Bandbreite ausgewählt werden. Wird ein neuer DSL-Vertrag abgeschlossen, sind 50 MBit/s (50.000 kbit/s) durchaus empfehlenswert. Bei solch hohen Bandbreiten ist es auch problemlos möglich, beispielsweise mit einem TV-Gerät hochauflösende Inhalte zu streamen und nebenbei in hoher Geschwindigkeit zu surfen. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Bandbreite in Deutschland beträgt zurzeit etwa 8 MBit/s, was vielen Altverträgen und technischen Einschränkungen im ländlichen Raum geschuldet ist. Wer sich über die tatsächlich genutzte Bandbreite nicht im Klaren ist, sollten einmal einen Speedtest durchführen: Im Internet bieten einige Seiten den kostenlosen Geschwindigkeitstest an. Dabei wird eine bestimmte Datenmenge heruntergeladen und die dafür notwendige Zeit gestoppt. Aufgrund der benötigten Dauer können dann Rückschlüsse auf die Verbindungsgeschwindigkeit gezogen werden.

Technische Verfügbarkeit beim Anbieter prüfen
Das Ergebnis eines solchen Preisvergleichs ist eine Auswahl von Angeboten, die zumeist deutlich günstiger sind als der aktuelle Tarif. Viele Anbieter gewähren Neukunden, die von der Konkurrenz gewechselt sind, besondere Konditionen. Außerdem muss bei einem Vertragsabschluss über das Internet keine Provision gezahlt werden, wodurch die Angebote noch einmal etwas attraktiver gestaltet werden können. Weiterhin kann trotz der Preisersparnis häufig auch eine schnellere Leitung genutzt werden. Berücksichtigt werden sollte beim Preisvergleich aber, dass die beworbenen Bandbreiten den Leistungen des Tarifs entsprechen. Es ist immer noch durchaus möglich, dass die gewählte Verbindungsgeschwindigkeit beim gewählten Anschluss technisch nicht verfügbar ist. Sofern ein Tarif ausgewählt wird, findet aber während des Bestellprozesses eine Überprüfung durch den Provider statt, damit die gewünschten Leistungen wirklich erfüllt werden können - und beim Kunden endlich schnelles Internet verfügbar ist.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3387579?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686470%2F