Fr., 07.07.2017

Polizeimeldungen Polizei Steinfurt Ochtrup/ Kreis Steinfurt, Betrug/Diebstahl, falscher Polizist aufgetreten

Ochtrup/ Kreis Steinfurt (ots) - Am Mittwoch (05.07.), gegen Mittag, ist ein älterer Herr von dreisten Betrügern aufgesucht und um sein Erspartes gebracht worden. Gegen 12.30 Uhr waren mehrere Männer am Wohnhaus eines älteren Rentners erschienen. Die Männer gaben sich als Dachdecker aus und versuchten den Rentner zu überzeugen, dass das Dach seines Hauses reparaturbedürftig sei. Der Rentner lehnte dies ab und weigerte sich, den Männern einen Auftrag zu erteilen. Den weiteren Schilderungen zufolge dürfte der Rentner noch während dieses Gesprächs einen Schwächeanfall erlitten haben. Als er wieder zu sich kam saß er im Wohnzimmer seines Hauses in einem Sessel. Der Rentner konnte die Männer aus dem Haus vertreiben. Kurze Zeit später klingelte ein Mann in ziviler Kleidung an der Haustür, der sich als Polizeibeamter ausgab und sinngemäß erklärte: "Er wolle den Fall aufklären und die Täter fangen." Der falsche Polizist fragte den Rentner, ob er Wertgegenstände im Hause habe. Daraufhin zeigte dieser ihm sein erspartes Geld und ein Sparbuch. Der falsche Polizeibeamte erklärte, es handele sich um Falschgeld. Er müsse deshalb das Bargeld und das Sparbuch mitnehmen.

Von Anonymous User

Wichtige Hinweise der Polizei: Trickbetrüger versuchen immer
wieder mit verschiedensten Tricks das Vertrauen insbesondere älterer
Menschen zu gewinnen. Vor drei Betrugsmaschen, die immer wieder
versucht werden und denen auch hier im Kreis Steinfurt in der
Vergangenheit ältere Menschen zum Opfer gefallen sind, warnt die
Polizei ganz besonders. Betrüger geben sich auch als Dachdecker aus.
Erhalten sie einen Auftrag, so stellen sie in der Regel anschließend
eine überhöhte Rechnung für mangelhafte oder gar nicht ausgeführte
Arbeiten aus. Der sogenannte Enkeltrick. Hier werden überwiegend
ältere Menschen angerufen. Von den Betrügern wird dabei an die
Hilfsbereitschaft ihrer Opfer appelliert. Es wird eine Notlage eines
nahen Verwandten geschildert und suggeriert, der Angerufene könne
durch die Übergabe von Bargeld helfen. Eine weitere Masche der
Betrüger sind Anrufe oder Besuche eines angeblichen Polizeibeamten.
Hier versucht man sich das Vertrauen der vornehmlich älteren Menschen
zu erschleichen. Der falsche Polizist fragt zumeist nach
Wertgegenständen, um sich später in dessen Besitz zu bringen.
Vorsicht! Bei den Anrufen ist in einigen Fällen durch eine technische
Manipulation tatsächlich die Telefonnummer der örtlichen
Polizeidienststelle im Telefondisplay zu sehen. In diesen und
ähnlichen Fällen gelten folgende Tipps der Polizei: Seien Sie immer
vorsichtig, wenn Sie von Fremden angesprochen werden oder diese an
Ihrer Haustür klingeln! Ziel von Dieben und Betrügern ist es, mit
falschen Behauptungen ihr Vertrauen zu erlangen. Lassen Sie niemals
Fremde in ihre Wohnung. Lassen Sie sich nicht ablenken oder
überrumpeln. Händigen Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an
fremde Personen aus und geben Sie auch keine Auskunft über die Summe
des in Ihrem Haus befindlichen Bargelds oder Schmucks. Seien Sie in
solchen Fällen immer misstrauisch. Holen Sie eine Vertrauensperson
oder ein Nachbarn hinzu. Lassen Sie sich von Amtspersonen die
Dienstausweise zeigen. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der
Polizei!



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4990560?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F