So., 05.11.2017

Doppelkopf-Turnier des TC Metelen Zwei „alte Füchse“ gewinnen

Glückliche Gewinner mit Organisatorin Reinhild Reuter (v.l.): Jens Ehrlich (Zweitplatzierter), Franz Nienhaus (Sieger) und Florian Klockenkemper (Drittplatzierter).

Glückliche Gewinner mit Organisatorin Reinhild Reuter (v.l.): Jens Ehrlich (Zweitplatzierter), Franz Nienhaus (Sieger) und Florian Klockenkemper (Drittplatzierter). Foto: TC Metelen

Metelen - 

Wechsel auf dem Siegertreppchen beim Doppelkopf-Turnier des TC Metelen: Lag im letzten Jahr mit Nico Berger die Jugend vorne, schlugen jetzt laut einer Pressemitteilung wieder die alten Hasen zu.

Wie in den Vorjahren trafen sich zahlreiche Doko-Freunde im Tennishaus in der Metelener Heide, um in drei Runden den Meister zu ermitteln. Sie wurden von der Organisatorin Reinhild Reuter zunächst mit Kaffee und Kuchen begrüßt. An fünf Tischen mischten die Teilnehmer dann die Karten.

Bereits nach der ersten Runde schoben sich die „alten Füchse“ nach vorne. Jens Ehrlich lag mit 22 Punkten knapp vor Franz Nienhaus mit 19 Punkten. In der zweiten Runde spielte das Blatt von Ehrlich nicht so gut mit, während Nienhaus mit 32 Punkten einen Schritt nach vorne machte. „Ich hoffe auf bessere Karten in der dritten Runde, damit ich Franz noch abfangen kann“, sagte ein optimistischer Jens Ehrlich. Und tatsächlich holte er mächtig auf und kam bis auf drei Punkte an den Favoriten heran – für den Sieg reichte es allerdings nicht. Mit 57 Punkten sicherte sich Franz Nienhaus den diesjährigen Meistertitel. Auf den dritten Platz kam mit Florian Klockenkemper wieder ein Vertreter der jüngeren Generation.

„Alle Teilnehmer, auch die Gäste aus Steinfurt, waren begeistert und freuen sich schon jetzt auf das Turnier im nächsten Jahr“, schreibt der TC Metelen. Der Reinerlös dieser Veranstaltung fließt in die Jugendarbeit des Clubs.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5267189?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F