Fr., 14.07.2017

Polizeihund in Aktion Keine Chance gegen Heidi

„Heidi“ fasste einen Flüchtigen, der sich im Maisfeld versteckte.

„Heidi“ fasste einen Flüchtigen, der sich im Maisfeld versteckte.

Greven - 

Keine Chance für den Flüchtigen: Er konnte sich im Maisfeld verstecken, so gut er wollte: Polizeihund Heidi spürte den Mann trotzdem auf. Vorausgegangen war ein Unfall mit einem britischen Camper.

Am Montagabend gegen 20 Uhr war einer Polizeistreife auf der Altenberger Straße ein offenbar stark verunglückter Campingbus mit einem britischen Kennzeichen aufgefallen. Als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten, ergriffen die vier Insassen die Flucht und rannten in ein angrenzendes Maisfeld. Die Beamten konnten zunächst einen der Männer festnehmen. Nachdem weitere Streifenwagen hinzugerufen worden waren, durchsuchten die Beamten das Maisfeld und nahmen zwei weitere Männer fest.

Der vierte Flüchtige wurde von dem hinzugerufenen Diensthundeführer und seinem Diensthund „Heidi“ im Maisfeld, auf dem Boden liegend, aufgespürt und gestellt.

Die vier Männer im Alter von 18, 21, 29 und 32 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Es bestand zunächst der Verdacht, dass es sich um Wohnungseinbrecher handeln könnte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen ließ sich dieser Tatverdacht jedoch nicht erhärten.

Die Beschädigungen an dem Campingbus stammten von einem Unfall, der sich kurz zuvor an einem Kreisverkehr am Ortseingang von Nordwalde ereignet hatte. Der 21-jährige Fahrer des Wagens räumte ein, die Gewalt über sein Fahrzeug verloren zu haben und gegen ein Verkehrsschild gefahren zu sein.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5009624?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F