Fr., 16.06.2017

Altkanzler mit 87 Jahren gestorben Erinnerungen an Helmut Kohl in Münster

Helmut Kohl und Bertold Tillmann. Foto: Peperhowe

Westfälischer Friedenspreis an Helmut Kohl am 27.10.2001. Links im Bild: Bertold Tillmann. Foto: Jürgen Peperhowe

Der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl hatte vielfältige Beziehungen zu Münster. Vielen ist die Verleihung des Westfälischen Friedenspreises 2001 in Erinnerung geblieben.

Die Feierstunde war verbunden mit einem Friedenssaalempfang durch den damaligen Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann. Er erinnert sich an die „unglaubliche Souveränität und Herzlichkeit“ Kohls. Eng verbunden fühlte sich Kohl auch mit dem Münsteraner Paul Schnitker, seinerzeit Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks.

So erschien Kohl 1996 zu einer Meisterfeier in der Halle Münsterland. Als überzeugter Europäer nahm Kohl 1995 mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Wim Kok das Deutsch-Niederländische Korps in Dienst. Der CDU-Ehrenvorsitzende Ruprecht Polenz erinnert sich an große Wahlkampf-Kundgebungen Kohls auf dem Domplatz.

Mehr zum Thema

Kommentar: Seit Jahren von schwerer Erkrankung gezeichnet, als alter Mann nur mehr ein Schatten seiner selbst – und doch trifft die Nachricht vom Tod Helmut Kohls die Menschen wie ein Schlag. Ein Kommentar zum Thema.

Die Einheit ist sein Vermächtnis: Helmut Kohl ist tot. Der Altkanzler starb im Alter von 87 Jahren. Kohl hat Deutschland von 1982 bis 1998 als Bundeskanzler regiert - 16 Jahre, so lange wie bisher niemand vor und nach ihm. Wir blicken auf die Stationen seines Lebens.

 

Fotostrecke: Altkanzler Helmut Kohl gestorben

 



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4934227?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F