Fr., 24.03.2017

„Wir müssen reden“ Neuer JVA-Standort: Welche Rolle spielt Laer?

Die Luftaufnahme der Justizvollzugsanstalt in Geldern gibt einen guten Überblick, welche Dimensionen eine Einrichtung dieser Art haben kann. Geldern verfügt derzeit über 679 Haftplätze. Die Mauer ist sechs Meter hoch und 1000 Meter lang. Die Fläche innerhalb der Mauern beträgt 60 000 Quadratmeter.

Die Luftaufnahme der Justizvollzugsanstalt in Geldern gibt einen guten Überblick, welche Dimensionen eine Einrichtung dieser Art haben kann. Geldern verfügt derzeit über 679 Haftplätze. Die Mauer ist sechs Meter hoch und 1000 Meter lang. Die Fläche innerhalb der Mauern beträgt 60 000 Quadratmeter. Foto: JVA Geldern

Laer/Düsseldorf - 

Alle Meinungen an einen Tisch bringen – diese Aufgabe hat sich Wolf-Jochen Schulte-Hillen gestellt. Am Dienstag (28. März) lädt er ein zu einer Diskussionsveranstaltung im Haus Veltrup ein. Thema ist eine mögliche Ansiedlung einer Justizvolllzugsanstalt im Ewaldidorf.

Von Axel Roll

Eine Standortentscheidung für den Bau einer neuen Justizvollzugsanstalt als Ersatz für den baufälligen Komplex in Münster ist immer noch nicht gefallen. Unklar ist damit, welche Rolle die Gemeinde Laer in diesem Abwägungsprozess spielt. Heftige Kritik kommt mittlerweile von den Mitarbeitern der JVA an der Gartenstraße in Münster, die seit der Teilschließung auf die umliegenden Einrichtungen verteilt wurden. Und in Laer? Dort ist die Gemeinde in Gegner und Befürworter einer Justizvollzugsanstalt gespalten.

„Laer – wir müssen reden“

Alle Meinungen an einen Tisch bringen – diese Aufgabe hat sich Wolf-Jochen Schulte-Hillen gestellt. Am kommenden Dienstag (28. März) lädt er ein zu einer Diskussionsveranstaltung im Haus Veltrup unter der Überschrift „Laer – wir müssen reden“. Beginn ist um 19.30 Uhr. „Dialog statt Gerede, Austausch statt Anfeindung“, das ist die Devise, unter der der Unternehmensberater die Problemlage angehen möchte. Die Moderation des Abends übernimmt Jens Imorde, ein echter Fachmann in Sachen Stadtentwicklung. So ist Imorde Beauftragter des Landes NRW, Geschäftsführer von Netzwerk Innenstadt NRW und Vorstandsmitglied des Deutschen Vereins für Stadtentwicklung und Handel Urbanicum.

"Einfach nur Krawall machen, das ist nicht unser Stil"

Wolf-Jochen Schulte-Hillen ist zwar ein erklärter Gegner einer Justizvollzugsanstalt in den geplanten Dimensionen in Laer. So hat er bereits die Gründung einer Bürgerinitiative ins Auge gefasst, die einen Neubau für 700 Insassen verhindern soll. „Aber einfach nur Krawall machen, das ist nicht unser Stil“, so der Initiator der Diskussionsrunde. Ihm sei der Konsens unter den Ewaldidörflern wichtig. „Und das funktioniert nur, wenn wir miteinander reden.“ Darum hofft er darauf, dass sowohl Gegner wie Befürworter einer JVA zu der Diskussionsveranstaltung kommen.

Kritik: Thema JVA wurde in nichtöffentlicher Sitzung des Rates diskutiert

Parallel geht es Schulte-Hillen darum, wie Verwaltung und Rat mittlerweile mit den Bürgern umgehen. So ist es für ihn ein Unding, dass das Thema JVA inklusive seines eigenen Bürgerantrags in nichtöffentlicher Sitzung des Rates diskutiert wurden. Auch wenn Bürgermeister Peter Maier später vom Rat beauftragt wurde, die Beratungsergebnisse öffentlich zu machen.

Laer sei immer noch eine Option

Wie das Justizministerium an den Rechtsausschuss des Landtags geschrieben hat, führt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes derzeit Verhandlungen mit einem Grundstückseigentümer in Münster. Laer sei aber immer noch eine Option. Nach dem aktuellen Zeitplan soll in diesem Jahr der Grundstückskauf in trockene Tücher gebracht werden. Damit wäre auch die Diskussion in Laer endgültig vom Tisch. Und wie Wolf-Jochen Schulte-Hillen überzeugt ist, der Frieden wieder hergestellt.

Mehr zum Thema

Immobilienanzeige: JVA-Mitarbeiter suchen jetzt selbst nach Gefängnis-Grundstück

Suche nach neuem JVA-Standort: Eine schier unendliche Geschichte

Laerer Gemeinderatsmitglieder uneinig: Vier-Wochen-Ultimatum für JVA-Entscheidung

Nach Gefängnis-Räumung: Reisewelle der Vollzugsbeamten

 

Fotostrecke: So sieht es in dem geräumten Gefängnis aus

 

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4724353?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F