Anzeige

Sa., 05.03.2016

Vorbereitung auf die Wahlen Grüne plädieren für Klein-Schmeink

Maria Klein-Schmeink (Grüne)

Maria Klein-Schmeink (Grüne) Foto: Wilfried Gerharz

Münster - 

Es ist zwar noch keine offizielle Nominierung als Bundestagskandidatin der Grünen, gleichwohl hat der münsterische Kreisverband bei einer Mitgliederversammlung am Donnerstagabend eine entsprechende „Willensbekundung“ geäußert: Danach soll die amtierende Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink auch 2017 wieder für den Bundestag kandidieren.

Von Klaus Baumeister

Das Votum, „über das ich mich sehr freue“, sei bereits zum jetzigen Zeitpunkt gefallen, so Maria Klein-Schmeink auf Anfrage unserer Zeitung, weil auf Bezirks- und Landesebene die Gespräche für die Zusammensetzung der sogenannten Reserveliste anstehen.

Zum Hintergrund: Traditionell gewinnen Bundestagskandidaten der Grünen nur sehr selten das Direktmandat, das meist an CDU oder SPD fällt.

Das heißt, dass die Bundestagsabgeordneten der Grünen über die Liste einziehen müssen. Der Zusammensetzung dieser Liste, sprich dem Listenplatz des einzelnen Bewerbers, kommt damit eine zentrale Rolle zu.

Maria Klein-Schmeink gehört seit 2009 dem Deutschen Bundestag an. Seit 2013 ist sie gesundheitspolitische Sprecherin ihrer Fraktion.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3848298?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F