Di., 02.02.2016

Nach Messerangriff in Flüchtlingsheim 21-Jähriger sitzt in U-Haft

Polizisten nahmen einen 21-Jährigen in einer Flüchtlingsunterkunft fest.

Polizisten nahmen einen 21-Jährigen in einer Flüchtlingsunterkunft fest. Foto: dpa (Symbolbild)

Münster - 

(Aktualisiert: 21-Jähriger in Untersuchungshaft) Nach dem versuchten Diebstahl und dem Messerangriff in am frühen Sonntagmorgen in einer Flüchtlingsunterkunft an der Nieberdingstraße hat ein Richter den mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft geschickt.

Der 21-jährige Marokkaner wollte mehreren Mitbewohnern Alkohol und Zigaretten stehlen. Er kam laut Polizeibericht in das Zimmer der feiernden Mitbewohner, forderte von ihnen Wodka und Zigaretten und warf mit Beleidigungen um sich. Er griff sich vier Schachteln Zigaretten und eine Flasche Wodka.

Das aber nahmen die sieben Männer im Alter von 19 bis 26 Jahren nicht einfach hin: Sie entrissen ihm die Beute und versuchten, den Täter aus dem Zimmer zu schieben.

Der 21-Jährige griff sich daraufhin das Messer mit einer 21 Zentimeter langen Klinge aus seinem Hosenbund und attackierte die Männer. Zwei 24-jährige Syrer erlitten Schnittverletzungen. Mit einer Gitarre drängten sie den Täter letztendlich aus dem Raum.

Hinzugerufene Polizisten nahmen den 21-Jährigen fest. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den Mann ins Gefängnis, berichtete die Polizei am Dienstag.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3776511?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F