Di., 10.01.2017

Technik Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker – Vor- und Nachteile beider Technologien

Technik : Tintenstrahldrucker vs. Laserdrucker –  Vor- und Nachteile beider Technologien

Foto: Andrey Popov/ Shutterstock

Wer sich einen neuen Drucker anschaffen möchte, muss sich zunächst einmal einen Überblick über die verschiedenen Druckertechnologien verschaffen, die überhaupt auf dem Markt erhältlich sind. Laser- und Tintenstrahldrucker sind in diesem breiten Angebotsspektrum nach wie vor am häufigsten vertreten. Welches Gerät sich am besten für welchen Einsatzbereich eignet – sei es für den privaten Heimgebrauch oder für den Bürobedarf – erläutern wir im folgenden Beitrag.

Laserdrucker

Ein Laserdrucker zeichnet sich im Gegensatz zum Tintenstrahldrucker durch etwas höhere Anschaffungskosten aus. Im Gegenzug fallen jedoch die laufenden Druckkosten deutlich niedriger aus, weshalb sich die äußerst langlebigen Druckermodelle ideal für private Vieldrucker oder den Einsatz in kleineren Unternehmen eignet. Außerdem punktet ein Laserdrucker mit einer sehr hohen Druckgeschwindigkeit von bis zu einer Seite pro Sekunde. Insbesondere wenn es darum geht, Text-Dokumente und Grafiken zu drucken, erzielen Laserdrucker qualitativ hochwertige Druckergebnisse im Hinblick auf Schriftrandschärfe und Farbtiefe.

Weiterhin bieten Laserdrucker den entscheidenden Vorteil, dass ihre Ausdrucke sofort auf dem Papier fixiert, wischfest, UV-beständig und feuchtigkeitsresistent sind. Zwar kosten Toner im Schnitt etwas mehr als Tintenpatronen, allerdings sind sie wesentlich langlebiger als Tintenpatronen und müssen viel seltener ausgewechselt werden. Anwender können kostengünstige Toner, mit denen sie gestochen scharfe Druckergebnisse erzielen, bei Anbietern wie diesem nachbestellen.

Tintenstrahldrucker

Im Gegensatz zu einem Laserdrucker ist ein Tintenstrahldrucker wesentlich günstiger in der Anschaffung. Allerdings sollte man beim Kauf eines solchen Druckermodells im Hinterkopf behalten, dass Patronen für Tintendrucker auf Dauer teurer sind. Für private Heimanwender, die weniger als 500 Seiten im Jahr drucken, halten sich die Kosten für Tintenpatronen allerdings in Grenzen. Bei Vieldruckern könnte hier hingegen über das Jahr eine größere Summe zusammenkommen.

Ein weiterer Vorteil des Tintenstrahldruckers: Er ist unschlagbar, was Fotodrucke anbelangt. Laserdrucker kommen an diese Qualität bislang noch nicht heran. Hinzu kommt, dass Tintenstrahldrucker sogar Spezialpapier und DVD-Rohlinge bedrucken können. Leider ist die Tinte von Tintenstrahldruckern in der Regel aber nicht UV-beständig, wodurch Dokumente schneller verblassen. Darüber hinaus besteht bei Tintenpatronen die Gefahr, dass ihre Druckköpfe mit der Zeit austrocknen, wenn der Drucker nicht regelmäßig gewartet wird.

yod370-shutterstock
Foto: yod370/ Shutterstock

Vor- und Nachteile im Überblick

Tintenstrahldrucker Laserdrucker

+ Anschaffungskosten verhältnismäßig günstig

+ Besonders gut für qualitativ hochwertige Fotodrucke geeignet

+ Ebenfalls Spezialpapier und CDs sind bedruckbar

+ Sehr hohe Qualität im Dokumenten- und Grafikdruck

+ Hohe Druckgeschwindigkeit

+ Wischfeste und UV-beständige Ausdrucke

+ Druckkosten sind sehr niedrig

+ Lange Lebensdauer

- Druckgeschwindigkeit fällt eher langsam aus

- Ausdrucke sind nicht UV-beständig

- Gefahr des Eintrocknens der Druckköpfe

- Höhere Druckkosten

- Kürzere Lebensdauer

- Anschaffungskosten fallen etwas höher aus

- Ergebnisse im Fotodruck sind etwas schlechter

- Feinstaubbelastung durch Toner

Fazit

Wenn man einen Drucker in erster Linie dafür nutzt, um privat Fotos zu drucken, ist grundsätzlich ein Tintenstrahldrucker die bessere Wahl. Laserdrucker werden im Bereich des Fotodrucks zwar immer besser, allerdings reicht ihre Qualität immer noch nicht ganz an die eines Tintendruckers heran. Sucht man hingegen vielmehr nach einem besonders wirtschaftlichen Druckermodell für das eigene Büro, liegt man mit einem Laserdrucker richtig. Er wird sehr häufig in Firmen eingesetzt, da er sich durch geringe Seiten- und Wartungskosten auszeichnet. Grundsätzlich halten sich die Vor- und Nachteile beider Technologien aber in etwa die Waage, so dass es am Ende auch immer eine individuelle Entscheidung ist, welches Modell den eigenen Ansprüchen am besten gerecht wird.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4550067?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686470%2F