Do., 26.10.2017

Vortrag für Erzieher und interessierte Eltern Kindeswohl im Auge haben

Das Kindeswohl ist Thema eines Vortrags in der Zwergenburg.

Das Kindeswohl ist Thema eines Vortrags in der Zwergenburg. Foto: Patrick Pleul/dpa

Metelen - 

Der Kindesschutz ist in Deutschland an die Rechte und Pflichten der Eltern geknüpft, aber nicht immer sind diese ausreichend in der Lage, die Bedürfnisse ihrer Schutzbefohlenen zu erfüllen. Das Familienzen­trum „Die Zwergenburg“ veranstaltet daher in Kooperation mit dem Jugend- und Familiendienst (jfd) aus Rheine einen Vortrag zum Thema Kindeswohlgefährdung.

Dieser richtet sich an Kindertagespflegepersonen, Erzieher und interessierte Eltern. Er findet am 8. November (Mittwoch) von 14.45 bis 17 Uhr statt.

„Es gibt einen Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung, der sich an pädagogische Fachkräfte richtet. Für diesen verantwortungsvollen Auftrag ist es wichtig und gut, mit offenen Augen und unvoreingenommen an die Aufgabe zu gehen“, heißt es in einer Presseinformation der Veranstalter. Bei Unsicherheiten in der Einschätzung von Situationen und Symptomen sei vor Augen zu führen, welche Bedeutung ein Verdachtsmoment für das Leben eines Kindes und dessen Familie habe. Aber nur beobachten und nicht melden oder eingreifen, auch aus der Unsicherheit heraus, gelte als unterlassene Hilfeleistung. „Es ist nicht immer deutlich zu erkennen, aber die Auseinandersetzung und damit das Erlangen einer Haltung zu dem Thema erleichtern pädagogischen Fachkräften oftmals den Umgang mit solchen Fällen“, heißt es in dem Schreiben weiter.

Die Erzieherin und Selbstbehauptungstrainerin Daniela Focks vermittelt in dem Vortrag viel Wissenswertes über Kindeswohlgefährdung, um das Auge der Teilnehmer zu schulen und ein Mehr an Sicherheit zu gewinnen. Ebenso stellt sie vor, welches Vorgehen im Verdachtsfall wichtig ist und welche Institutionen hilfreich sind. Schlussendlich werden noch Erfahrungen zum Thema aus der Praxis ausgetauscht.

Zum Thema

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in der DRK-Kindertagesstätte „Die Zwergenburg“, Vechtestraße 15, statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie kann entweder vor Ort unter Telefon 0  25 56 / 73 82 erfolgen oder beim jfd (vormittags, Telefon 0 59 71 / 9 14 48 11, E-Mail unter kursanmeldung@jfd-rheine.de) vorgenommen werden. Eine Anmeldung ist zudem über die Webseite möglich.   | www.jfd-rheine.de



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5248381?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F