So., 21.02.2016

Männerballett-Turnier der Schlossgeister Im Dschungelcamp sind die Narren los

Im Dschungelcamp ertanzten sich die „Hornys“ der Ersten Großen Bocholter Karnevals-Gesellschaft den Sieg beim Männerballett-Turnier der Schlossgeister in der Stadthalle Hiltrup.

Im Dschungelcamp ertanzten sich die „Hornys“ der Ersten Großen Bocholter Karnevals-Gesellschaft den Sieg beim Männerballett-Turnier der Schlossgeister in der Stadthalle Hiltrup. Foto: hpe

Münster - 

Mit ihrem Titel „Das Dschungelcamp, jetzt wird‘s närrisch“ ertanzten sich die „Hornys“ der Ersten Großen Bocholter Karnevals-Gesellschaft am Samstagabend in der Stadthalle Hiltrup den ersten Platz beim 4. Tofftes Seegers Schwofturnier“ der KG Schlossgeister.

Von Helmut Etzkorn

Prinz, Tanzmajor und der karnevalistisch erfolgreiche Stimmungssänger Peter Brings werden zur jecken Prüfung ins Dschungelcamp geschickt. Am Ende tanzen selbst die Urwaldbäume und das fiese Madenzeug auf dem Teller macht niemanden wirklich traurig. Mit einer gelungenen Choreographie zu einem aktuellen Thema sicherte sich das agile Männerballett „Hornys“ der Ersten Großen Bocholter Karnevals-Gesellschaft am Samstagabend in der Stadthalle Hiltrup unangefochten den Titel beim Tofftes Seegers Schwofturnier der KG Schlossgeister.

Acht muntere Herrenriegen waren zum vierten Jux-Wettbewerb angetreten, für die seit 1993 nicht nur im Karneval aktiven „Hornys“ ist es nach 2014 bereits der zweite Sieg. „Ab Sommer trainieren wir, und wichtig ist es uns, nicht nur Spaß zu vermitteln, sondern auch eine Geschichte zu erzählen“, so Trainerin Kira Heving. Die 16 Tänzer vom Installateur bis zum Taxifahrer treten auch bei Stadtfesten und Geburtstagspartys auf, der Start bei den Schlossgeistern ist für sie inzwischen „Ehrensache“. Heving: „Bei keinem anderen Turnier geht es untereinander so fair und fröhlich zu. Der Funke des Publikums springt über und egal, welche Platzierung man erreicht, es macht einfach einen Riesenspaß in Münster.“

Zu sehen bekamen die rund 500 Zuschauer die ganze Bandbreite des sportlich anspruchsvollen Karnevalstanz-Vergnügens. Die Entruper Buben packten den Traktor aus und holten Resi ab, dem flotten Bauerntanz folgte eine eigenwillige Nummer der „Taktlosen“ aus Elte. Ihr Tanz mit Rollatoren war allerdings nicht besonders originell umgesetzt, am Ende nur der letzte Platz. Rang zwei ging an die flotten Betbrüder des Männerballetts Großenritter aus Baunatal. Die „Nonnen in Aktion“ überzeugten mit strammen Waden und flotten Hebefiguren. Ähnlich fix unterwegs waren die Landjugenddancer aus Neuenkirchen. „Viel Dampf in den Füßen, echte Disco-Power“, so Moderator Thorsten Brendel. Mit ihrer Pyjama-Party reichte es bei den „Wellenbrechern“ der Narrenzunft Aasee diesmal nur zum vierten Platz. 2015 waren die Männer noch Sieger, diesmal gab es dafür den Pokal für das schönste Kostüm.

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3822358?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F