Do., 19.01.2017

Gartenmythen erklärt Soll man die Rinde von Bäumen im Winter weiß anstreichen?

Ein weißer Anstrich des Baumstamms schützt die Rinde vor dem Aufplatzen bei schwankenden Temperaturen.

Nachts Schnee und Frost, morgens wieder Sonne und Plusgrade - auch für Bäume sind Temperaturschwankungen im Winter belastend. Aber hilft es tatsächlich, der Rinde einen weißen Anstrich zu verpassen? Von dpa mehr...

Do., 19.01.2017

Sommer im Winter Zimmercalla erblüht im Januar

Die Calla (oben links) braucht viel Licht, verträgt aber keine direkte Sonneneinstrahlung.

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch ist sie nicht ganz pflegeleicht. Von dpa mehr...


Mi., 18.01.2017

Aufgabe im Winter Kugelige Laubbäume zum Winterende auslichten

Hobbygärtner kümmern sich am besten noch im Winter um den Schnitt, wenn der Baum im Sommer wieder eine runde Gestalt annehmen soll.

Wer die Form eines Baumes nicht dem natürlichen Wuchs überlassen möchte, sollte jetzt zur Baumschere greifen. Sind die Äste noch ohne Laub, lässt sich die Krone am besten stutzen. Von dpa mehr...


Di., 17.01.2017

1,5 Meter Abstand zu viel Lichtbedarf: Pflanzen nah ans Fenster stellen

Zimmerpflanzen brauchen ausreichend Tageslicht. Wenn der Standort zu dunkel ist, können spezielle Pflanzenlampen helfen.

Pflanzen gedeihen prächtig mit ausreichend Licht. Das genügt schon mit 1,5 Meter Abstand zum Fenster nicht mehr. Wer keinen helleren Standort nutzen kann, sollte bei der Auswahl der Pflanzen besonders sorgfältig sein oder spezielle Leuchten aufstellen. Von dpa mehr...


Mo., 16.01.2017

Kontraproduktives Handeln Schnee im Garten: Das können die Hobbygärtner falsch machen

Weiße Pracht: Schnee macht vielen Pflanzen im Garten nichts aus.

Bonn (dpa/tmn) - Die Natur hält dicken Schneefall schon aus. Was sie aber in manchen Fällen nicht verträgt, ist das Eingreifen des besorgten Hobbygärtners. Drei Dinge, worauf er achten sollte: Von dpa mehr...


Fr., 13.01.2017

Hilfe bei Pflanzenwunden Baumtriebe zur Heilung möglichst früh entfernen:

Konkurrenz in der Baumkrone: Überflüssige Triebe sollten möglichs früh entfernt werden.

Konkurrenz im Pflanzenreich? Ja, auch das gibt es. Bei Bäumen können zwei nebeneinander sprießende Triebe problematisch sein - es gilt daher, einen trieb frühzeitig zu entfernen. Dabei gilt es, einige Details zu beachten. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Gartenmythen erklärt Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Je dicker die Schneeschicht, desto besser: Denn diese schützt Pflanzen vor der kalten Luft.

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht erfrieren lassen. Die Antwort klingt erstmal verwirrend. Von dpa mehr...


Do., 12.01.2017

Süßer Geruch im Haus Chinesische Winterblüte: Blüten duften nach Vanille

Die Chinesische Winterblüte ist ein Duftstrauch. Die Blüten verströmen einen Vanille-Duft.

Vanille-Aroma erzeugt gute Laune. Wer seiner Seele auf natürliche Weise schmeicheln möchte, sollte sich ein paar Zweige der Chinesischen Winterblüte ins Haus holen. Von dpa mehr...


Mi., 11.01.2017

Richtigen Standort finden Christrose erst nach Blüte in den Garten setzen

Christrosen bleiben noch im Haus. Sie sollten erst im März in den Garten gepflanzt werden.

Die Christrose blüht, wenn es draußen trist und kalt ist. Im Winter erfreut sie die Menschen als Zimmerpflanze mit weißen, rosafarbenen oder gelben Blüten. Später kann sie in den Boden gepflanzt werden. Der sollte aber die richtige Qualität aufweisen. Von dpa mehr...


