Do., 01.12.2016

Band stellt neues Album „Jalousie“ vor Heimspiel für Messer

Messer sind am Samstag im Gleis 22 zu Gast.

Messer sind am Samstag im Gleis 22 zu Gast. Foto: Kevin Niedernhöfner

Münster - 

Nach Beendigung ihrer Tour kommen Messer zurück in ihre Heimatstadt, um auch hier ihr gefeiertes neues Album „Jalousie“ vorzustellen.

Messer haben ihren minimalistischen Noir Post Punk Stil zwar beibehalten, ihn allerdings um einige Facetten erweitert. Die Band ist insgesamt avantgardistischer geworden, ohne dass Hits fehlen würden. Beweis dafür sind eingängige und tanzbare Songs wie das funky daherkommende „Detektive“ oder das treibende „Meine Lust“, heißt es in der Ankündigung des Konzerts, das am Samstag um 21 Uhr im Gleis 22 beginnt.

Messer hatte sich zurückgezogen, trat in den letzten zwei Jahren nur vereinzelt auf, meist nicht im klassischen Rockkorsett: Die Vertonung der Tagebücher Romy Schneiders oder eine Performance zu Boris Vian waren auch ein Versuch, sich für neue Perspektiven zu öffnen. Still war es bei Messer also nicht, und während der intensiven Arbeit am dritten Album der Band tat sich hinter den Vorhängen so manches: Gitarrist Palle Schaumburg verließ die Gruppe, Manuel Chittkas (Percussion) wuchs als fester Bestandteil in die Band und verschmolz mit dem Schlagzeuger Philipp Wulfs, Bassist Pogo McCartney wandte sich der Orgel zu – und Milek stieß als Gitarrist dazu. In neuer Konstellation also nahm Messer das Nachfolgealbum zu „Die Unsichtbaren“ auf: „Jalousie“ wurde im Spätsommer veröffentlicht und bekam gute Kritiken.

Zum Thema

Samstag, 21 Uhr, Gleis 22, Hafenstraße 34.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469726?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F