Anzeige

Di., 02.02.2016

Wanderausstellung in den Arkaden Einblick in neue Lebenswelten

Ausstellungseröffnung:  Ulrich Recker (v.l.), Leiter der City-Filiale der Sparkasse, begrüßte am Montag Prof. Dr. Richard Korff, Carsten Schröder (beide FH Münster), Prof. Dr. Bernd Boiting sowie Stepanie Wojtaszek (Projektbüro).

Ausstellungseröffnung:  Ulrich Recker (v.l.), Leiter der City-Filiale der Sparkasse, begrüßte am Montag Prof. Dr. Richard Korff, Carsten Schröder (beide FH Münster), Prof. Dr. Bernd Boiting sowie Stepanie Wojtaszek (Projektbüro). Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Vier Wochen lang ist die Ausstellung „Forschung für Dich“ in der City-Filiale der Sparkasse zu sehen.

Von Martina Döbbe

Eine Sanierung darf nicht selbst zum Sanierungsfall werden: Das ist das Credo, das Prof. Dr. Bernd Boiting umtreibt. „Lüftung, Heizung, Klima, das gehört zusammen, darüber muss man sich vorher Gedanken machen, wenn man eine Gebäudesanierung in Angriff nimmt“, betont der Experte vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt der Fachhochschule Münster.

Sein Forschungsprojekt „Sanierung macht Schule“ erlebt in diesen Tagen sozusagen ein Heimspiel: Es steht im Blickpunkt einer Wanderausstellung, die unter dem Titel „Forschung für Dich“ seit März vergangenen Jahres durch Nordrhein-Westfalen tourt. Seit Montag ist sie nun auch im Foyer der City-Filiale der Sparkasse Münsterland-Ost in den Münster-Arkaden zu sehen.

Dort wird sie interessiert in Empfang genommen – und auch die Kunden, die vorbeispazieren, werfen am Morgen erste Blicke Richtung Aufsteller, die Werke von insgesamt 21 Fachhochschulen aus NRW zusammenführen. Es sind ganz verschiedene Schwerpunkte und Inhalte, die aus Aachen, Köln, Düsseldorf, Bochum und vielen anderen Städten „geliefert“ worden sind. Aber ein Ziel, so Stephanie Wojtaszek, verbinde alle: „Die Fachhochschulen möchten deutlich machen, dass sie nicht nur Ort der Lehre und des Lernens sind, sondern eben auch Stätten, an denen geforscht wird.“ Als Vertreterin des Projektbüros „Nachhaltige Forschung an Fachhochschulen NRW“ freut sie sich, dass der Querschnitt der Themen auch die Vielfalt der Forschung widerspiegele. Als da wären: „Gesunde Menschen, starke Betriebe“, „Attraktives Landleben“, „Raumplaner der Zukunft“ und „Energiesparen ,smart’ gemacht“ – um nur einige Beispiele anzuführen. Zu jedem der Projekte können sich Besucher gezielt Informationen einholen. Es gibt ein Multi-Touch-Table, an dem sich Bildmotive als Puzzle zusammensetzen lassen, um sich dann weiter „durchzuklicken“. „Wir freuen uns, unseren Kunden diese informative Ausstellung zeigen zu können“, unterstreicht Ulrich Recker, Leiter der City-Filiale, das Anliegen, Interesse zu wecken für neue Lebenswelten.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3777563?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F