Di., 10.01.2017

Wasserarmut als Gefahr Tulpen für die Vase nicht mit der Schere anschneiden

Wasserarmut als Gefahr : Tulpen für die Vase nicht mit der Schere anschneiden

Das Anschneiden von Blumen ist ein üblicher Tipp, der von einem Floristen nach einem Kauf mit auf den Weg gegeben wird. Allerdings sollte man es nicht bei allen Schnittblumen auf die gleiche Weise tun. Von dpa mehr...


Mo., 09.01.2017

Kleiner Trick hilft So färben sich Weihnachtsstern-Blätter wieder rot

Der Weihnachtsstern kann seine Blätter im nächsten Winter erneut rot einfärben.

Wie bekomme ich meinen Weihnachtsstern wieder rot? Das geht mit einem kleinen Trick. Man braucht dafür lediglich einen Karton. Von dpa mehr...


Fr., 06.01.2017

Vier Ideen zur Entsorgung Es reicht jetzt mit Weihnachten - Wohin mit dem Baum?

Eine Möglichkeit, den Weihnachtsbaum zu entsorgen: ihn vor die Haustür legen. In vielen Städten holen ihn dort zu bestimmten Terminen die Müllentsorger ab.

So schön die Weihnachtszeit auch ist: So langsam muss man sich davon verabschieden - und mit ihr auch vom Christbaum. Der kann auf verschiedene Wege entsorgt werden. Von dpa mehr...


Do., 05.01.2017

Vorbereitungen im Garten Stielmus schon im Winter im Gewächshaus säen

Neuer Star der heimischen Küche: Das Stielmus, auch Kinsterfinken oder Rübstiel genannt, ist ein regionaltypisches Gemüse aus Westfalen.

Westfalen kennen das Rübenkraut, dessen Name vielen Deutschen nichts sagt: Stielmus. Die Pflanze sollte schon während des Winters gesät werden und gut mit Nährstoffen versorgt werden. Außerdem muss die sogenannte Fruchtfolge beachtet werden. Von dpa mehr...


Do., 05.01.2017

Winterzeit Immergrüne Gehölze in größere Balkonkästen setzen

Karge Umgebung: Im Winter wirken immergrüne Pflanzen wie die Scheinbeere auf dem Balkon besonders gut.

Immergrüne Pflanzen kommen besonders in der kalten Jahreszeit zur Geltung - der Kontrast zur kargen Umgebung setzt die Gehölze auf dem Balkon gut in Szene. Einige Details sollten jedoch beachtet werden. Von dpa mehr...


Mi., 04.01.2017

Weniger ist mehr Wasser im Übertopf der Zimmerpflanze entfernen

Zimmerpflanzen wie den Weihnachtskaktus sollte man im Winter mit eher wenig Wasser gießen.

Nicht zu viel Wasser: Zimmerpflanzen sollten im Winter nicht in Flüssigkeit ertränkt werden. Sonst drohen dunkle Flecken oder sogar der Tod der Pflanze. Von dpa mehr...


Di., 03.01.2017

Die Farbe gibt Hinweise Gummifluss an Zierkirschen deutet auf zu feuchten Boden hin

Zierkirschen gedeihen mit der richtigen Feuchtigkeit gut.

Dunkel darf es nicht werden: Wenn Zierkirschen braunen Saft verlieren, sieht es nicht gut aus für die Pflanze. Der Hobbygärtner muss nachsteuern. Von dpa mehr...


Di., 03.01.2017

Verrottung droht zu stoppen Kompost im Garten umsetzen

Verrottung droht zu stoppen : Kompost im Garten umsetzen

Ein Kompost hat viele Vorteile: So eignet sich das daraus gewonnene Material zur Verbesserung der Bodeneigenschaften im eigenen Garten und kann als Dünger verwendet werden. Um solch eine Nutzung nicht verstreichen zu lassen, sollte der Kompost zeitnah umgehoben werden. Von dpa mehr...


