Mo., 03.07.2017

Geldpreis für Schülerfirma Die „Auszeit“ sahnt ab

3250 Euro für die Schülergenossenschaft „Auszeit“ der Gesamtschule: Diese stolze Summe lässt Träume reifen, wie das künftige Schülercafé ausgestattet werden könnte.  

3250 Euro für die Schülergenossenschaft „Auszeit“ der Gesamtschule: Diese stolze Summe lässt Träume reifen, wie das künftige Schülercafé ausgestattet werden könnte.  

Greven - 

3250 Euro hat die Schülergenossenschaft „Auszeit“ der Gesamtschule bei einem Wettbewerb gewonnen. Das lässt Träume reifen, wie das künftige Schülercafé ausgestattet sein sollte.

„Wow, cool“ – das werden die Schüler der „Auszeit“, der Schülergenossenschaft der Gesamtschule Greven, als auch deren Coaches gedacht haben, als sie von ihrem Preis hörten. Seit einigen Jahren unterstützt „easyCredit“, der Kooperationspartner der Volksbanken für Konsumentenkredite mit dem Preis für finanzielle Bildung Projekte nach dem genossenschaftlichen Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Ziel ist es, das soziale Engagement von Projekten nachhaltig zu unterstützen und zu würdigen und so die finanzielle Allgemeinbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken. Für den diesjährigen Wettbewerb hatte die Volksbank die Patenschaft für die Schülergenossenschaft „Auszeit“ der Gesamtschule übernommen.

3250 Euro wurden der „Auszeit“ zugesprochen – und vor so manch innerem Auge mögen Bilder des zukünftigen neuen Cafés an der Gesamtschule erschienen sein: eine Terrasse mit Sonnenschirmen und ökologisch produzierten Holzmöbeln aus nachhaltigem Anbau, eine Lounge für Schüler, die sich auf eine Klausur vorbereiten, oder ein Kaffeevollautomat, sicherlich auch von den Lehrern der Schule gern gesehen.

Gewonnen haben die Schüler Lea, Louisa, Muriel, Fynn, Stine, Pia, Hale, Caroline, Steven, Lars, Jessica, Svenja, Lena, Daniela, Maren, Dunya, Steffen, Julian, Oliver, Luca, Viktoria und Robert mit den sie begleitenden Lehrern Jörg Klose und Philipp Klumpe den Preis im Zusammenhang mit einer Ausschreibung, bei der gesellschaftliches Engagement im Bereich Finanzen und Wirtschaft gefragt war. Das Ranking wurde vorrangig durch ein Online-Voting ermittelt. „Unsere ‚Auszeit‘ ist durch generierte Klicks unter die Top 50 gekommen, bei 369 eingereichten Projekten aus Deutschland und Österreich“, weiß Jörg Klose zu berichten, „und nach einem Jury-Voting mit klar definierten Kriterien letztendlich sogar auf Platz 33“, konkretisiert Philipp Klumpe.

Die „Auszeit eSG“ als eingetragene Schülergenossenschaft gibt es seit März 2016 an der Gesamtschule. Sie bietet Schülern in den großen Pausen gesunde und frische Verpflegung, wie belegte Brötchen, Bio-Joghurts, Obst und Getränke zu erschwinglichen Preisen an.

Die Vorbereitungen bis zur Gründungsversammlung haben ungefähr ein Jahr in Anspruch genommen. Dabei wurde die Schülergenossenschaft durch die Volksbank Greven als Partnergenossenschaft unterstützt. Sie wird auch weiterhin durch die Volksbank-Firmenkundenberaterin Veronika Wermelt begleitet.

Die „Auszeit“ hat sich mehrere inhaltliche Ziele für ihre Arbeit gesetzt: Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung, Förderung des sozialen Miteinanders und des unternehmerischen Handelns und Denkens.

Pia aus der Buchhaltung sagt: „Wir haben uns alle sehr über den Preis gefreut. Ich denke, dass uns das Geld nicht nur bei der Einrichtung des Cafés behilflich sein wird, sondern mit Sicherheit auch zu unserem alljährlichen Weihnachtsessen beitragen wird.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4980692?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F