Mo., 22.02.2016

Club zieht zum Hawerkamp Das alte Amp im neuen Gewand

Amp-Mitinhaber Johannes Windscheid bei der Arbeit. Bis kurz vor der Eröffnung an diesem Mittwoch ist im neuen Amp am Hawerkamp gewerkelt worden.

Amp-Mitinhaber Johannes Windscheid bei der Arbeit. Bis kurz vor der Eröffnung an diesem Mittwoch ist im neuen Amp am Hawerkamp gewerkelt worden. Foto: Melanie Frischmuth

Münster - 

Zehn Jahre lang war das Amp an der Hafenstraße für Münsters Feierlustige eine sichere Adresse. Jetzt heißt es Abschied nehmen: aber nur von der etablierten Location an den Gleisen. Der Club, bekannt für seine „Gut gebrüllt, Löwe“- und „Jubeljahre“-Partys, zieht an den Hawerkamp. 

Von Linda Schinkels

Seit Januar wird dort bereits kräftig gewerkelt. Kurz vor der Eröffnung haben wir schon einmal einen Blick ins „neue alte“ Amp geworfen und zwischen kreischenden Sägeblättern und Hammerschlägen mit Mitinhaber Johannes Windscheid gesprochen.

Warum ist das Amp umgezogen?

Windscheid: Zum Einen ist der Mietvertrag ausgelaufen. Die Besitzer vom „Schwarzen Schaf“, also die Verpächter der alten Location, wollen jetzt selber in den Laden. Hinzu kommt, dass wir am Hawerkamp einen super Standort gefunden haben, an dem wir uns sehr wohl fühlen.

Zehn Jahre Amp an der Hafenstraße, eine Ära geht zu Ende: Wie schwer fällt der Abschied?

Windscheid: Ich würde gar nicht sagen, dass eine Ära zu Ende geht: Die Amp-Ära geht weiter. Wir übernehmen alles, was unseren Laden ausgemacht hat. Unsere Konzepte und Partys bleiben gleich. Wir haben bloß einen neuen Laden.

Hier ist ja noch nicht alles fertig. In dieser Woche eröffnet ihr schon. Wie hoch ist der Stressfaktor?

Windscheid: Langsam steigt natürlich die Aufregung. Ich bin mir aber sicher, dass wir es schaffen, alles fertig zu bekommen. Nach den ersten Veranstaltungen wird man sehen, was man noch machen kann. Wir werden vielleicht nicht alles zu 100 Prozent fertig haben, aber zu 98 Prozent.

Zum Thema

Opening Party: Mittwoch (24. Februar), ab 21 Uhr, Am Hawerkamp 1.

Windscheid: Wir haben zwei Floors, wie im alten Laden auch. Auf dem ersten Floor haben wir eine Bühne, wo in Zukunft Konzerte stattfinden sollen. Auf dem zweiten Floor gibt es eine Art Séparée, wo sich die Leute gemütlich auf Sofas fläzen können.Wir wollen eine entspannte Atmosphäre schaffen, sodass man auch am frühen Abend einfach gerne auf ein Bier vorbei kommt, und nicht ausschließlich zum Feiern. Außerdem haben wir einen Außenbereich, in dem wir eine Hütte mit DJ-Pult errichten werden, sodass wir im Sommer hoffen, kleine Open-Airs veranstalten zu können.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3825137?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F