Mo., 02.10.2017

Tolle Stimmung Spaß unter dem blau-weißen Banner

Für authentische Oktoberfest-Stimmung garantierte das Blas- und Showorchester der Patrioten aus Borghorst.  

Für authentische Oktoberfest-Stimmung garantierte das Blas- und Showorchester der Patrioten aus Borghorst.  

Horstmar - 

Viel Spaß hatten die zahlreichen Besucher des Oktoberfestes, zu dem die Bruderschaft St. Katharina am Samstag in ihr Vereinshaus eingeladen hatte. Dort erwartete die Gäste ein buntes Unterhaltungsprogramm. Zünftige Blasmusik garantierte an diesem Abend das Patrioten Blas- und Showorchester aus Borghorst, das erstmals zu Gast war. Da wurde geschunkelt und mitgesungen, die 25 Musiker hatten alle „Stimmungs-Hits“ des „Wiesn“-Repertoires drauf.

Von Rainer Nix

„Ja mei, des wa wieda a` mords Gaudi“ hätte der Bayer am Samstagabend sicher gesagt. Im Vereinshaus der Schützenbruderschaft St. Katharina stand das vierte Oktoberfest auf dem Programm. Mehr als 200 Freundinnen und Freunde des weiß-blauen Traditionsfestes fanden den Weg dorthin, stramme Buam in Lederhosen und fesche Madln im Dirndl kamen zu Hauf.

Zuerst stand eine wichtige „Amtshandlung“ auf dem Programm. Der Anstich des Bierfasses, der mit den magischen Worten „O`zapft is von Bürgerkönig Dietmar Overkamp vollzogen wurde. Sofort waren die Maßkrüge prall gefüllt und die Vorstands-Runde der Katharinen um den Moderator und DJ Rico prostete dem Publikum zu.

Zünftige Blasmusik garantierte an diesem Abend das Patrioten Blas- und Showorchester aus Borghorst. Da wurde geschunkelt und mitgesungen, die 25 Musiker hatten alle „Stimmungs-Hits“ des „Wiesn“-Repertoires drauf. Mittlerweile sind sie echte Oktoberfest-Profis, die seit fünf Jahren in dieser Mission auftreten und jetzt erstmals bei den Katharinen in der Burgmannsstadt zu Gast waren.

Kulinarische Genüsse aus dem Land der blau-weißen Rautenflagge gehörten selbstverständlich zum Angebot. Auf den Tisch kamen große Haxn, Minihaxn, Schinkenbraten, Leberkäs und Weißwürstchen mit Kraut und Kartoffelpüree. Da blieb keiner hungrig am Tischen sitzen.

Nach dem Auftritt der Borghorster übernahm das DJ-Team „Sound-Point“ die musikalische Leitung. Mit der „Aftershow-Party“ ging`s zünftig weiter. DJ Rico wusste schon für ordentlich Stimmung zu sorgen.

Katharinen-Präsident Klaus Roters, sein Stellvertreter Uwe Hartmann und der gesamte Vorstand können wieder zufrieden sein. Das besondere Flair des weltberühmten Festes vom Weißwurst-Äquator wurde von allen Akteuren authentisch nach Westfalen importiert. Dass mit „König-Ludwig hell“ auch entsprechendes Bier in die Maßkrüge kam, war an diesem Abend für die Katharinen selbstverständlich.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5194950?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F