Mi., 01.03.2017

Beliebte Pflanze Länger frisch: Pflegetipps für Tulpen in der Vase

Damit Tulpen nicht schnell verwelken, muss man sie richtig pflegen.

Die üblichen Tipps, wie man Tulpen lange frisch hält, sind allgemein bekannt: Wasser regelmäßig wechseln, Stiele noch mal anschneiden. Doch: Wer das mit der Schere macht oder zu viel Wasser in die Vase gibt, lässt Tulpen sogar schneller verderben. Von dpa mehr...

Di., 28.02.2017

Gefährlicher Befall Misteln zum Winterende aus Obstbäumen schneiden

Misteln in Obstbäumen zapfen deren Leitungsbahnen an und entziehen Wasser und Nährsalze. Im späten Winter sollten sie daher großzügig aus den Gehölzen herausgeschnitten werden.

In einigen Teilen Deutschlands sind Misteln auf Obstbäumen inzwischen so verbreitet, dass Experten darin eine Gefahr für Streuobst-Bestände sehen. Um ihre Bäume zu retten, sollten Hobbygärtner nun zum Ende des Winters zur Schere greifen und betroffene Äste stark stutzen. Von dpa mehr...


Mo., 27.02.2017

Diva unter den Blumen Bromelie erblüht nur ein einziges Mal

Die Bromelie bildet nur einmal so eine prächtige Blüte. Danach gedeihen am Stängel neuen Triebe, der Nachwuchs.

Diese exotische Pflanze ist ein Blickfang in jedem Zimmer - die Bromelie. Sie blüht in Orange-, Rot- oder Gelbtönen. Anhand ihrer Blätter erkennt man schon, dass sie zur Familie der Ananasgewächse gehört. Aber noch etwas macht sie ganz besonders. Von dpa mehr...


Fr., 24.02.2017

Tierschutz Verbot: Sträucher und Hecken ab 1. März nicht mehr roden

Wer seine Hecke loswerden möchte, muss sich beeilen. Ab dem 1. März ist etwa das Roden von Sträuchern und Hecken verboten.

Dichte Hecken und Sträucher sind manchem Hobbygärtner ein Dorn im Auge. Wer sein wucherndes Gestrüpp mit radikalen Methoden beseitgien will, muss sich beeilen. Ab dem 1. März drohen Bußgelder. Von dpa mehr...


Do., 23.02.2017

Kleine Blühwunder Elfenspiegel schon zum Winterende aussäen

Die bunte Blütenpracht des Elfenspiegels hält sich den ganzen Sommer über.

Weiß, Gelb, Orange, Rosa oder Rot: So schön erblüht der Elfenspiegel. Wer sich diese Schönheit nicht entgehen lassen will, sollte sie jetzt aussäen. Wichtig: Auf die richtige Temperatur achten. Von dpa mehr...


Do., 23.02.2017

Gartenmythen erklärt Rosen zur Forsythienblüte zurückschneiden?

Der Rückschnitt der Rosen sollte ungefähr zur Zeit der Forsythienblüte erfolgen. Früher könnten die Rosen sonst Frostschäden erleiden.

Die Natur hat ihre eigenen Regeln. Und auch ihren eigenen Kalender. Daraus sind alte Garten-Regeln entstanden. Ein Beispiel: Die Rosen werden zur Forsythienblüte geschnitten. Sollten sich Gärtner wirklich daran halten? Von dpa mehr...


Mi., 22.02.2017

Anspruchsvolle Palme Fischschwanzpalme mag helle Räume

Hell und nicht zu kalt sollte es die Fischschwanzpalme im Zimmer haben.

Die Fischschwanzpalme ist gar nicht so leicht zufriedenzustellen. Wer sich die Pflanze ins Zimmer stellen will, muss drei Bedingungen erfüllen. Von dpa mehr...


Di., 21.02.2017

Pflanzen mögen es warm Erdbeeren ab Februar mit Vlies bedecken

Erdbeeren mögen es bei frostigen Temperaturen warm, dann wachsen sie besser. Daniel Bockwoldt/dpa

Gartenfreunde sollten speziell bei Erdbeeren auf die Wettervorhersage achten. Eine wärmende Vliesdecke gegen den Frost begünstigt ein schnelleres Wachstum. Von dpa mehr...


Mo., 20.02.2017

Mediterrane Nutzpflanze Feigenbaum nicht zu stark zurückschneiden

Damit Feigenbäume im Sommer viele Früchte tragen, sollten im Februar alte Triebe entfernt werden.

