Fr., 09.06.2017

B  51-Ausbau Umgehungsstraße wird am 20. Juni gesperrt

Auf der Umgehungsstraße B 51 ist die neue Zufahrt von der Wolbecker Straße in Richtung Autobahn schon gegossen. Zunächst wird jedoch nur die doppelspurige Fahrbahn der B 51 stadtauswärts freigegeben. Aktuell kommt es am Nadelöhr immer wieder zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auf der Umgehungsstraße B 51 ist die neue Zufahrt von der Wolbecker Straße in Richtung Autobahn schon gegossen. Zunächst wird jedoch nur die doppelspurige Fahrbahn der B 51 stadtauswärts freigegeben. Aktuell kommt es am Nadelöhr immer wieder zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Foto: Etzkorn

Münster - 

Weil Kampfmittel-Experten den Untergrund nach möglichen Bombenblindgängern aus dem 2. Weltkrieg sondieren müssen, wird die Umgehungsstraße B 51 am 20. Juni in Fahrtrichtung Autobahn für einen Tag gesperrt.

Von Helmut P. Etzkorn

Der Ausbau der Umgehungsstraße B 51 erreicht im Bereich Abzweig Wolbecker Straße in den kommenden Wochen ein entscheidendes Stadium. Die künftig doppelte Spur in Richtung A 43 wird bis Ende des Monats dort fertig und befahrbar sein.

Zuvor jedoch müssen die Autofahrer noch einen „heißen Dienstag“ überstehen. Ab 8 Uhr wird am 20. Juni die B 51 in Richtung Autobahn ab Anschluss Warendorfer Straße bis zur Brücke Wolbecker Straße gesperrt. Im Auftrag des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Arnsberg wird eine Fachfirma sogenannte Verdachtspunkte in und an der Fahrbahn untersuchen. Dort könnten im Boden noch Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg schlummern.

Weitere Vollsperrungen möglich

Es müssen zahlreiche Löcher gebohrt werden, ehe die Untergrundsondierung starten kann. Der Landesbetrieb Straßenbau rechnet damit, dass die Fahrtrichtung Autobahn bis zum späten Abend dicht bleibt. Denn erst wenn die Bohrlöcher wieder fest verschlossen sind, kann der Verkehr dort wieder rollen. Um einen Verkehrsinfarkt zu verhindern, ist eine großräumige Umleitung ausgeschildert. Die Fahrtrichtung Telgte/Warendorf ist nicht betroffen. Mit der Aktion ist die Kampfmittelsuche noch nicht abgeschlossen. Es wird weitere Termine geben, dann sind sogar längere Vollsperrungen möglich.

Neue Wege schon in diesem Sommer

Fast fertig ist bereits die Fahrbahndecke unter der Wolbecker Straße in Richtung Gasometer. Ende Juni wird der Verkehr auf die neue Trasse umgeschwenkt, dann beginnen die Neubauarbeiten in der Fahrbahn, die aktuell genutzt wird.

Fotostrecke: So wird die Umgehungsstraße aussehen

Die neuen Auffahrtrampen hoch zur Wolbecker Straße sind inzwischen in Beton gegossen. Bereits im Juli wird man von der Wolbecker Straße stadtauswärts über diese Zufahrt auf die Umgehung in Richtung Autobahn fahren können. Noch in diesem Jahr soll auch die neue Rampe von der Umgehung auf die Wolbecker Straße stadtauswärts angeschlossen werden.

Mehr zum Thema



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4913545?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F