Do., 01.12.2016

Regionalgeschichte Bücherwurm bereichert das Heimatarchiv

Dr. Jürgen Schmitter  stellte dem Heimatverein jetzt knapp 300 Bände zur Regionalgeschichte des westlichen Münsterlandes sowie zur Reformationsgeschichte zur Verfügung. Aktuell ist er im Ackerbürgerhaus dabei, die Werke für die schnelle Benutzung zu katalogisieren.

Dr. Jürgen Schmitter  stellte dem Heimatverein jetzt knapp 300 Bände zur Regionalgeschichte des westlichen Münsterlandes sowie zur Reformationsgeschichte zur Verfügung. Aktuell ist er im Ackerbürgerhaus dabei, die Werke für die schnelle Benutzung zu katalogisieren. Foto: Huge sive Huwe

Metelen - 

Knapp 300 Bücher zur Regional- und Kirchengeschichte ergänzen jetzt die Bestände der heimat- und familienhistorischen Sammlung des Heimatvereins im Obergeschoss des Ackerbürgerhauses. Dr. Jürgen Schmitter katalogisiert die Sammlung gerade für die künftigen Nutzer. 

Von Dieter Huge sive Huwe

„Schreiben Sie bitte nicht biblioman – das sagt meine Frau immer.“ Dr. Jürgen Schmitter kann sich des schmitzten Lachens nicht erwehren, wenn er seine Passion beschreiben soll: Bücher, Bücher, Bücher.

Etwa 20 000 besaß er noch im vergangenen Jahr davon, sicherlich eine der größten, wenn nicht die größte Büchersammlung in privater Hand im Ort. Ein Umzug des Ehepaares machte es nun notwendig, die Bibliothek zu halbieren. Doch wohin mit all dem Lesestoff?

„Gar nicht so einfach“, berichtet Schmitter über die Schwierigkeiten, gut 10 000 Bücher einer neuen Verwendung zuzuführen. Denn Gedrucktes einfach ins Altpapier zu geben, das bricht einem passionierten Bücherwurm fast das Herz. „Bei den Werken zur Pädagogik habe ich mich aber doch zu diesem Schritt entschlossen“, berichtet der pensionierte Lehrer und: „Die sind in der Regel veraltet und für keinen mehr von Nutzen.“

Dennoch blieben mehrere tausend weitere Bände. Einen Teil hat er verkauft, zwar nur für Centbeträge, teils aber – wenn sie antiquarisch gesucht waren – für einige Euro. „So etwa 600 Bücher sind da weggegangen. Ich habe öfter Kartons gepackt.“

Und dann gab es noch die große Aktion, als er Freunde einlud, sich zu bedienen. „Die durften sich aussuchen, was sie wollten. Ich habe dann nur geschaut, was ich unbedingt selber behalten wollte.“ Dazu zählt beispielsweise die Sammlung mit Kunstbänden des von ihm sehr geschätzten Ausnahmekünstlers Horst Janssen.

Und auch der Heimatverein profitiert von der erzwungenen Verkleinerung der Schmitterschen Privatbibliothek. 300 Bände zur Regional- und Religionsgeschichte stehen jetzt im Ackerbürgerhaus. „Die sind hier jetzt öffentlich zugänglich für Interessierte“, freut sich Schmitter, dass die Bücher auch weiterhin eine sinnvolle Verwendung finden.

Schmitter selber ist ja mit dem Scopingau-Projekt zur Kirchen- und Regionalgeschichte des Westmünsterlandes, das er gemeinsam mit weiteren Autoren betreibt, der Thematik eng verbunden. Und das kleine Studierzimmer im Ackerbürgerhaus, in dem er derzeit die Bände in eine sinnvolle und nutzbare Reihenfolge bringt und alles katalogisiert, passt fast schon wie maßgeschneidert.

Doch wiegelt der Metelener ab. Die Sichtung und Sortierung soll Nutzern die Arbeit erleichtern – was nicht heißt, dass sich Schmitter nicht doch dann und wann wieder festliest in Kartenbänden, regionalgeschichtlichen Abhandlungen, Wälzern zur Kirchengeschichte.

„Da gibt es vor allem im Westmünsterland noch weiße Flecken“, beschreibt der Bücherfreund ein mögliches Betätigungsfeld für Interessierte – gerade was das Mittelalter angeht. Doch auch die Reformationsgeschichte ist ein Themenfeld, in dem sich gerade angesichts des aktuellen Jubiläums spannende Themen finden ließen.

„Meine Werke zur Regional- und Reformationsgeschichte ergänzen die Bestände des Heimatvereins zur Orts- und Familiengeschichte“, freut sich Schmitter, die Sammlung komplettieren zu können.

Und daheim hat er ja immer noch gut 10 000 Bände. Schmitter lächelt: „Am besten schreiben sie bibliophil.“



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469055?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F