Mo., 01.02.2016

Hengst-Gruppe wächst Hengst übernimmt dänisches Unternehmen

Der Vertrag ist perfekt: Jens Röttgering (l.) und André Radley Grundahl am Hauptstandort von Nordic Air Filtration in Naskov in Dänemark.

Der Vertrag ist perfekt: Jens Röttgering (l.) und André Radley Grundahl am Hauptstandort von Nordic Air Filtration in Naskov in Dänemark. Foto: Hengst

Münster - 

Die Hengst-Gruppe in Münster verfolgt intensiv ihr Wachstum außerhalb des Automobilmarktes. Der Kauf des dänischen Filterherstellers Nordic Filtration mit 100 Mitarbeitern ist ein Schachzug in dieser neuen Strategie.

Von Gabriele Hillmoth

Die münsterische Hengst-Gruppe wächst: 100 zusätzliche Mitarbeiter, drei neue Standorte und viel Know-how in der Produktion von Industriefiltern. Seit Montag gehört der dänische Filtrationsspezialist Nordic Air Filtration zum Unternehmen.

Damit, sagt Geschäftsführer Jens Röttgering, werde eine noch schnellere Marktdurchdringung außerhalb des Automobilmarktes angestrebt. Den Kauf bezeichnet Röttgering als Riesenschritt für die Unternehmensgruppe. Zum ersten Mal in der Firmengeschichte kauft Hengst ein Unternehmen und übernimmt dessen Mitarbeiter.

Die Übernahme des Filtrationsspezialisten Nordic Air Filtration in Dänemark durch die Hengst-Gruppe in Münster war am Montag genau getaktet. Zeitgleich gaben Hengst und das amerikanische Unternehmen MFRI in Chicago, zu dem das dänische Unternehmen seit mehr als zehn Jahren gehörte, die Übernahme bekannt.

Sechs Monate rechnet Jens Röttgering für die Integration von Nordic Air Filtration. Dessen Geschäftsführer André Radley Grundahl verantwortet das Geschäft auch weiterhin.

Das Unternehmen habe eine interessante Größe und sei sehr strategisch aufgestellt, so Röttgering. Hengst setzte sich bei den Kaufverhandlungen gegen Mitbieter durch. Damit steigt die Beschäftigtenzahl der Unternehmensgruppe an nunmehr 14 Standorten auf 3100 an. Hengst verzeichnet einen Jahresumsatz von 400 Millionen Euro.

Nordic Air besteht 25 Jahre und zählt nach eigenen Angaben zu den Marktführern in der industriellen Luftfiltration. Kunden sind unter anderem Zementwerke und Milchpulverhersteller.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3777533?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F