Mo., 28.03.2016

Der besondere Kreuzweg Rad-Kreuzwegler trotzen Dauerregen

Nicht idyllisch, aber geschützt: Beim Fahrrad-Kreuzweg suchte die Gruppe auch schon mal Schutz vor dem Regen unter Brücken.

Nicht idyllisch, aber geschützt: Beim Fahrrad-Kreuzweg suchte die Gruppe auch schon mal Schutz vor dem Regen unter Brücken. Foto: chs

greven - 

Die Regencapes waren an diesem Karfreitag das wichtigste Utensil.

Rund 30 Katholiken trotzten am Karfreitag dem Dauerregen und machten sich auf zum Fahrradkreuzweg.

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Wegekreuze angefahren und neue Radwege erkundet. Aufgrund des schlechten Wetters machte sich die Gruppe um Pfarrer Klaus Lunemann diesmal mit einem Zwischenstopp auf den direkten Weg zur Kirche St. Wendelin in der Bauerschaft Bockholt, um der Kreuzigung Jesu zu gedenken.

Den Abschluss bildete ein gemeinsames Gebet an der Mariensäule an der Schützenstraße. Mit nassen Regencaps kehrten die Teilnehmer heim, viele zum traditionellen Struwenessen am heimischen Herd.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3896316?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F