Mo., 02.01.2017

Umstellung der Pflanze hilft Gelbe Blätter an Orchidee sind Hinweis auf zu viel Sonne

Umstellung der Pflanze hilft : Gelbe Blätter an Orchidee sind Hinweis auf zu viel Sonne

Orchideen sind beliebte Zimmerpflanzen. Jedoch ist ihre Pflege nicht ganz einfach. Durch verschiedene Reaktionen macht die Pflanze darauf aufmerksam, dass sie falsch behandelt wird. Von dpa mehr...


Fr., 30.12.2016

Kaktus des Jahres 2017 Den Western-Kaktus im Winter trocken halten

Kaktus des Jahres 2017: Der sogenannte Western-Kaktus ist in Arizona heimisch.

Der Kaktus des Jahres 2017 hat viele Namen: Saguaro und Carnegiea gigantea, vor allem aber ist er uns als Western-Kaktus bekannt. Denn an ihm reiten Indianer und Cowboys im Film vorbei. In Deutschland kann er auch wachsen - wenn er nicht Frost ausgesetzt ist. Von dpa mehr...


Do., 29.12.2016

Beliebte Zimmerpflanze Korallenmoos mag es nicht zu warm

Die Zimmerpflanze «Korallenmoos» ist sehr langlebig, wenn sie richtig gepflegt wird.

Korallenmoos ist beliebt, denn es lässt sich sogar über mehrere Jahre gut kultivieren. Voraussetzung ist jedoch die richtige Pflege. Besonders in Sachen Temperatur sollte vorsichtig gehandelt werden. Von dpa mehr...


Do., 29.12.2016

In der Wohnung Blühende Zweige zuerst ins Wärmebad legen

Im Winter bringt ein Wärmebad Zweige wieder zum Blühen. Das funktioniert aber nur, wenn diese zuvor Frost erlebt haben.

Wer im Park oder auf der Straße einen Zweig findet, kann ihn sich zu Hause in eine Vase stellen - und hoffen. Mit etwas Glück erblüht der Zweig auch in der Wohnung. Vorher sollten jedoch einige Details beachtet werden. Von dpa mehr...


Di., 27.12.2016

Bußgelder drohen Weihnachtsbäume nicht im Wald entsorgen

Eine Möglichkeit, den Weihnachtsbaum zu entsorgen: ihn vor das Haus legen. Vielerorts holen ihn dort zu bestimmten Terminen die Müllentsorger ab.

Weihnachten ist vorbei - aber der Tannenbaum steht noch im Wohnzimmer und nadelt vor sich hin. Wo landet der Weihnachstbaum, wenn er seinen Zweck erfüllt hat? Von dpa mehr...


Di., 27.12.2016

Verwertungstipp Nach dem Fest: Weihnachtsbaum wird Schlafplatz für Vögel

Viele werfen den Weihnachtsbaum nach dem Fest weg. Wer einen Garten besitzt, kann aus den Resten auch einen Rückzugsort für Tiere bauen.

Bei vielen haben Weihnachtsbäume bereits ausgedient. Doch die Reste lassen sich nach dem Fest auch für andere Zwecke verwenden. Gartenbesitzer können mit ihnen insbesondere Tieren eine Freude bereiten. Von dpa mehr...


Mo., 26.12.2016

Vor dem Wachstum Beim Winterschnitt Zweige bis zum Astring kürzen

Obst- und Zierbäume erhalten am besten einen Winterschnitt. Dabei sollte die Säge am Astring angesetzt werden.

Um das Wachstum im Frühjahr zu fördern, schneiden Hobbygärtner die Obst- und Zierbäume am besten nun etwas zurück. Dabei kommt der Schnitt an einer ganz bestimmten Stelle des Baumes. Von dpa mehr...


Fr., 23.12.2016

Weihnachtsbaum im Topf Nordmanntanne wächst im Garten nicht gut an

Wer einen Weihnachtsbaum im Topf kauft, kann ihn später im Garten einpflanzen. Dort wächst er munter weiter.

Weihnachtsbäume im Topf haben einen praktischen Nutzen, der über die Feiertage hinausgeht. Im Garten wachsen sie daraufhin munter weiter. Das gilt jedoch nicht für Deutschlands beliebteste Sorte. Von dpa mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen