Fr., 13.10.2017

Zwischen Kunst und Leben „Der letzte Vorhang“ wird im Borchert-Theater umjubelt

Das alternde Schauspielerpaar (Monika Hess-Zanger und Jürgen Lorenzen) träumt von früheren Erfolgen.

Münster - Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst. Aber wo sich Kunst und Leben leidenschaftlich verschränken, können sogar Schiller-Zitate ins Leere laufen. Auch auf der Bühne des Borchert-Theaters, wo ein Schauspieler-Paar an der Schwelle zum Herbst des Lebens ein letztes Mal mit dem Erfolgsstück seiner Jugend auftreten will. Von unseremMitarbeiterArndt Zinkant mehr...

Fr., 13.10.2017

Wenn Wolken und Wogen schillern Picasso-Museum in Münster feiert mit sensationell bestückter Schau die Impressionisten in der Normandie

Eugène Boudin: Trouville, Hafenmole bei Flut, 1888/1895

Münster - Wer seinen Sommerurlaub an den Gestaden des Meeres verbracht hat, der darf die Erinnerungen an ungetrübten Naturgenuss jetzt in Münster auffrischen. Das Kunstmuseum Pablo Picasso feiert mit der Sonderausstellung „Die Impressionisten in der Normandie“ die Küste Nordfrankreichs als Wiege des Impressionismus. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy mehr...


Di., 24.10.2017

Ehrenamtliche sind enttäuscht Kein Platz unter dem Brückendach

Eingepackt in Kartons: Georgios Tsakalidis, Jahan Shakibapour und Jalal Kanjori (v.l.) inspizieren die über 2000 Bücher der Persischen Bibliothek, die derzeit im Keller der „Brücke“ lagern.

Münster - Seit 1995 gibt es in Deutschland, immer am 24. Oktober, den Tag der Bibliotheken. Ins Leben gerufen wurde er von keinem Geringeren als Richard von Weizsäcker, damals Bundespräsident. In der Universitätsstadt Münster gibt es viele Bibliotheken, – große, gut besuchte. Doch nicht um alle Büchereien in der Stadt steht es gut. Von Björn Meyer mehr...


Di., 24.10.2017

Kurioses auf dem Uni-Gelände am Jesuitengang Bücher an Bäumen – und am Boden

Hier baumelt das Kommunalrecht, dem aufgehängten Stein machen Regen und Wind weniger aus

Münster - Bibliotheken sind in einer Universität ja nichts Besonderes. Nun aber ist zwischen Fürstenberghaus und der Landsberg­schen Kurie an der Pferdegasse eine bibliothekarische Kuriosität entstanden.  Von Karin Völker mehr...


Di., 24.10.2017

Bilder der Gefangenenbücherei Denkschrift erschienen

Gerhard Peschers, hier 2015 bei einer Lesung, ist Vorsitzender des Fördervereins Gefangenenbüchereien. Er hat die Denkschrift erstellt.

Münster - 2007 wurde die Gefangenenbücherei der Justizvollzugsanstalt Münster als Bibliothek des Jahres ausgezeichnet. Doch der zwischenzeitlichen Evakuierung der Einrichtung, die aufgrund mangelnder Bausubstanz erfolgte, fiel auch die Bibliothek zum Opfer. Ein Großteil der rund 10 000 Medien, mehrheitlich Belletristik sowie Sach- und Fremdsprachenliteratur, wurde ausgelagert. Von Björn Meyer mehr...


Mo., 23.10.2017

Rummelplatz in Münster Send 2018 wieder mit Riesenrad

Das Riesenrad fehlt.

Münster - Wie schon im Frühjahr, fehlt auch auf dem Herbstsend das Riesenrad. Bei beiden Kirmesveranstaltungen gibt es den mobilen Aussichtsturm „City Skyliner“, der ebenfalls einen Blick aus der Vogelperspektive auf Münster ermöglicht. Ab 2018 kommt das Riesenrad zurück. Von Helmut Etzkorn mehr...


