Sa., 15.07.2017

Greven vor 25 Jahren Eine blutige Sauerei

Uwe Leifeld, hier im Trikot des VfL Bochum, glänzte vor 25 Jahren im Schöneflieth-Stadion.

Uwe Leifeld, hier im Trikot des VfL Bochum, glänzte vor 25 Jahren im Schöneflieth-Stadion. Foto: imago sportfotodienst

Das Spiel Preußen Münster, damals Regionalligist, und dem dänischen Erstligisten Naestved IF lockte vor 25 Jahren Hunderte in die Schöneflieth. Und ein Lkw kippte Blut auf die Schmedehausener Straße.

794 Zuschauer im Stadion Schöneflieth? Ja, das gab es vor 25 Jahren. Aber auch damals war es nicht der SC Greven 09, der so viele Zuschauer lockte. Es war das Spiel zwischen Preußen Münster, damals Regionalligist, und dem dänischen Erstligisten Naestved IF. Die Zuschauer wurden für ihr Interesse belohnt, die Preußen gewannen mit 3:0 Toren – alle geschossen vom ehemaligen Bundesligaspieler Uwe Leifeld. Einziger Nachteil: Auch vor 25 Jahren hatte sich der Sommer abgemeldet, in der zweiten Halbzeit gab es einen heftigen Regenguss.

Schon vor 25 Jahren war der Flughafen nicht ganz unumstritten. Besonders genervt waren einige Grevener von den Übungsflügen am Wochenende. Dabei simulierten diverse Flugzeuge Landungen, starteten wieder durch, um nach einer weiten Kurve wieder eine Landung zu simulieren. Die Grevener beschwerten sich besonders, dass dieser Fluglärm ihnen das Wochenende versaute. Aber die Beschwerden nutzten nichts. Da damals am FMO noch nicht so viel los war, wurde der Flughafen weiter für Übungen genutzt.

Eine riesige Sauerei erlebte ein Autofahrer vor 25 Jahren auf der Schmedehausener Straße. Auf einem vor ihm fahrender Lkw kippte kurz vor der Kreuzung zu B 219 ein Behälter mit Blut um. Das Blut lief über den Pkw. Der Fahrer des Lkw schaute sich das Malheur kurz an und fuhr in Richtung Autobahn weiter. Zurück ließ er den verärgerten Pkw-Fahrer und eine übel riechende Blutlache. „Es stank hier regelrecht zum Himmel“, sagte damals ein Polizeibeamter. Aber es nutzte nichts: Die Feuerwehr musste ran und den dicken Blutfilm von der Straße entfernen. Mahlzeit . . .

Peter Beckmann



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5010553?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F