Fr., 15.01.2016

Tolle Stimmung Josef Höing setzt sich durch

Horstmar - 

Gut besucht war das vereinsinterne Doppelkopfturnier der Schützen Schagern-Rockel in den Ausstellungsräumen der Firma Landmaschinen Webers. Dabei setzte sich Josef Höing als Kartenkönig des Tages. Er konnte sich über den ersten Preis und den Doppelkopf-Wanderpokal des Vereins aus dem Dreiländereck freuen.

„Re und Kontra, Dulle, Kloppe, Alte, Ricke, Solo, Fuchs am Pin, Hochzeit“ – diese und viele andere Fachbegriffe des Kartenspiels waren während des Vereinsinternen Doppelkopfturniers des Schützenvereins Sachagern-Rockel in den Ausstellungsräumen der Firma Landmaschinen Webers zu hören. Zugelost in drei Durchgängen entstanden an sechs Tischen spannende Partien. Der Vorstand kümmerte sich um die Bewirtung während des Turniers.

Nach drei Runden mit je zwölf Partien standen die Sieger und auch Verlierer der Begegnung fest. Jonas Robert hatte alles am Computer ausgewertet und konnte den Kartenspielern die Platzierungen präsentieren. Angefangen wurde mit dem Letztplatzierten, der ein neues Doppelkopfspiel erhielt, um in der Zeit bis zum nächsten Turnier üben zu können. Spannend wurde es dann um die drei Gewinner. Hendrik Banker konnte sich Platz zwei vor Stefan Abbenhaus, der auf den dritten Rang landete, sichern.

Mit großem Abstand und einer Punktzahl von 71 war jedoch Josef Höing der Kartenkönig des Tages. Er konnte sich über den ersten Preis und den Doppelkopf-Wanderpokal des Vereins aus dem Dreiländereck freuen. Auch nach dem Kartenspielen fanden die Schützen noch lange nicht den Weg nach Hause. Bis in die Nacht hinein wurde noch bei einigen Glas Bier geklönt und gefachsimpelt.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3738404?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F