Mo., 23.10.2017

Not­operation Schwerverletzter bricht zusammen

Not­operation : Schwerverletzter bricht zusammen

Münster - Ein Schwer­verletzter schleppte sich am Freitagabend um 20.50 Uhr in ein Krankenhaus an der Loer­straße und brach dort im Eingangsbereich zusammen. mehr...


Mo., 23.10.2017

Uganda-Hilfe St. Mauritz feiert Jubiläum Sieben Hochzeiten beim Wiedersehen

Das Partnerschaftsjubiläum war Anlass für sieben Trauungen und eine riesige Party auf dem Dorfplatz.

Münster/Gulu - Die Uganda-Hilfe St. Mauritz feiert mit dem Dorf Obiya Palaro die seit 25 Jahren bestehende Partnerschaft. Sieben Hochzeiten gehörten auch dazu. Von Klaus Baumeister mehr...


Mo., 23.10.2017

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2018/2019 Stadt: Kita-Navigator für 2018 nutzen

 

Münster - Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien bittet laut Pressemitteilung Eltern, die für ihre Kinder zum 1. August 2018 einen Platz in einer Kindertageseinrichtung in Münster suchen, diesen möglichst früh im Kita-Navigator Münster vorzumerken. So können der Bedarf an Betreuungsplätzen noch früher erkannt und Lösungen für Engpässe entwickelt werden. mehr...


Mo., 23.10.2017

Stehende Ovationen für die Regensburger Domspatzen Die Jungs schleppten noch Stühle herbei

Vom Knaben bis zum jungen Mann reichte das Altersspektrum der Domspatzen.

Münster - Das „Guten Abend, Gute Nacht“ schwebte am Ende, nach stehenden Ovationen der Zuhörer, durch die voll besetzte Überwasserkirche. Im Rahmen ihrer Herbstkonzertreise machten die Regensburger Domspatzen am Sonntagabend in Münster Station. Von Heike Eickhoff mehr...


Mo., 23.10.2017

Juniortanzcompany Flics im Theater Ab in die Fantasie

Auch klassisches Ballett war mit dabei. 

Münster - Bücher bieten Stoff für Träume, mitunter verändern sie ihre Leser gar auf ungeahnte Weise. Bei „Alice tanzt“ scheint dies so zu sein, geht es hier doch nicht darum Lewis Carrolls Kinderbuchklassiker wiederzubeleben, sondern etwas Eigenes zu schaffen. Von Isabell Steinböck mehr...


Mo., 23.10.2017

Gänsegeier Weiterer Jungvogel aus dem Allwetterzoo wird in Bulgarien ausgewildert

Der junge Gänsegeier wurde am Sonntag vom Allwetterzoo auf den Weg nach Bulgarien geschickt.

Münster - Ein männlicher junger Gänsegeier ist auf dem Weg vom Allwetterzoo nach Bulgarien. Dort soll der Jungvogel auf ein Leben in der freien Wildnis des Balkangebirges vorbereitet werden. Der Greifvogel war zusammen mit einem weiblichen Küken in diesem Jahr im Zoo geschlüpft, das weiter dort verbleibt. mehr...


Mo., 23.10.2017

Mervyn Lobo ist Nachfolger von Ruth Pfau „Lepra ist nicht ausgerottet“

Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe stellte im Kapuziner-Kloster den Nachfolger der kürzlich verstorbenen Dr. Ruth Pfau vor. Mervyn Lobo (3.v.l.) arbeitete seit 1991 mit der charismatischen Lepra-Ärztin zusammen. Pfarrer Wolfgang Heide (v.l.), Karl-Heinz Deters und Jürgen Belker-van den Heuvel berichteten von ihrem Besuch beim Ruth Pfaus Hilfswerk in Pakistan.1987 pflanzte die Ärztin in Kinderhaus eine Eiche (Bild r.).

Münster-Kinderhaus - Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe stellte im Kapuziner-Kloster den Nachfolger der kürzlich verstorbenen Dr. Ruth Pfau vor. Von Reinhold Kringel mehr...


