Fr., 13.01.2017

Großeinsatz der Feuerwehr Chemielager im Keller entdeckt

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr am Freitagnachmittag im Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke.

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr am Freitagnachmittag im Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke. Foto: hpe

Münster - 

Die Feuerwehr rückte am Freitagnachmittag mit Spezialisten zu einem Haus im Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke aus. Dort lagerten große Mengen von Chemikalien, die zum Teil vor Ort gesprengt werden mussten.

Von Helmut P. Etzkorn

Rund 60 Behälter mit unterschiedlichen Chemikalien lagerte ein laut Polizei offenbar psychisch kranker Mann im Keller seines Wohn- und Betriebssitzes am Virnkamp im Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke in Coerde . Die Feuerwehr zog Spezialisten hinzu, die vor Ort die Substanzen analysierten und teilweise auch direkt im Garten des Wäschereibetriebes sprengten.

In der Nacht zum Freitag war der Polizei ein Familienstreit in dem Haus gemeldet worden. Als die Beamten dort mit einem größeren Aufgebot eintrafen, hatte sich die Lage schon wieder etwas beruhigt. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde inzwischen laut Polizei in eine Klinik eingewiesen. Im Haus entdeckten die Beamten dann die vielen Behälter mit undefinierbaren Flüssigkeiten. Auf vielen Flaschen standen keine Etiketten oder Hinweisschilder.

Deshalb wurde der Virnkamp erst einmal sicherheitshalber in Teilbereichen abgesperrt und die Feuerwehr alarmiert. Für die Untersuchung wurde die so genannte Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund angefordert. Die Einsatzkräfte sind mit spezieller Messtechnik ausgerüstet und können Proben direkt vor Ort untersuchen. Weil es offenbar zu risikoreich war, alle Behälter abzutransportieren, entschied man sich für eine gezielte Zerstörung einiger Flüssigkeiten. Für die Bevölkerung im Gewerbegebiet habe zu keinem Zeitpunkt eine besondere Gefährdung bestanden, auch deshalb wurde nur der engere Bereich rund um den Betrieb durch Polizeikräfte gesichert. Der Einsatz zog sich am Freitag bis in die Abendstunden hin.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4557971?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F