Do., 22.09.2016

Backyard Festival Ohne Schnick-Schnack

Die Band „Motorjesus“, der Headliner des Festivals, steht für handgemachten Hardrock mit Metal-Einflüssen

Die Band „Motorjesus“, der Headliner des Festivals, steht für handgemachten Hardrock mit Metal-Einflüssen Foto: Pressefoto

GReven - 

Das Backyard Festival bietet in diesem Jahr ausdrücklich Musik auch für die über 20-Jährigen: „Motorjesus“ aus Mönchengladbach ist Garant für guten handgemachten Hardrock mit Metal-Einflüssen.

Das bislang letzte Backyard Festival hat für Diskussionsstoff gesorgt. Da hatte der Headliner doch eher das ganz junge Publikum angesprochen. „Dieses Jahr macht ihr dann aber auch was für uns“ – so oder ähnlich fielen die Reaktionen des Ü-20-Publikums aus.

Auftrag ausgeführt! Am morgigen Samstag, 24. September, steht der Headliner „Motorjesus“ aus Mönchengladbach für handgemachten Hardrock mit Metal-Einflüssen. Die Band ist sehr beliebt, seit vielen Jahren im Geschäft und erfolgreich in den Album-Charts unterwegs. „Ohne Elektro-Schnick-Schnack und geradeaus auf die Zwölf. Gut so!“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung.

Gleichzeitig tritt in diesem Jahr mit „Vitja“ wieder eine dieser neuen und extrem erfolgreichen Metalcore-Bands an. Für das junge Publikum ist also auch eine angesagte Kapelle am Start, die seit zwei Jahren die deutsche Festivallandschaft aufmischt. Direkt nach dem Backyard geht es für die Jungs im Übrigen auf eine ausgedehnte Tournee durch Europa.

Vor den Hauptacts werden jede Menge anderer Bands aus den Bereichen Hardcore, Metal und Rock beim Backyard antreten. So unter anderem „Die Beschmierten“ und „Hal Johnson“ aus Greven sowie „Striking Justice“ aus Utrecht.

Der Einlass für das Festival am Samstag im GBS-Innenhof erfolgt ab 13 Uhr. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse und im Vorverkauf bei Greven Marketing.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4322464?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F