Di., 27.10.2015

Technik Vertrag oder prepaid

Technik : Vertrag oder prepaid

Foto: colourbox.de

Prepaid-Karten bieten Dank der Discountmarken derzeit die günstigsten und flexibelsten Handytarife, die man am Markt findet. Mit Prepaid Tarifen kann man als Wenigtelefonierer sparen. Verträge eignen sich eher für Vieltelefonierer.

Ein Prepaid Handy direkt zur Prepaid Karte dazu

Dazu gibt es bei den Prepaid Anbietern nicht mehr nur reine Prepaidtarife ohne Extras. Im Gegenteil: Fast jeder Prepaid Discounter hat mittlerweile eine ganze Reihe von Optionen und Prepaid Flatrates mit im Angebot. Damit können Prepaidkarten inzwischen problemlos auch im Datenbereich mitspielen und eignen sich daher auch für die Nutzung mit Smartphones. Prepaid bedeutet Aufladung. Wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist, muss dieses erst aufgeladen werden, bevor wieder jemand angerufen werden kann.

Die Arten der Aufladung sind verschieden. Je nach Anbieter kann das Guthaben per Bankeinzug am Bankautomaten geladen werden, aber auch durch den Verkauf eines Codes im Einzelhandel. Die Arten der Aufladung sind dabei je nach Anbieter und Netz verschieden: Aufladung per Bankeinzug bieten aber mittlerweile die meisten Anbieter an. Bei den Netzbetreibern gibt es dazu noch die Aufladekarten, die man an Tankstellen und in Supermärkten kaufen kann. Viele Karten sind auch an den Bankautomaten nachladbar. Generell kann man sagen, dass Prepaid-Tarife für Wenigtelefonierer in den meisten Fällen die bessere Wahl darstellen.

Unbedingt Konditionen vergleichen

Daher sollten bei der Auswahl des besten Prepaid-Tarifes unbedingt einige Konditionen verglichen werden. Möglich ist das beispielsweise bei prepaidvergleich24. Bei der Auswahl des richtigen Prepaid Tarifs sollte nicht nur der Preis der Simkarte eine Rolle spielen. Viel wichtiger bei einem guten Tarif sind die Konditionen für Gespräche, SMS und Datenverbindungen. Die meisten Prepaid Anbieter unterscheiden sich in diesem Bereich kaum noch, daher sollte man bei der Auswahl auch zusätzliche Optionen und den Kundenservice beachten. Gerade im Servicebereich sind kostenlose Kontaktmöglichkeiten wichtig, um bei Problemen nicht noch Geld für die Hilfe bezahlen zu müssen.

Der Vertrag:

Besonders für Vieltelefonierer sind allerdings Verträge die bessere Wahl. Dazu gibt es das Handy meistens bis zu 70 % unter Ladenpreis zum Vertrag dazu. Allerdings ist es sehr schwierig bei den Tarifangeboten den Überblick zu behalten und ehe man sich versieht, ist die Kündigungsfrist abgelaufen und der Vertrag verlängert sich um eine lange Zeit, meist sogar zu höheren Kosten.

Was nimmt der Verbraucher?

Verbraucher sollten sich Gedanken darüber machen, wofür sie ihr Smartphone am häufigsten nutzen. Gebrauchen Sie es ständig und in unüberschaubarer Menge bietet sich ein Vertrag mit einer Flatrate an. Wenn Sie eher flexibel sein möchten und schnell auf Marktänderungen reagieren möchten und Sie die Menge ihres Verbrauchs überblicken können bietet sich ein Prepaid-Tarif an.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3591556?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686470%2F