Mo., 23.10.2017

Wiedertäufer-Käfige an der Lambertikirche Alle weg – oder ein Vierter dazu?

Die Eisenkörbe, in denen die Leichen der Wiedertäufer zur Schau gestellt worden waren, hängen noch immer am Lamberti-Kirchturm.

Münster - Kaum ein Thema, zu dem nicht fast jeder Münsteraner etwas zu sagen hat: Die „Käfige“ – oder eigentlich Eisenkörbe –, in denen die Leichen der drei grausam gefolterten Täufer-Anführer am Lambertikirchturm 1535 der Öffentlichkeit zur Schau gestellt wurden. mehr...


Mo., 23.10.2017

Ferienbaustelle ist gestartet Teilsperrung der Marktallee verwirrt Busfahrgäste

Die Marktallee wird während der Herbstferien ausgebessert. Umleitungen für Autofahrer und Busse sind ausgeschildert.

Münster-Hiltrup - Zwischen der St.-Clemens-Kirche und dem Schulzentrum ist die Hiltruper Marktallee seit Montag voll gesperrt. Auf dem kurzen Teilstück müssen der Asphalt ausgebessert und die Entwässerungsrinnen erneuert werden. Der Baustellenstart verlief weitestgehend reibungslos – einzig an den Bushaltestellen herrschte kurzzeitig Ratlosigkeit. Von Markus Lütkemeyer mehr...


Mo., 23.10.2017

Themenabend im Stadtarchiv „Verbotener Umgang“ kostete das Leben

Hatte nur ein kurzes Leben: der am 14. August 1942 ermordete Zwangsarbeiter Franciszek Banaś in der Uniform der polnischen Kavallerie (undatiert).

Münster - Franciszek Banaś und Wacław Ceglewski wurden am 14. August 1942 in den Bockholter Bergen durch die Gestapo hingerichtet. Das Verbrechen der jungen Polen: „Verbotener Umgang“, in diesem Fall eine Liebesbeziehung mit deutschen Frauen. Den Lebensweg der Männer, ihren gewaltsamen Tod und die Hintergründe hat der Historiker Christoph Leclaire recherchiert. mehr...


Mo., 23.10.2017

Prinzliche Lieder Prinz Christian geht mit selbst getexteten Liedern ins Rennen

Im Kingsstudio wurde die Lieder mit den Gardisten einstudiert. Vorn Christian Lange (li.) und Jochen Konerding.

Münster - Prinz Christian Lange ist bereit für den Start in die Session. Mit seinen Gardisten hat er im Kingsstudio drei selbst getextete Lieder nach den Melodien der Kölschrock-Band „Kasalla“ einstudiert. Von Helmut Etzkorn mehr...


So., 22.10.2017

Klaus Borchard als Leiter eingeführt Angekommen im Perthes-Haus

Pfarrer Rüdiger Schuch (l.) segnete den neuen Leiter, Klaus Borchard (r.).

Münster - Seit dem 1. Mai ist Klaus Borchard im Amt, und viele, die mit dem Perthes-Haus an der Wienburgstraße zu tun haben, haben ihn schon kennengelernt. Nun ist er als neuer Einrichtungs- und Pflegedienstleiter von der Perthes-Stiftung offiziell vorgestellt und in einem Gottesdienst mit einer Segnung in das Amt eingeführt worden. Von Klaus Möllers mehr...


So., 22.10.2017

Es geht um die Wurst Kritischer Blick unter die Pelle

Bei Metzger Philipp Büning (l.) testen Mitglieder des „Deutschen Wurst-Instituts“ Köstlichkeiten. Mit dabei: Gründer Roland Tauber (r.) und Präsident Alexander Yendell (3.v.l.)

Münster - Die Mitglieder des „Deutschen Wurst-Instituts“ trafen sich am Samstag in Münster und probierten Köstlichkeiten bei regionalen Metzgern. In einem Appell sprachen sie sich gegen Massentierhaltung aus. Von Helmut P. Etzkorn mehr...


