Mi., 04.10.2017

Bundestag Abgeordneter Mario Mieruch aus Metelen verlässt AfD-Bundestagsfraktion

Bundestag: Abgeordneter Mario Mieruch aus Metelen verlässt AfD-Bundestagsfraktion

Der AfD-Abgeordnete Mario Mieruch aus Metelen Foto: Dieter Huge sive Huwe

Metelen/Berlin - 

Die ehemalige AfD-Parteichefin Frauke Petry wird womöglich doch nicht allein als fraktionslose Abgeordnete im Bundestag sitzen: Nach Informationen der „Bild“-Zeitung verlässt jetzt auch der Abgeordnete Mario Mieruch aus Metelen (Kreis Steinfurt) die AfD-Bundestagsfraktion.

Von dpa

Mieruch begründete seine Entscheidung demnach mit der nicht erfolgten Abgrenzung der Partei vom äußersten rechten Flügel um den Thüringer AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke. 

Petry hatte bei der Bundestagswahl am 24. September in ihrem sächsischen Wahlkreis ein Direktmandat errungen. Nach der Wahl kündigte sie an, sie werde der AfD-Fraktion nicht angehören. Später verließ sie auch die Partei.

Mieruch gehört zu den Gründungsmitgliedern der AfD. Der gebürtige Magdeburger wohnt in Metelen und ist Mitglied des AfD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Er kandidierte bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 135 Steinfurt I - Borken I und zog über die Landesliste in den Bundestag ein.

Mieruch gilt als Vertrauter von Petrys Ehemann Marcus Pretzell. Pretzell war zuletzt Vorsitzender der AfD-Fraktion im NRW-Landtag. Auch er hat die Partei inzwischen verlassen. Petry hatte beim AfD-Bundesparteitag im vergangenen April vergeblich versucht, eine Abstimmung über den von ihr befürworteten „realpolitischen Kurs“ der Partei herbeizuführen. Ob sie demnächst eine eigene Partei gründen will, ist noch offen.

Bei Facebook postete Mieruch am Mittwochmittag ein Bild mit dem Spruch: "Die Realität anzuerkennen, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit."

In unserer interaktiven Karte können Sie die Ergebnisse aller Münsterland-Kommunen einsehen. Für einen Überblick, wie die einzelnen Parteien abgeschnitten haben, klicken Sie auf den jeweiligen Reiter. Je dunkler der Ort in der jeweiligen Parteifarbe erscheint, desto höher war der Zweitstimmenanteil:



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5199864?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F