Anzeige

Sa., 13.02.2016

Informationstag: Mit Krebs leben Tumorzentren geben Einblick in ihre Arbeit

Beispiel der erfolgreichen Kooperation 

Beispiel der erfolgreichen Kooperation  Foto: hö¶

Münster - 

Beim Informationstag der „Münsteraner Allianz gegen Krebs“ am 17. Februar in der Bezirksregierung gibt es neben Infoständen der Tumorzentren Fachvorträge unter anderem zur Früherkennung, zur Krebsvorbeugung und Ernährung.

Von Karin Höller

Die Diagnose Krebs versetzt die meisten Menschen in einen Ausnahmezustand. Um Diagnose und Behandlung sowie die Zusammenarbeit zwischen Onkologen unterschiedlicher Disziplinen zu verbessern, wurde die „Münsteraner Allianz gegen Krebs“, kurz MAgKs gegründet, in der das Clemenshospital, die Raphaelsklinik und die Fachklinik Hornheide zusammenarbeiten. Ein gelungenes Beispiel für die Kooperation und die wöchentlichen Fachkonferenzen ist Dirk-Reiner Hensen. „Ich bin froh darüber, dass alles so reibungslos lief“, resümierte er am Donnerstagnachmittag im Clemenshospital. Dort wurde ihm abschließend ein befallener Lymphknoten entfernt. Angefangen hatte seine Krankengeschichte allerdings vor drei Jahren mit der Entfernung eines vergrößerten Muttermals. Nach der Analyse der Gewebeprobe mit dem Befund „bösartig“ wurde er umgehend in der Fachklinik Hornheide operiert. Bei den engmaschigen Kontrollen wurde später besagter auffälliger Lymphknoten in der Nähe der Lunge entdeckt, blickt Dr. Michael Fluck zurück. Nicht allein mehr ein Fall für Hautärzte, sondern für Experten der Thoraxchirurgie. Auch diesmal musste Dirk-Reiner Hensen nicht lange auf einen Operationstermin warten. Im Clemenshospital wurde er von Dr. Jan Groetzner, operiert.

Über die medizinische Behandlung hinaus, gewinne die psychosoziale Versorgung der Patienten einen immer höheren Stellenwert, betont Groetzner. Patienten profitierten auch hier von einem Netzwerk, in dem auch die Krebsberatungsstelle vertreten sei.

Zum Thema

Beim Informationstag der „Münsteraner Allianz gegen Krebs“ am Mittwoch (17. Februar) von 10 bis 14.30 Uhr in der Bürgerhalle der Bezirksregierung heißt es: „Mit Krebs im Leben stehen“. Neben Infoständen der Tumorzentren gibt es Fachvorträge unter anderem zu rechtlichen Themen, zur Früherkennung, Ernährung und Krebsvorbeugung sowie eine Talkrunde mit Vertretern unterschiedlicher Selbsthilfegruppen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3806565?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F