Anzeige

Di., 18.10.2016

Kytes liefern perfekte Show im Gleis ab Wenn Drumsticks zerbersten

Die Münchener Band „Kytes“ war zu Gast im Gleis 22. Mit ihren tanzbaren Songs sorgten sie für ordentlich Stimmung.

Die Münchener Band „Kytes“ war zu Gast im Gleis 22. Mit ihren tanzbaren Songs sorgten sie für ordentlich Stimmung. Foto: Britta Flachmeier

Münster - 

„Hallo Münster, wir freuen uns, das erste Mal hier zu sein, und wir werden alle Songs spielen, die wir haben“, begrüßt Sänger Michael das gut gefüllte Gleis 22. Dies entspricht einer Einladung, das Wochenende bereits vor seinem offiziellen Beginn mit tanzbaren Liedern einzuleiten.

Von Britta Flachmeier

Eine kleine Anekdote am Rande: Noch bevor das Konzert beginnt, wendet sich ein junger Konzertbesucher seiner Freundin halb ironisch zu und erzählt, dass er dachte, er würde auf ein K.I.Z.- Konzert gehen. Akustische Verwechselung zwischen Kytes und K.I.Z. Der Freundin ist das egal, denn sie freut sich, dass ihr Herzbube an diesem Abend dabei ist. Und das eben jener Besucher einer der ersten ist, der bei diesem Konzert mit dem Fuß im Takt der Musik wippt, zeigt eindeutig: Kytes sind auf dem richtigen Weg.

Wenn die vier Männer mit ihrem ganzen Equipment auf der Bühne stehen, um einen wahren Soundteppich erklingen zu lassen, dann wird es schon mal eng auf der Bühne. Hier fällt ein Mikroständer um, dort wird das Kabel des Bassisten Thomas an die Seite gekickt, Drumsticks zerbersten. Der ganz normale Wahnsinn bei Kytes.

Sehr sympathisch zeigen sich die Münchener bei ihrem Auftritt. Wenn Ansagen vergeigt werden, bricht die Band in großes Gelächter aus. Offensichtlich haben sie noch die Fähigkeit, über sich selber zu lachen. Auf der Bühne zeigt man dann eine sichtliche Spielfreude. Gitarrist Kerim ist dabei besonders perfektionistisch. Sein Instrument wird selbst beim letzten Lied neu gestimmt, um die gesamte Zeit über einen sauberen, glasklaren Klang zu garantieren.

Das Konzert endet in einem großartigen Finale mit dem Jetzt-Schon-Klassiker „On The Run“, „Inner Cinema“ und „I Got Something“. Letzterer wird zunächst akustisch inmitten der Fans gespielt, später finden sich die vier Bandmitglieder noch einmal gemeinsam auf der Bühne ein, um den Song in voller instrumentaler Besetzung zu beenden. Mit den Worten „Danke schön, Münster, es war sehr schön mit euch! Besucht uns mal wieder!“ verabschieden sich die Musiker von der Bühne.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4376188?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F