Do., 07.12.2017

Theater in der Stadtbibliothek Wenn Rudolf über den Bootssteg steppt

Das Theater Töfte hat auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals gastiert und ist für diese Arbeiten mit vielen Preisen ausgezeichnet worden.

Das Theater Töfte hat auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals gastiert und ist für diese Arbeiten mit vielen Preisen ausgezeichnet worden.

Greven - 

Es wird wieder weihnachtlich in der Stadtbibliothek. Am 11. und 18. Dezember kommen insgesamt 20 erste und zweite Klassen der Grevener Grundschulen zu vier Vorstellungen des Weihnachtstheaters in die Stadtbibliothek.

Gezeigt wird das Stück „Weihnachten auf dem Leuchtturm“. Kowalski feiert wie jedes Jahr auf seiner Leuchtturminsel mit der Muschel Benjamin und dem Hummer James Cook ein ganz gemütliches und besinnliches Weihnachtsfest. Alle Freunde sind gekommen, Weihnachtslieder werden gesungen, der Tintenfisch gibt seinen berühmten „Achtarmigen-Verknotungs-Tanz“ zum Besten, Rudolf das Rotnasige Rentier steppt über den Bootssteg und die Weihnachtswichtel laden zu einer rasanten Kutschfahrt ein.

Alles wäre so wie jedes Jahr – doch plötzlich landet mit viel Getöse ein Raumschiff mitten auf der Leuchtturminsel. Und wer steigt aus? Der Weihnachtsmann leibhaftig.

Ein stimmungsvolles Bühnenbild, große Figuren, die mit der Hilfe von Kindern aus dem Publikum animiert werden, Tanz, Schauspiel, viel Musik und ständiger Dialog mit dem Publikum sind die Erfolgsgeheimnisse dieser kleinen vorweihnachtlichen Geschichte.

Das Theater Töfte aus Halle ist seit Mai 1984 als freies professionelles Tourneetheater mit ganzjährigem Spielbetrieb unterwegs. In dieser Zeit haben sie 22 Theaterstücke für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren inszeniert und über 3600 Gastspiele im gesamten Bundesgebiet und dem angrenzende Ausland gegeben. Spielorte sind Theater, Stadthallen, Bürger- und Gemeindehäuser, Jugendheime, Kleinkunstbühnen, Schul-Aulen, Turnhallen, Kindergärten, Spielplätze, Parks.

In den 20 Jahren des Bestehens hat Töfte zwei typische Spielkonzepte entwickelt: Zum Einen offen geführte Klappmaul-Figuren im Wechselspiel mit einem Schauspieler, zum Anderen eine Verbindung von Schau-, Figuren- und Maskenspiel mit viel Live-Musik, besonders für die Stücke, in denen Kindern gestalterische Möglichkeiten zum Mitspielen angeboten werden. Töfte hat auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals gastiert und ist für diese Arbeiten mit vielen Preisen ausgezeichnet worden.

Zum Thema

Informationen zu weiteren Stücken und mehr findet man auf der Homepage von Töfte unter www.toefte.de.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5341415?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F