Do., 22.10.2015

Erstsemester in Münster Bewegung im Hörsaal

Beim Taijiquan im Hörsaal vollführten die Erstis Entspannungsübungen – ein heiter-harmonisches Bild zum Studienstart, zu dem auch Rektorin Ursula Nelles und die Prorektoren Stephan Ludwig und Marianne Ravenstein (v.l.) beitrugen.

Beim Taijiquan im Hörsaal vollführten die Erstis Entspannungsübungen – ein heiter-harmonisches Bild zum Studienstart, zu dem auch Rektorin Ursula Nelles und die Prorektoren Stephan Ludwig und Marianne Ravenstein (v.l.) beitrugen. Foto: Oliver Werner

Münster - 

Die Uni hat im großen Hörsaal ihre Erstsemester begrüßt – mit einer Mischung aus Unterhaltung und Information. Es wurde sogar ein bisschen geturnt.

Von Karin Völker

Für die zwei Mal 800 Erstis im großen Hörsaal am Schlossplatz war es ein Anfang. Für Ursula Nelles , die die Studienanfänger am Mittwoch wegen der begrenzten Raumkapazität in zwei Veranstaltungen begrüßte, war es ein Ende. Ihre Amtszeit endet am 30. September 2016, die „Neuen“ an der WWU hat sie als Rektorin das letzte Mal willkommen geheißen.

Fotostrecke: Erstsemester-Begrüßung

Das Begrüßungsgeschenk, dessentwegen sich viele Erstsemester erklärtermaßen auf den Weg zum H1 machen, hat deswegen auch ein Ursula-Nelles-Spezifikum, wie die Rektorin meinte. Auf der Erstsemester-Tasche, die jedes Jahr in einem speziellen Jahrgangsdesign erscheint, findet sich aktuell neben vielen in Blau- und Grün-Tönen gehaltenen Münstersymbolen mit den Flügeln des Schlossengels ein pinkfarbener Eyecatcher. „Pink, wie mein Schreibtisch im Schloss“, erklärte Nelles den Neuen. Die lernten in der von den Studenten René Bucken und Breddy Hörstrup moderierten launigen Show das wichtigste über die Uni, die Stadt Münster und das Studentenleben allgemein. Auch zum Beispiel, dass hier sogar der Oberbürgermeister meist Fahrrad fährt, wie Stadtoberhaupt Markus Lewe bei seinem Willkommensgruß erwähnte. Sein Wunsch ist, „dass die neuen Erstis, so wie viele Generationen vor Ihnen, das Studium in Münster als eine der besten Zeiten des Lebens in Erinnerung behalten“.

Beim Start im großen Hörsaal war neben geistiger auch körperliche Bewegung gefragt: Beim Taijiquan unter Anleitung von Meister Dong-Hyeon vom Hochschulsport vollführten die Erstis Entspannungsübungen – ein Bild der Harmonie.

5150 Studienanfänger, die zum ersten Mal an einer Hochschule eingeschrieben sind, hat die Uni gezählt. Insgesamt studieren jetzt hier rund 42 600 Studierende.

Fotostrecke: Diese Studenten gibt es an jeder Uni



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3580916?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F