Mi., 08.11.2017

Staatsbesuch Trudeau erinnert sich in Vietnam an seine Backpacker-Zeit

Justin Trudeau besucht in Hanoi das Stelzenhaus von Ho Chi Minh.

Justin Trudeau besucht in Hanoi das Stelzenhaus von Ho Chi Minh. Foto: Minh Hoang

Der kanadische Premierminister hält sich momentan in Vietnam auf. Es ist nicht das erste Mal, dass er das Land bereist. 1995 war er mit kleinem Gepäck gekommen.

Von dpa

Hanoi (dpa) - Kanadas Premierminister Justin Trudeau (45) hat während eines Staatsbesuchs in Vietnam in Erinnerungen an seine Zeit als Backpacker geschwelgt.

«Ich war 1995 auf einem Rucksack-Trip mit Freunden hier und es ist wunderbar zu sehen, wie viel sich verändert hat und wie viel gleich geblieben ist», sagte Trudeau auf einer Pressekonferenz mit dem vietnamesischen Ministerpräsidenten Nguyen Xuan Phuc am Mittwoch in Hanoi. Trudeau, heute einer der jüngsten Ministerpräsidenten in der Geschichte Kanadas, war damals Mitte 20.

Trudeau, von der «Vogue» als «Kennedy Kanadas» und «stylischer Gegenentwurf zu den langweiligen Politikern mit schwarzen Schuhen aus der alten Welt» bezeichnet, ist in Vietnam, um am APEC-Gipfel der Pazifik-Anrainerstaaten teilzunehmen, der in dieser Woche im Badeort Da Nang stattfindet. Vor dem Gipfel will er sich in Ho-Chi-Minh-Stadt noch mit Studenten treffen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5274922?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F