Man kennt sie aus dem Mittelmeerraum: die Feigenbäume. Doch auch hierzulande finden sie immer öfter einen Platz im Garten. Damit sie im Sommer viele Früchte tragen, brauchen sie im Februar etwas Pflege. Von dpa mehr...


Fr., 17.02.2017

Schäden vorbeugen Blauregen noch im Februar zurückschneiden

Wuchs und Blüte des Blauregen (Glyzinie) sind oft so üppig, dass sein Klettergerüst einstürzt.

Bevor er sich im Frühjahr in seiner blauvioletten Blütenpracht zeigt, braucht der Blauregen einen gründlichen Schnitt. Andernfalls kann die Kletterpflanze Schäden am Haus verursachen. Tipps dazu finden Hobbygärtner auf der Webseite «mein-schoener-garten.de». Von dpa mehr...


Do., 16.02.2017

Gartenmythen erklärt Dürfen manche Samen nicht mit Erde bedeckt werden?

Beim Säen sollte man zwischen Licht- und Dunkelkeimern unterscheiden. Entsprechende Hinweise stehen auf den Samentüten.

Leidenschaftliche Gärtner lieben Samentüten. Sie können es kaum erwarten zu säen. Doch einige Hinweise auf den Verprackungen verwirren. Dazu gehört der Tipp: Die Samen nicht mit Erde bedecken. Von dpa mehr...


Do., 16.02.2017

Schnell wachsender Strauch Bauernjasmin lässt sich im Februar noch schneiden

Die Blüten des Bauernjasmins verströmen einen intensiven schweren Duft.

Dieser Strauch ist eine Bereicherung für den Garten: Denn der Bauernjasmin duftet verführerisch. Dazu ist er pflegeleicht. Ein Schnitt muss aber sein, am besten zum Winterende. Von dpa mehr...


Mi., 15.02.2017

Tipp für Hobbygärtner Gelbe und Rote Hartriegel-Zweige im Frühling zurückschneiden

Der Sibirische Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica') sollte im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Die Zweige des Hartriegels leuchten in roten oder gelben Farben. Sollte dies nicht mehr der Fall sein, steht ein Rückschnitt des Strauches an. Gärtner sollten sich das Kürzen der Äste am besten für das Frühjahr vornehmen. Von dpa mehr...


Di., 14.02.2017

Spätfröste abwarten Küchenkräuter bis etwa Mitte Mai im Haus lassen

Weil sie keinen Frost vertragen, sollten Kräuter im Topf noch bis Mai im Haus bleiben.

Während sie in der Küche oft nur Platz wegnehmen, sind Kräutertöpfe auf dem Balkon oder auf dem Fenstersims ein willkommener Grünspender. Hobbygärtner sollten die Gewürzpflanzen jedoch nicht zu früh nach draußen bringen. Von dpa mehr...


Mo., 13.02.2017

Honigtau im Wintergarten Klebender Boden um die Pflanze deutet auf Läuse hin

Wenn im Wintergarten der Boden um die Pflanzen herum klebt, ist das ein Hinweis auf Blatt-, Napfschild- oder Wollläuse. Denn diese scheiden die zuckrige Substanz «Honigtau» aus.

Wenn Hobby-Gärtner in ihrem Wintergarten auf dem Boden eine klebrige Masse vorfinden, ist das kein gutes Zeichen. Denn meistens sind Läuse dafür verantwortlich. In solchen Situationen muss schnell gehandelt werden. Von dpa mehr...


Fr., 10.02.2017

Perfektes Mähen Test mit Rasenrobotern zeigt Schwachstellen

Zehn Rasenroboter hat die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» gemeinsam mit dem Tüv Rheinland getestet (Ausgabe März 2017).

Selbstständig arbeitende Rasenroboter werden immer beliebter. Doch sie können die Arbeit nur sauber verrichten, wenn ihre Begrenzungsdrähte richtig verlegt sind. Ein Test der Zeitschrift «Selbst ist der Mann» zeigt die Schwachstellen. Von dpa mehr...


Do., 09.02.2017

Gartenmythen erklär Brauchen alle neu gepflanzten Bäume eine Stütze?

Neu gepflanzte junge Bäume brauchen in der ersten Zeit eine Stütze.

Wer einen neuen Baum pflanzt, muss viele Dinge beachten. Unter anderem ist es empfehlenswert, neben dem Baum einen Pfahl zur besseren Standfestigkeit anzubringen. Oder ist dies nur ein Mythos? Von dpa mehr...


Do., 09.02.2017

Kühler Standort bevorzugt Becher-Primel bringt einen langen Frühling

Becher-Primeln blühen den ganzen Sommer über.

Aktuell ist noch Winter: Schnee, Eis und kalte Temperaturen prägen das Gesamtbild. Wer sich dennoch ein Frühlingsgefühl in das eigene Zuhause holen will, tut sich mit Becher-Primeln eine Freude - besonders wegen der pflegeleichten Handhabung. Von dpa mehr...


Mi., 08.02.2017

Frühjahrsblumen Sternmagnolie wächst in Rhododendron-Erde besser

Sie blühen für gewöhnlich im März, doch schon früher im Jahr lässt sich die Sternmagnolie gut pflanzen.

Wer auch im Winter nicht untätig sein will, kann im Garten schon mal für den Frühling planen. Denn manche Gattungen wie die Magnolie lassen sich mit der richtigen Pflege jetzt prima pflanzen. Von dpa mehr...


Di., 07.02.2017

Insektenflut Gießen erschreckt Tierchen: Wurzeln der Zimmerpflanze faulen

Auf den ersten Blick ist es Zimmerpflanzen oft nicht anzumerken. Doch beim Gießen springen plötzlich Insekten umher, die die Wurzeln befallen haben. Jetzt hilft nur noch Umtopfen.

Igitt, Schädlinge in der Topfpflanze! Springen beim Gießen Massen von kleinen Tierchen auf, sollte man nicht in Panik verfallen. Sie selbst sind kein Problem. Und am Befall mit Springschwänzen ist der Hobbygärtner selbst schuld. Er hat die Pflanze zu gut gegossen. Von dpa mehr...


Mo., 06.02.2017

Pflanzenpflege Schneeheide erst ab Frühlingsbeginn wieder düngen

Das Ende des Winters bringt ihr nicht das Aus: Die Schneeheide blüht bis in den Mai hinein.

Viele Pflanzen brauchen im Winter eine reichhaltige Nährstoffdosis. Das gilt jedoch nicht für die Schneeheide. Deswegen sollten sich Hobby-Gärtner beim Düngen zurückhalten. Von dpa mehr...


Fr., 03.02.2017

Schutzmaßnahme Weißanstrich mit Quarzsand schützt Obstbäume vor Wildtieren

Kaninchen knabbern gerne an der Rinde von Apfelbäumen.

Obstbäume leben gefährlich. Denn einige Wildtiere knabbern gerne an ihrer Rinde, wenn sie Hunger verspüren. Mit einem wirkungsvollen Trick können Hobby-Gärtner sie davon Trick abhalten. Von dpa mehr...


Do., 02.02.2017

Unkraut-Wachstum vermeiden Soll man Gartenbeete vor der Wachstumsperiode umgraben?

In seinem Buch «Gelassen gärtnern» widmet sich Charles Dowding 99 Gartenmythen.

Schon bald beginnt der Frühling, und viele Hobbygärtner werden wieder ihre Beete umgraben. Allerdings handeln sie sich damit neue Probleme ein. Welche Strategie besser ist, erklärt ein englischer Experte. Von dpa mehr...


Do., 02.02.2017

Betula utilis Himalaya-Birke in Heidegärten setzen

Die weiße Rinde von Birken bilden einen schönen Kontrast zum Heidekraut - wie hier in der Reicherskreuzer Heide in Brandenburg.

Aufgrund ihrer schneeweißen Rinde ist die Himalaya-Birke ein Hingucker. Deswegen verleiht sie auch im Frühling oder Sommer ein Wintergefühl. In manchen Gärten kommt sie aber besonders gut zur Geltung. Von dpa mehr...


Mi., 01.02.2017

Poröser Behälter Pflanzen in Stein-Töpfen häufiger gießen

Steintöpfe nehmen Gießwasser auf, deshalb brauchen die Pflanzen darin etwas mehr Wasser als üblich.

Stein-Töpfe mit Pflanzen schaffen eine natürliche Atmosphäre in der Wohnung. Und auch die Pflanzen fühlen sich darin sehr wohl. Jedoch benötigen sie mehr Wasser als in anderen Töpfen. Von dpa mehr...


1 - 25 von 661 Beiträgen