Do., 03.03.2016

Tatort Münster Prahl und Liefers bleiben Mediatheken-Könige

Tatort-Set am Spiekerhof mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Claus Dieter Clausnitzer und Angelika Bartsch. Foto: Matthias Ahlke

Tatort-Set am Spiekerhof mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Claus Dieter Clausnitzer und Angelika Bartsch. Foto: Matthias Ahlke

Axel Prahl und Jan Josef Liefers bleiben mit ihrer „Tatort“-Folge „Schwanensee“ aus Münster die Könige der ARD-Mediathek.

Aufgrund einer „falschen Datenlieferung“ habe das Marktforschungsunternehmen Nielsen im Januar den Hamburger „Tatort“ mit Til Schweiger vom 2. Januar („Der große Schmerz“) an Nummer eins gesetzt, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Mittwoch mit.

Den Liefers/Prahl-Fall sahen demnach 463 000 Menschen in der Mediathek und den Schweiger-Film 396 000 (und nicht 596 000, wie Mitte Januar ausgewiesen). Den zweiten Schweiger-Fall („Fegefeuer“), im TV am 9. Januar zu sehen, wurde in der Mediathek 303 000 Mal angeklickt und nicht knapp 418 000 Mal, wie ursprünglich angegeben. Der technische Fehler bei der Datenverarbeitung eines Server-Updates sei inzwischen behoben, hieß es vom NDR.

Zum Thema

Die Folge „Schwanensee“ im Schnellcheck



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3844617?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F