Do., 18.05.2017

Heiko Ahrend und seine Band Bluegrass à la Ostfriesland

Heiko Ahrend und seine Band kommen aus Ostfriesland. Sie bieten Bluegrass-Musik mit kräftigem Rhythmus und „High Lonesome Sound“.

Heiko Ahrend und seine Band kommen aus Ostfriesland. Sie bieten Bluegrass-Musik mit kräftigem Rhythmus und „High Lonesome Sound“. Foto: PF

Greven - 

Ostfriesen sind nicht unbedingt für Blue­grass-Musik bekannt. Eher für Witze. Aber es ist kein Witz, dass der 1969 im ostfriesischen Leer geborene Heiko Ahrend ein Meister dieser Countrymusikrichtung ist. Davon überzeugen können sich am 3. und 4. Juni (Samstag/Sonntag) die Besucher des GrevenGrass Festivals, wo Heiko Ahrend an beiden Tagen mit seiner Bluegrass Band auftritt.

Von Kristian van Bentem

Ahrend, der schon als Kind und Jugendlicher in seiner Heimat als Bluegrass-Musiker auftrat, zog nach dem Abitur nach Stuttgart, wo er in mehreren Bands spielte. Anfang der 1990er-Jahre war er mehrfach auf Festivals in den USA zu hören und gewann mit der Band Helmut & The Hillbillies, in der Ahrend Kontrabass spielte, den Nachwuchswettbewerb des legendären Gettysburg Bluegrass Festivals.

Als er vor einigen Jahren zurück nach Norddeutschland zog, gründeten er und sein Bruder Hendrik die Heiko Ahrend Band. Zu dieser gehören neben Heiko (Gitarre, Gesang) und Hendrik Ahrend (Mandoline, Gesang) auch Lukas Grabe (Banjo, Gesang), Stephanie Pepperell (Kontrabass, Gesang) und Ulrich Sieker (Fiddle, Gesang). Die musikalische Richtung, die die beiden seit vielen Jahrzehnten nach eigenem Bekunden verbindet, war von Anfang an klar: „Bluegrass Musik mit kräftigem Rhythmus und High Lonesome Sound“. Oder wie es auf der Band-Homepage beschrieben wird: „Heiko Ahrends Musik ist gefühlvoll, klingt nach Country, hier und da jazzig. Irgendwo zwischen modern und zeitlos. Und Bluegrass ist immer noch drin.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4853964?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F