Di., 06.02.2018

Safer Internet Day Richtig Klicken will gelernt sein

Auch Grundschüler sind schon ganz selbstverständlich im Internet unterwegs. Klare Regeln sind zum eigenen Schutz wichtig. 

Auch Grundschüler sind schon ganz selbstverständlich im Internet unterwegs. Klare Regeln sind zum eigenen Schutz wichtig. 

Greven - 

Die Martinischule ist auch in diesem Jahr Safer Internet Day dabei. Die Kinder des dritten Jahrgangs arbeiten in dieser Woche zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Alles unter Kontrolle?“

Wie schütze ich meine Daten? Was darf in mein Profil? Was ein sicheres Passwort? Was geschieht mit meinen Daten im Internet? Was darf ich mit Daten anderer Kinder machen? Fragen wie diesen gehen die Jungen und Mädchen nach.

Jährlich am zweiten Tag der zweiten Woche im zweiten Monat findet der internationale „Safer Internet Day“ statt, der von der „Europäischen Kommission für mehr Sicherheit im Internet“ ins Leben gerufen wurde und in Deutschland von „klicksafe“ organisiert wird.

Passend zur Kampagne wählt die Martini-Schule für sich jeweils einen Schwerpunkt aus. Im vergangenen Jahr wurde der Bereich Cybermobbing in den Blick genommen (unsere Zeitung berichtete).

„Wir alle sind ganz selbstverständlich im Netz unterwegs, suchen Informationen, teilen und posten, vernetzen uns und geben persönliche Daten weiter. Immer früher sind Kinder mit Tablets und Handys im Netz unterwegs. Da wird es immer wichtiger, frühzeitig für Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und den sicheren Umgang im Netz zu sensibilisieren“, erklärt Katja Möhring, die Medienbeauftragte der Schule.

Das Medienkonzept der Schule, das auf der Grundlage des Medienkompetenzrahmens NRW erstellt wurde, umfasst wichtige digitale Kompetenzen. „Die Nutzung einer Lernapp oder das Schreiben eines Textes reichen heute nicht aus, um Kindern wichtige, digitale Kompetenzen nahezubringen. Der kritische und reflektierte Umgang muss in allen Bereichen der Anwendung, der Recherche oder Kommunikation mit Medien eine Rolle spielen“, davon sind die Lehrkräfte der Schule überzeugt. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage: Wann nutze ich Medien in der Schule sinnvoll? Die Antwort der Martinischule: „Digitale Medien sollten dann eingesetzt werden, wenn sie einen Mehrwert für das Lernen der Kinder bringen.“

Bleibt die Frage: Wie ist das denn zu Hause? Hier einige Tipps: Handy weg beim Essen, nicht sofort jede Nachricht lesen und beantworten, Schlafen und Lernen ohne Handy. Da hilft vor allem das positive Vorbild der Eltern. Da der Umgang mit Medien in großem Umfang zu Hause stattfindet, erhalten auch die Eltern an diesem „Safer-Internet-Day“ wichtige Informationen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5489204?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F