Anzeige

Mi., 23.03.2016

„Looking for Ella“ im Vorprogramm der „Muenster Music Days“ Nachwuchsförderung in Sound Lake City

„Looking vor Ella“ (v.l.): Alexander Roeseling, Natalie Handwerk und Damian Ketteler

„Looking vor Ella“ (v.l.): Alexander Roeseling, Natalie Handwerk und Damian Ketteler Foto: Maike Braumeier

Münster - 

Das „Cécile Verny“-Quartet hat eine Vorgruppe aus Münster: „Looking for Ella“ von der Musikhochschule.

Pünktlich zu den „Muenster Music Days 3.0“ startet am 8. April eine Kooperation zur Nachwuchsförderung zwischen den Veranstaltern von „Sound Lake City“ und der Musikhochschule.

Die internationalen Programme werden traditionell von einer lokalen Künstlergruppe eröffnet. Die Förderung des musikalischen Nachwuchses hatten sich die Veranstalter von Anfang an auf die Fahnen geschrieben. „In diesem Jahr schließt sich der Kreis, indem dieses Vorprogramm von Studierenden der Musikhochschule Münster mit ihrer Band Looking for Ella bestritten wird“, so die Veranstalter. Auf einer Bühne vor 400 bis 450 Gästen präsentieren sich die jungen Künstler zum ersten Mal in dieser Form, als Vorgruppe des „Cécile Verny“-Quartets.

Ausgesucht wurde die Gruppe „Looking for Ella“ mit Hilfe von Nikola Materne, selbst Sängerin und Lehrbeauftrage der Musikhochschule im Studiengang „Popularmusik“ mit dem Fach „Popvocals“, die diese Kooperation eng begleitet. „Die junge Band ist voller Energie und großer musikalischer Kreativität“, sagt Nikola Materne: „Ich freue mich sehr, dass unseren begabten jungen Musikstudenten die Chance gegeben wird, bei einem so hochwertigen Festival mitzuwirken. Außerdem lernt dadurch ein größeres Publikum die florierende Popabteilung der Musikhochschule Münster besser kennen.“

„Looking for Ella“ – bestehend aus Natalie Handwerk (Gesang), Alexander Roeseling (Keyboards), Damian Ketteler (Schlagzeug) und Leon Würschinger (Bass) – steht für songorientierten Pop mit elektronischen Effekten und mitreißenden Soundcollagen. Jeder Song hat eine Geschichte und entführt das Publikum in die Welt von „Looking for Ella“.

Die Sängerin Natalie Handwerk (23 Jahre) studiert im vierten Semester „Popvocals“, Schlagzeuger Damian Ketteler (22 Jahre) im achten Semester „Pop-Schlagzeug“ und Pianist Alexander Roeseling (21 Jahre) im sechsten Semester „KMP“ (Keyboards and Music Production), hinzu kommt Bassist Leon Würschinger (21 Jahre), sechstes Semester „KMP“ sowie viertes Semester „Pop-Bass“.

Zum Thema

Das Konzert ist am 8. April (Freitag) um 20 Uhr in der Cloud, Germania Campus 5. Karten gibt es im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt oder online. 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3888460?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F