Fr., 14.11.2014

Abschluss der aktuellen Münster-Tatort-Dreharbeiten Letzte Klappe für „Erkläre Chimäre“ gefallen

Abschluss der aktuellen Münster-Tatort-Dreharbeiten : Letzte Klappe für „Erkläre Chimäre“ gefallen

Das Foto zeigt das Schauspieler-Trio (v.l.) Axel Prahl, Claus D. Clausnitzer und Jan Josef Liefers am Tatort-Set am Spiekerhof. Foto: Matthias Ahlke

Münster - Über die sozialen Netzwerke im Internet werden Fans des Münster-Tatorts über aktuelle Dreharbeiten zur TV-Krimi-Reihe auf dem Laufenden gehalten. Zu verdanken haben sie dies unter anderem Jan Josef Liefers. Auf seinem Facebook-Profil postet der Schauspieler regelmäßig Neuigkeiten aus Münster. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden meldete sich Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne gleich drei Mal zu Wort…  

Von Mirko Ludwig

Eins ist sicher: Jan Josef Liefers fühlt sich wohl in der Domstadt. „Welcome home, Münster !!“ schrieb er am 5. November anlässlich seiner Rückkehr. Nach anderthalb Wochen Dreharbeiten fiel am Freitag (14.11.) die vorerst letzte Klappe. Alle Einstellungen sind im Kasten, nun ist der Schnitt und der abschließende Feinschliff an der Reihe, bis die Folge „Erkläre Chimäre “ ausgestrahlt wird.

 

Die Fans lässt Liefers via Facebook in der Regel am Geschehen rund um die Dreharbeiten teilhaben. Stets mit einem Augenzwinkern. Aber nicht immer kommt sein Humor bei allen gut an: So trat er dabei einmal in ein Fettnäpfchen und löste eine „Shitstorm“ aus, als er ein Foto von sich mit dem Kopf eines toten Schweins mit dem Untertitel „Wochenende – Zeit für ein gutes Gespräch unter Freunden!“ postete.

An Liefers neusten Meldungen zu den Münster-Tatort-Dreharbeiten wird dieses Mal vermutlich aber niemand Anstoß nehmen. So weist er die Schuld für einen für die TV-Realität fingierten Auffahrunfall weit von sich: „Von wegen der Professor war schuld…!“ Hierzu liefert Liefers sogar einen „Videobeweis“:

 

So sah das Ergebnis des Crashs an der Ecke Schlaunstraße/Spiekerhof aus und wurde entsprechend von Liefers kommentiert:

 

Offenbar herrschte während der Dreharbeiten eine gute Stimmung - zumindest vermittelt ein Twitter-Eintrag von Schauspieler-Kollege Francois Goeseke diesen Eindruck vom Set:

 

Im Frühjahr 2015 soll die Folge „Erkläre Chimäre“ im Fernsehen laufen. Dann werden die Münster-Tatort-Fans auch erfahren, ob Kommissarsanwärterin Nadeshda Krusenstern (alias Friederike Kempter) tatsächlich befördert wird. Jedenfalls besagen Gerüchte, dass ihr Vorgesetzter Frank Thiel (alias Axel Prahl ) die Beförderung befürwortet habe.

Mit welchem Fall sich Rechtsmediziner Professor Boerne und Kommissar Thiel in der neuen Folge befassen müssen, erfahren Sie hier.

Fotostrecke: Dreharbeiten für neuen Münster-Tatort

Zum Abschluss der Dreharbeiten verabschiedete sich Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne (alias Jan Josef Liefers) mit diesem Facebook-Post vorerst aus Münster:

 


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2876163?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F