Do., 09.11.2017

Kaplan Meyer mit Jugendlichen unterwegs Gesang und Französisch in Taizé

Firmlinge aus Greven waren unterwegs.

Firmlinge aus Greven waren unterwegs. Foto: St. Martinus-Gemeinde

Greven - 

Eine Gruppe von Firmlingen und andere junge Leute waren jetzt mit Kaplan Ralf Meyer in Taizé, der Kommunität, die sich zu einem Treffpunkt für junge Christen entwickelt hat.

In den Herbstferien sind 14 Jugendliche mit Kaplan Ralf Meyer nach Taizé gefahren. Die Gruppe bestand laut Pressemitteilung aus sechs Jugendlichen, die im Januar zur Firmung gehen werden. Dazu gesellten sich drei junge Erwachsene aus Greven und Umgebung, vier Jugendliche aus Coesfeld, der früheren Stelle des Kaplans und „einen Jungen aus Haltern, den wir spontan mitgenommen haben“, so Meyer. Die Gruppe erlebte eine Woche mit rund 2500 Jugendlichen vor Ort. „Die meisten waren Franzosen, deshalb konnte ich meine Französischkenntnisse super ausbauen“, so Miriam, eine der Mitfahrerinnen.

Jeden Tag gab es die Möglichkeit, an drei Gebeten und am Austausch mit vielen anderen Leuten über Gott, Bibel und Glaube teilzunehmen. „Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei“, versprach Malin sich, „und ich hoffe, dass ich dann noch mehr Gesänge und Jugendliche kennenlerne“.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5274724?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F