Mo., 03.04.2017

Stadion-Neubau: Ergebnisse bis Juli Verein will Finanzierung konkretisieren

Stadion-Neubau: Ergebnisse bis Juli : Verein will Finanzierung konkretisieren

Noch immer ist unklar, wo ein neues Preußen-Stadion gebaut werden könnte. Foto: Uwe Renners

Münster - 

Neues von der Potenzialstudie des SC Preußen Münster zu den möglichen Standorten für den Stadion-Neubau: Laut einer Pressemitteilung der Stadt Münster hat sich am Montag der interfraktionelle Arbeitskreis "Stadion" in Anwesenheit der Vereinsspitze und der Stadtverwaltung mit dem Stand der Dinge beschäftigt.

Dabei wurde das weitere Vorgehen einvernehmlich vereinbart, heißt es. Verein und Verwaltung werden die derzeit 24 potenziellen Standorte in einem weiteren Prozess filtern, sodass man sich im weiteren Verfahren auf einige wenige Standorte konzentrieren kann.

Infrastruktur sei besonders wichtig

Besondere Bedeutung werden unter anderem verkehrliche Fragen und vorhandene, bzw. neu zu errichtende, Infrastruktur sowie die liegenschaftliche Verfügbarkeit haben, heißt es. Der Verein werde in ­diesem Zusammenhang eindeutige Aussagen zum Finanzierungs- und Betreiberkonzept treffen.

Neues Stadion bis 2021?

Die Ergebnisse sollen in einer Vorlage zusammengeführt und dem Planungsausschuss und dem Rat Anfang Juli in einer Vorlage dargestellt werden. Im günstigsten Fall könnte ein neues Stadion 2021 fertig sein, wie zu hören ist.

Chronologie

Preußen-Stadion-Debatte seit 27 Jahren

Davon unabhängig und zur Sicherung des Standorts Hammer Straße läuft das Bauleitplanverfahren zum „Sportpark Berg Fidel“ weiter. Die Vorlage zur „Offen­legung“ wird in den Rats­gremien im Mai beraten.

Mehr zum Thema

Preußen-Stadion: Stadt hat 24 potenzielle Standorte geprüft

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4746030?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F