So., 22.10.2017

Närrischer Nachwuchs aktiv Tanzspektakel der Extraklasse

„Süße Versuchung“ nennt sich der neue Showtanz der Aaseegirls. Wie bei allen Formationen gefallen besonders die selbst entworfenen Kostüme. Während der fast dreistündigen Tanzgruppenvorstellung am Sonntagnachmittag engagieren sich über 200 närrische NZA-Akteure im Rampenlicht..

Münster - Die Tanzgruppen der Narrenzunft Aasee präsentierten am Sonntagnachmittag in der Stadthalle Hiltrup ihre neue Show. Das jecke Publikum war begeistert. Von Helmut P. Etzkorn mehr...


So., 22.10.2017

Lateinamerikanische Wochen eröffnet Menschen lernen sich kennen

Der Vorsitzende des Vereins Upla, Felix Manrique Barrera, war bei der Eröffnung der lateinamerikanischen Wochen von der Lassoshow und der Musik begeistert.

Münster - Sie gehören schon zu den Traditionen in Münster: Die Lateinamerikanischen Wochen des Vereins Upla. Bereits zum achten Mal wollen die Mitglieder mit verschiedenen Aktionen und Angeboten die Münsteraner für Südamerika sensibilisieren. In diesem Jahr stehen die Veranstaltungen unter dem Motto „Lateinamerika – ein Kontinent auf der Suche“. Von Claus Röttig mehr...


So., 22.10.2017

Empfang im Rathaus Großer Bahnhof für die Könige der Stadtschützen

Erstmalig fand der traditionelle Fahnenschlag zu Ehren der Bürgermeisterin im Rathaus statt. 

Münster - Im Friedenssaal empfing Bürgermeisterin Karin Reismann den amtierenden Stadtschützenkönig und sein Gefolge. Von Oliver Werner mehr...


So., 22.10.2017

Volksfest in Münster Sicher ist sicher beim Neun-Tage-Send

Regenschauer konnten die Sendbesucher am Wochenende auf dem Schlossplatz nicht vertreiben. Viele Besucher nutzten den Auftakt am Samstag für einen ersten Bummel.

Münster - Kaum wurde am Domplatz der Samstags-Markt abgeräumt, öffneten sich am Schlossplatz die Pforten des Herbst-Sends. Natürlich nicht sperrangelweit – denn wie bei den letzten Malen sind die Sicherheitsvorkehrungen dieser größten und beliebtesten Münsterland-Kirmes auch diesmal beachtlich. Von Arndt Zinkant mehr...


So., 22.10.2017

5. Nacht der spirituellen Lieder in der Erlöserkirche Demut vor der Freiheit des Anderen

Barbara Besser gab an der Trommel beim Eingangslied den Wiege-Rhytmus vor.

Münster - Überfüllter hätte die Arche Noah auch nicht sein können als die Erlöserkirche in der fünften Nacht der spirituellen Lieder. „Lieder des Herzens, Friedens-, Heilungs- und Kräftelieder“ waren in Aussicht gestellt worden, Musikerinnen und Musiker hielten Kurs für die zahlreichen Zuhörer beim Vor- und Mitsingen, während die Holzdecke wirkte, als sei das Kirchenschiff in einen Sonnenaufgang getaucht. Von Günter Moseler mehr...


So., 22.10.2017

Uraufführung von Felix Bürkles One-Man-Show „Self-made“ Von der Fragilität der Künstlerexistenz

Felix Bürkle bot eine abwechslungsreiche und vielschichtige One-Man-Show.

Münster - Bunte Plastiktüten aus aller Welt sind kreisförmig über dem schwarzen Bühnenboden verteilt. Sie markieren die Arena für einen Artisten, der sein bisheriges Leben als Künstler Revue passieren lässt, während er schon wieder zur nächsten Performance auf den Bühnenbrettern steht. „Self-made“ ist der Titel dieser One-Man-Show, die im Pumpenhaus als Uraufführung zu sehen war und diverse Künste miteinander verbindet. Von Isabell Steinböck mehr...


1 - 25 von 3584 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung