Di., 03.10.2017

Konzert des Sinfonischen Chores Erstaufführung in Greven

Der Sinfonische Chor der Musikakademie mit Martin Palmeri (Mitte) im Wiener Konzerthaus.

Der Sinfonische Chor der Musikakademie mit Martin Palmeri (Mitte) im Wiener Konzerthaus. Foto: PF

Greven - 

In der Aufführungsgeschichte des Sinfonischen Chors Greven wird der 22. Oktober ein besonderes Datum werden und vermutlich bleiben. Nicht nur, dass der Chor an diesem Sonntag erstmals ein Konzert, nämlich die „Misa Tango“ von Martín Palmeri, wegen des großen Erfolges vor zwei Jahren nochmals aufführt. Vor allem aber, weil er ein weiteres Werk dieses Komponisten, das „Tango Credo“, nun als Deutsche Erstaufführung aufführen wird.

Wie berichtet war der Chor im April des Jahres bereits zur Teilnahme an der Welt-Uraufführung von Palmeris neuem Werk nach New York eingeladen worden. Dort wurde dem Chorleiter Harald Meyersick und seinem Chor vom Komponisten persönlich das Recht zuerkannt, die deutsche Erstaufführung des neuen Werkes zu übernehmen.

Als Fortsetzung oder besser Intensivierung der 1996 vollendeten und inzwischen weltweit berühmten Tango-Messe „Misa Tango a Buenos Aires“ hat Martín Palmeri den Credo-Satz, das zentrale Mittelstück der Tango-Messe, nochmals entfaltet. Ist die Tango-Messe wie ein großer Strauß mit sechs wunderbaren Blüten, so erhält mit dem „Tango Credo“ eine dieser Blüten nochmals alle Aufmerksamkeit. In neun eigenen Kompositionen wird jeder Satz des Credo-Textes musikalisch neu interpretiert, es entsteht ein weiterer Blütenstrauß quasi zweiter Ordnung. Für den Zuhörer wird es reizvoll sein, beim Vergleich mit der gerade vorher gehörten Tango-Messe die verschiedenen Auslegungen zu erleben.

Harald Meyersick und seinen Chor bewegen neben der riesigen Freude über das Vertrauen des Komponisten in die Fähigkeit und Qualität des Sinfonischen Chors auch die große Verantwortung, dieses Werk nun erstmals in Deutschland zur Aufführung zu bringen. Als Solisten konnten Lisa Wedekind (Mezzo Sopran), Stephan Langenberg (Bandoneon) und Risa Kobayashi (Klavier) gewonnen werden.

Zum Thema

Karten zum Vorverkaufspreis von 15 Euro sind ab sofort erhältlich bei Cramer & Löw, Greven Marketing und bei der Musik Akademie.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5195726?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F