Do., 11.05.2017

Mehrkosten für Gesamtschule Mitte „Sowieso-Fehler“ in der Kalkulation

Bauarbeiten an der Gesamtschule Mitte

Bauarbeiten an der Gesamtschule Mitte Foto: kal

Münster - 

Es hilft ja nichts: Mit einem Seufzen stimmten die Mitglieder des Schulausschusses den neuen Kostenplänen für die Gesamtschule Mitte zu. Die Kostenschätzung liegt, wie berichtet, jetzt bei 19,8 Millionen Euro.

Von Karin Völker

Die Erweiterung und der Umbau der Schule in der Altstadt soll nun eine knappe weitere Million und insgesamt 13,24 Prozent teurer werden als zunächst geplant. Die Bauverwaltung hatte sich auf Nachfragen aus dem Ausschuss vorbereitet und eine detaillierte Analyse über die Ursachen der Mehrkosten vorbereitet.

Fehler führten zu Mehrkosten

Für die laut Bauexperten unvorhersehbaren Schwierigkeiten bei der Erneuerung der Installationen oder beim Anstrich zeigten die Vertreter im Schulausschuss Verständnis – nicht aber, dass bei der Ausschreibung schlicht Fehler gemacht wurden, die zu erheblichen Mehrkosten führen.

So habe das mit Ausschreibungs-Arbeiten beauftragte Ingenieurbüro etwa vergessen, für die neue Turnhalle die Ausstattung mit einer Spielzeituhr und einer Lautsprecheranlage vorzusehen, berichtete der Vertreter der Verwaltung.

"Sowiesofehler"

Allein 120 000 Euro an Mehrkosten entstanden, weil bei einer Ausschreibung der Bodenaushub falsch berechnet wurde. Dieses Malheur, so erfuhr der Ausschuss, laufe bei der Bauplanung als sogenannter „Sowiesofehler“. Berechnungsfehler hin oder her, der Aushub müsse ja „sowieso“ abgefahren werden.

SPD-Ratsherr Robert von Olberg warf die Frage auf, inwieweit von der Stadt beauftragte Büros für Fehler haftbar seien. Und Grünen-Ratsherr Raimund Köhn hoffte, dass „solche bedenklichen Fehler“ nicht beim Bau der neuen Gesamtschule Ost passierten.

Mehr zum Thema

Erneute Kostensteigerung beim Um- und Ausbau: Gesamtschule Mitte wird noch einmal teurer

Gesamtschule Mitte: In der neuen Mensa schmeckt‘s

Gesamtschule Mitte feiert Mensa-Richtfest: Schulerweiterung bei laufenden Betrieb für fast 18 Millionen Euro



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4825538?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F